Schreibe eine Bewertung

Capo di Fonza (Fonza außen), Elba

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Auf der Südseite zwischen Marina di Campo un ...

Auf der Südseite zwischen Marina di Campo und Lacona liegt einer
der schönsten Tauchplätze von Elba. Etwa 300 m von Land entfernt
Richtung Süden reicht eine Unterwasserfelsformation bis auf ca. 3
m Wassertiefe. Auf der Südostseite fällt die Steilwand senkrecht
auf ca. 40 m ab. Bei guter Sicht ein Fall für: in 3 m Tiefe stehend
Luft aus dem Jacket und nach Absprung in freiem Fall auf 35 m (natürlich
nur für Geübte ohne Druckausgleichprobleme und ohne Grundberührung!).
Man findet hier sehr schönen Gorgonienbewuchs (ab ca. 25-30 m). Muränen,
Drachenköpfe, Kraken, Nacktschnecken, Schriftbarsche, Langusten und
jede Menge Schwarmfische. Und die Sicht ist oft ausgezeichnet (25-40m).
Jede Basis auf Elba kennt diesen Platz. Daher ist er entsprechend frequentiert.
Aber man kann ja auch nach Secca di Fonza (Fonza innen) ausweichen, wenn
sich bereits zuviele Boote tummeln.



Wer mit dem eigenen Boot da ist, wartet einfach eine halbe Stunde.
Mittags ist es oft am besten, wei! l die Tauchschulen da ihre Siesta machen
und sie Sonne am höchsten steht. Gut bedient ist man bei Pitt Gsell
(SpiroSub) in Marina di Campo. Er fährt mit seinem hochseetüchtigen
Holzschiff "Marianna" raus, das offiziell für 18 Personen
zugelassen ist. Wer auch mit weniger komfortablen Booten und Nicht-Ausfahrten
bei Wind ab 5 Beaufort zurechtkommt, kann es bei Bernd´s Basis am Strand
von Madonna delle Grazie (Capoliveri) versuchen. Natürlich bietet
Elba noch viele andere gute Tauchplätze. Meines Erachtens hat sich
die Unterwasser-Fauna gegenüber früheren Jahren sehr erholt.
Von der Algenplage in den späten 80er Jahren keine Spur. Außerdem
ist durch den Ausbau der Wasserversorgung der Wassermangel in den touristischen
Zentren im Sommer behoben.



Weitere bekannte Tauchplätze sind in dem 1997 erschienen Tauchführer
beschrieben. Dieser ist auf Elba in jeder Buchhandlung, den meisten Souvenir-Shops
und in vielen Tauchläden erhältlich. Der Preis ist mit LIT 16.000,--
relativ moderat.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen