Schreibe eine Bewertung

Steinbruchsee ´Vogelberg´ bei Kamenz

2 Bewertungen
Kontakt:
Tauchregulierung
Anfahrt / Anreise:
Von Kamenz, der Kreisverkehrskreuzung oberhalb vom Bahnhof, knapp 2km die Ausfallstraße in Richtung Königsbrück bis fast nach Brauna. Nach dem Kamenzer Ortsausgang, hinterm Friedhof am Abzweig zur Open Air Bühne Hutberg vorbei durch freies Gelände bis zur ersten Waldfläche. In der dortigen S-Kurve,auf der rechten Seite befindet sich die Parkmöglichkeit auf entsprechender Freifläche (auch hinterm Drahtzaun). Auf der gegenüberliegenden Straßenseite, in westlicher Richtung, einen kleinen Hang hinab sieht man rechts im Hintergrund dei Wasserfläche.
Örtlichkeit / Einstieg:
Achtung - kleines Rinnsal vom Gewässerausfluss! Dann lings in der Mitte vom vorderen Granitsteinbruchteil eine Stahlleitertreppe mt Geländer. Der See ist rundum vorwiegend mit Nadelbäumen bewaldet.
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
14 m
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Im Umkreis von max. 10 km gibt es mehrere Möglichkeiten zum Nachtanken der Flaschen in TB`s.
Nächster Notruf / Kammer:
Druckkammerzentrum an der Uniklink Dresden
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Zum Steinbruchsee Vogelberg gelangt ihr über die ...

Zum Steinbruchsee Vogelberg gelangt ihr über die Ausfallstraße von Kamenz nach Königsbrück. Im weiten Rund bewaldet, mit einem Schilfbestand im vorderen Flachteil - am Auslauf, wirkt er fast so als sei er ein Produkt von Mütterchen Natur. Somit ist er nicht nur für Anfänger und Kinder hervorragend (so auch z.B.zum Eistauchen) geeignet.
Neben Barschen, Hechten, Karpfen, Rotfedern, Schleien und Plötzen trefft ihr hier noch auf so einige, den Vogelberg ais ein supersauberes Heimatgewässer auszeichnende, Besonder- und Seltenheiten. Zu nennen ist der Zug von Erdkröten zur Laichablage in etwar zur Osterzeit. Fernab der Ausfallstraße, im hinteren Teildes Gewässers können zu dieser Jahreszeit auch die Kröten beim Hochzeitmachen beobachtet werden. Ab ca Mitte August, in schön warmen Sommern, taucht ihr hier möglicherweise wahren Schwärmen von echt seltenen Süßwassermedusen - kleinen Qualen. Auch ebenfalls sehr seltene Süßwasserschwämme in Form von kleien Korallenästen könnt ihr finden.
Sichtweiten z,T.bis 10m, ansonsten jahreszeitlich bedingt zw.3-6m . Die größte Tiefe - auf einer kleinen Fläche - erreicht ihr bei ca 14m . Der Granitaufschluss weist Drusen - Quarzeinschlüssee aus Grauwacke - aus.Am Grund ist noch so einiges bergbauliches Steinbruchgerät zu entdecken.
In der Mitte des vorderen Teils gelangt man recht bequem in die Unterwasserwelt. Einige Fischriste (Gestelle - Bündel) als Fischtreffpunkte, in ca 4m zur Beobachtung ausgebracht. Von dort ein wenig mehr zum Gewässermittelteil befindet sich die Abbruchkante / kl.Steilwand auf ca 8/9m .
Eine im Vergleich echt winzige Einstiegsgebühr von z.Z. 3,-€ entrichtet man beim Tauchtreff in der Sächsischen Landeshauptstadt Dresden, welcher den Vogelberg ais Hausgewässer unterhält und pflegt. Weitere Infos, auch zu weiteren Divepoints in der Lausitz und Dresdener Umgebung ect, wird euch auch Peter und sein freudliches Team von TAUCHTREFFDD.DE supidupi fachkundig erteilen.
Meine Taucherlaufbahn begann im Frühherbst 92 zwischen den erwähnten Süßwassermedusen, genau in diesem Gewässer - also gut Luft!


Mehr lesen

Der Steinbruchsee ´Vogelberg´ liegt in der Nähe d ...

Der Steinbruchsee ´Vogelberg´ liegt in der Nähe der Ortschaft Kamenz. Man fährt von Kamenz ca. 2 Km in Richtung Brauna. Nach dem Ortsausgang Kamenz führt die Straße erst durch freies Gelände, wo man bald schon erste Waldflächen an der Straße erkennt. Mit Beginn dieser Flächen erreicht man eine S-Kurve, bei welcher sich rechts eine kleine Freifläche zum Parken anbietet. Von dieser begibt man sich über die Straße in das Waldstück. Dort befindet sich in W-Richtung der genannte Bruch.
Er ist so groß,dass man ihn eigentlich nicht verfehlen sollte. Die Wassertiefe liegt um die 10-13 m. Die Sichtweiten liegen jahreszeitlich bedingt bei 4-5 m, lagen aber auch schon bei ca. 10m. Der See bietet einen guten Fischbestand, auch Krebse können beobachtet werden. Ich betauche diesen Bruch meist vor bzw. nach der Badesaison (Badewanne der Kamenzer u. Anderer).
Einen sogenannten ´Sozialtrakt´ kann man hier nicht in Anspruch nehmen. Für meinen Begriff einziger kleiner Makel, ansonsten ein gutes und zu empfehlendes Tauchgewässer.


Steinbruchsee ´Vogelberg´ im März 2004

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen