Schreibe eine Bewertung

Playa Blanca, Lanzarote

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Lanzarote: Divers College Playa BlancaWir sind ge ...

Lanzarote: Divers College Playa Blanca
Wir sind gerade von unserem Urlaub auf Lanzarote zurueckgekommen. Wir haben je 9 Tauchgaenge gemacht und waren begeistert von der Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, sehr gutem Service und Enfuehlingsvermoegen der Tauchbasis Divers College, Playa Blanca, die neben dem Hotel Natura Palace und im Hotel Timanfaya gefestigt sind. Wir haben die meisten Tauchgaenge am ´Hausriff´ Timanfaya gemacht. Wir haben schon in vielen Laendern getaucht und viele Tauchbasen kennengelernt.
Divers College Playa Blanca gehoert zu den Besten die wir kennengelernt haben.
Wir koennen diese Basis (niederlaendisch, deutsch,englisch) nur bestens empfehlen.
Wir danken allen Tauchinstructeuren die mit uns getaucht haben.
Erika und Willem
Mehr lesen
Armini.a.c. TL ***

Die folgenden Tauchplatzbeschreibungen wurden uns ...

Die folgenden Tauchplatzbeschreibungen wurden uns von Peter vom P&P Diving Center Lanzarote zur Verfügung gestellt - Danke!

Playa Colorado:
letzte Bucht vor den Papagayo Stränden; die Tauchtiefe liegt bei max. 12 Metern; der Einstieg erfolgt über einen kleinen Sandstrand. Hier lebt eine Unzahl von kleinen Schwarmfischen, Barakudas, Engelhaien, Rochen u. Zackenbarsche, sowie ein kleiner Canyon, der durchtaucht werden kann. Ideal für Anfänger.

Playa Dorada:
ein aufgeschütteter Wellenbrecher mit einer Tiefe von 9 Metern. Eine Unterwasser - Kinderstube, Gelbstriemen, Barakudas, Brassen und kleine Zackenbarsche bevölkern den Wellenbrecher. Bei Nachttauchgängen sind die Steine übersät mit Atlantischen Tanzgarnelen und Seespinnen. Idealer Platz für Anfänger und Schnorchler.

P&P Aquarium:
wunderschöner Anfängertauchplatz direkt gegenüber der Tauchschule. Der Einstieg erfolgt über eine Leiter, Tauchtiefebeträgt bis 6 Meter. Ein schöner Tauchplatz für Nachttauchgänge.

El Puertito:
äußere Hafenmole von Playa Blanca; Tauchtiefe 14 Meter mit einem steinigen Einstieg und nur bei Flut zu betauchen. Hier erwartet den Taucher das Engelhairevier. Begünstigt durch den sandigen Untergrund und das große Nahrungsangebot kommen die Engelhaie an dieser Stelle von November bis Mai sehr zahlreich vor. Mit etwas Glück kann man die Paarung von Engelhaien beobachten. Außerdem leben hier Seehasen und Igelfische (Chilomycterus atringa) .

Playa Flamingo:
Wellenbrecher mit kleinem See; Tauchtiefe 5 - 17 Meter. Dieser Platz ist fast bei jedem Wetter betauchbar. Einzige Stelle der Insel wo man Meerraben beobachten kann. Dieser Platz beherbergt große Barakudaschulen mit bis zu 100 Tiere, große Rochen, Unmengen von Schwarmfischen und zwei große Congeraale, die sich aber nur Nachts sehen lassen. Für Anfänger geeignet.

El Torre:
der Einstieg liegt direkt neben der Playa Flamingo und erfolgt über Felsen. Das ist nicht gerade einfach und nur bei Flut möglich; Tauchtiefe bis 20 Meter. Neben Großfischen erwartet den Taucher hier ein Felsen, der mit gelben Hornkorallen überwachsen ist; einzigartig auf Lanzarote.

Playa Timanfaya:
der Einstieg liegt an dem Lavastrom, der Lanzarote mit Fuerteventura verbindet; Tauchtiefe bis 17 Meter. Beim Tauchgang neben diesem Lavastrom sehen wir zwischen Mai und Oktober auf der Sandfläche jede Menge von Rochen. Ab Juni leben hier die Jungrochen, gerade mal Handteller groß. Für Anfänger geeignet.

Pechiguera:
über eine kleine Sandfläche, geht es über bewachsene Felsen bis auf eine Tiefe von 17 Meter. In den Spalten stehen große Drachenköpfe, Muränen, Oktopoden und spitzköpfige Gespensterkrabben. Für Anfänger geeignet.

Faro:
an der Südspitze, direkt am Leuchtturm von Playa Blanca; sehr schwieriger Einstieg; Tauchtiefe bis 20 Meter. Dieser Tauchplatz ist nichts für Leute, die etwas unsicher auf den Beinen sind. Fast immer herrscht hier Strömung. Der Tauchplatz sieht unter Wasser aus, wie Lanzarote über Wasser. Vulkankegel wechseln sich mit Spalten, Grotten, Bergen und Schluchten ab. In den Löchern sitzen Muränen und Bärenkrebse. Alle Felsen sind von Diademseeigeln bevölkert. Nicht für Anfänger geeignet.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen