Schreibe eine Bewertung

Schönbach - Steinbruch Winkel (HTSV-See), Schönbach

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Top Tauchplatz für Daheimgebliebene. Sicht je nac ...

Top Tauchplatz für Daheimgebliebene. Sicht je nach Witterung von 1m-15m. Geht runter bis 30m. Plattformen auf 5 und 10m, Bojen für Apnoeisten. Tauchbetrieb im Sommer Mi, Fr, Sa und So, eine Menge ´zahmer´ Hechte, dicke Welse, scheue Karpfen, Riesenbarsche.
Mehr lesen

Dieser See ist Ausbildungssee des Hessischen VDST ...

Dieser See ist Ausbildungssee des Hessischen VDST-Landesverbandes. Hier
finden alle möglichen Tauchkurse statt, weshalb es in den Sommermonaten
Juni,Juli und August zu Tauchbeschränkungen kommt: Dann dürfen
nur HTSV`ler ins Wasser. Außerhalb dieser Monate (April bis November)
und den Wintermonaten wo der See allgemein geschlossen ist,dürfen
dann auch Taucher von anderen Landesverbänden des VDST hier rein.





Öffnungszeiten: SA 11.00 Uhr - Dämmerung (ca. 18.00 Uhr) SO
09.00 Uhr - Dämmerung (ca. 16.00 Uhr) Feiertags wie SO außer
Mittwochs



Allerdings darf hier nicht überall herumgepaddelt werden. Der HTSV
teilt sich den See mit den Petrijüngern. Das klappt auch ganz gut,
haben die doch einen Seeteil,die Taucher den anderen. Kommt man nun zum
See (Anfahrt siehe Beschreibung beim Photo) muß man so einiges beachten:
Aus Sicherheitsgründen ist bei Tauchbetrieb immer ein TL anwesend.
Dieser TL kontrolliert die Pässe auf den VDST-/Vereinsjahresstempel,
die Medizinische Untersuchungsbescheinigung und allgemein die Einhaltung
der 3*-Regel, wobei ein Gruppenführer benannt werden muß mit
mindestens 2*. Zu beachten ist auch die Einhaltung der Tauchregeln des
HTSV. Der TL sitzt in der TL-Bude,wo auch ein Seminarraum angeschlossen
ist, in dem dann auch Kurse abgehalten werden. Hier ist auch bei Notfällen
der Sauerstoff vorrätig und auch ein Notfalltelefon: 02775 / 207 Den
Anweisungen des TL vom Dienst ist Folge zu leisten, er übt für
den HTSV am See Hausrecht aus. Bei ihm müssen auch vor dem Tauchgang
der Tauchpaß hinterlegt werden und die Tauchgebühr bezahlt werden
iHv. 6.-DM für Taucher des HTSV,10.- DM für Taucher anderer Landesverbände.



       

!! Bilder anklicken zum Vergrößern !!



Ausrüstungsmäßig muß ein kompletter Kälteschutz
getragen werden auch eine Tauchlampe mitgeführt werden. Zum See selbst
läßt sich sagen,daß er ca. 30m tief ist, die Sichtweiten
je nach Jahreszeit und Tauchtiefe zwischen Null und 10m liegen und er beim
flachen Einstieg bei der TL-Bude unter den dortigen Bojen zwei Plattformen
hat in 5m und 10m Tiefe. Zieht man sich im halbhohen Gras am Rand des Schotterweges
um,so muß man auf Kleingetier achten.Habe dort schon Wanzen und Zecken
(Mini) auf meinem Equipment rumspringen sehen. Letztes WE gab es sogar
eine Schlange unbekannter Bauart im Wasser an der Oberfläche zu sehen.
Weiterhin gibt es Benimm-Regeln,die eigentlich selbstverständlich
sein sollten, wzB. kein Lärm (Kompressoren!),Zelten,Grillfeuer,Zelten
und sonstiges Übernachten ( Jedenfalls auf dem HTSV- Gelände,ganz
in der Nähe gibt es eine Grillhütte und akzeptable Pensionen
im Dorf). Auf der Homepage vom HTSV (www.htsv-online.de) kann man sich
noch eine Liste der TL vor Ort anschauen und einige interessante Photos
die aus der Zeit vor der Entstehung des Sees stammen.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen