• 996 Fotos
  • 40 Videos

Tauchen in der Schweiz

Tauchen ist in der Schweiz ist einfach - denn im Gegensatz zu Deutschland sind die eidgenössischen Seen mit Taucherlaubnis ausgestattet. Nur an wenigen Seen und Flüssen gibt es konkrete Tauchverbote. Neben den großen schweizer Seen gibt es jede Menge klare Bergseen, welche mit tollen Sichtweiten aufwarten, aber im Temparaturbereich eines Trockentauchanzuges liegen.

Aktuellste News Schweiz

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Schweiz

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

… Bis der Tauchplatz gesperrt wird. Leider lassen diverse Schwachköpfe regelmässig ihren Anstand zu Hause, sofern Sie den welchen haben. Parkvorschriften werden ignoriert, die Nachtruhe nicht eingehalten (Türen knallen, Ventile ausblasen etc.) es wird über 20°C und unter 10°C Wassertemperatur getaucht obwohl die den Fischen zu lieb ausdrücklich untersagt ist. Das Pinkeln an Gartenzäune oder Gärten ist auch sowas von überflüssig, es steht ein Toitoi zur Verfügung. Die Anwohner wurden auch dieses Jahr wieder verärgert. Wir machen immer wieder Goodwill, irgendwann funktioniert das nicht mehr. Klärt bitte Eure Buddys auf, bevor einer der schönsten Tauchplätze am Rhein verloren geht!! Hier nochmals die Regeln: Beschreibung Nutzung der Salmenwiese Wandernde, Touristen, Badende, Tauchende und Andere lieben das Kleinod am Rhein. Es gelten folgende Regeln: Nachtruhe von 22.00 bis 07.00 Uhr Veranstaltungen ab 5 Personen sind bewilligungspflichtig Zugang zum Rhein und zu den Schiffstandplätzen freihalten Fahrzeuge auf dem öffentlichen Parkplatz an der Sandackerstrasse 8 parkieren Toi-Toi benützen Zufahrt nur mit separater Bewilligung Die für die Tauchgänge interessante Vertiefung in der Rheinsohle ist ein ideales Refugium für die Fische. Im Winter reduzieren die Fische die Körperfunktion und ziehen sich in die Vertiefung zurück. Im Sommer, bei hohen Wassertemperaturen, gewährleistet die Vertiefung einen Aufenthalt in kühlerem Wasser. Durch intensive oder unsachgemässe Tauchgänge werden die Fische gestört. Tauchende mit einem Herz für die Natur ... verzichten bei Wassertemperaturen über 20 ° C und unter 10 ° C auf den Tauchgang berühren Tiere und Pflanzen nicht beachten die Verhaltensregeln der Tauchverbände verzichten auf Schulungen tauchen nur in Kleingruppen

die Luft ist raus

THOMAS.klein28@web.de
Stellungnahme des Tauchclubs am Ende des Originalberichts: Es war einmal ein aktiver Club mit Innovation, mit Ausbildung bis hin zum Technischen Tauchen, mit einer großen Zahl aktiver Taucher. Aufgrund diverser Wechsel im Verein, ist dieser Verein zu einem Schatten verkommen. Es gibt nur noch ganz wenige aktive Taucher <6 Clubleben findet auch nicht mehr statt. Ausbildung fehlanzeige. Änderungsvorschläge und Ideen werden nicht angenommen. -- -- -- -- -- Stellungnahme des Tauchclubs vom 20.8.2018 Diese Bewertung hat uns aus verschiedenen Gründen überrascht, zumal einige Aussagen des Autors von Unkenntnis zeugen oder schlicht falsch sind. 1. Der Autor dieser Bewertung ist weder in unserem Verein noch im Vorstand bekannt. 2. Es gab schon in der Vergangenheit keine technische oder andere Tauchausbildung durch unseren Verein. Möglicherweise verwechselt uns der Autor mit der damaligen aber heute nicht mehr existierenden Tauchschule Vollmeier Sport aus Kreuzlingen. Die Tauchschule Vollmeier wurde damals unabhängig von unserem Verein betrieben. Der Inhaber war aber Gründungsmitglied und lange Zeit Technischer Leiter des Tauchclub Bodensee. 3. Im Gegensatz zu früher hat unser Verein Mitglieder, die heute aktiv Tauchlehrer und –lehrerinnen sind und verschiedene Tauchausbildungen im Bereich des Sporttauchens anbieten. 4. Wir sind so aktiv, dass wir nach der Betriebseinstellung von Vollmeier Sport allein durch Mitglieder-Spenden die Luft-Füllstation erwerben und weiter betreiben konnten. Somit haben heute Taucher auf unserer Seite des Sees (sowohl Vereinsmitglieder wie auch Externe) weiterhin Zugang zu Pressluft. Des Weiteren konnten wir im letzten Jahr ein Tauchboot erwerben und führen mit unseren Mitgliedern regelmäßig Tauchausfahrten zur Jura und anderen Tauchspots im Bodensee durch. 5. Es ist interessant, dass der Autor, der in unserem Verein nicht bekannt ist, die Anzahl Aktivmitglieder unseres Vereins zu wissen glaubt. 6. Natürlich haben wir von der Person weder Änderungsvorschläge noch Ideen bekommen. 7. Unser Vereinssitz im Centro Italiano in Kreuzlingen ist ein Ort der Begegnung und wird aktiv von unseren Mitgliedern genutzt. Die nicht-taucherischen Events sind ebenfalls bei unseren Mitgliedern sehr beliebt. 8. Unter der Internet-Seite www.tauchclub-bodensee.ch (auch auf Facebook und Instagram) sind weitere interessante Informationen über unseren Club zu finden. Die Bildergalerie über Aktivitäten und Taucherlebnisse spricht ihre eigene Sprache. 9. Wer sich eine ehrliche Meinung bilden will, darf uns gerne besuchen oder direkt kontaktieren. (Ende Stellungnahme)
… Bis der Tauchplatz gesperrt wird. Leider lassen diverse Schwachköpfe regelmässig ihren Anstand zu Hause, sofern Sie den welchen haben. Parkvorschriften werden ignoriert, die Nachtruhe nicht eingehalten (Türen knallen, Ventile ausblasen etc.) es wird über 20°C und unter 10°C Wassertemperatur getaucht obwohl die den Fischen zu lieb ausdrücklich untersagt ist. Das Pinkeln an Gartenzäune oder Gärten ist auch sowas von überflüssig, es steht ein Toitoi zur Verfügung. Die Anwohner wurden auch dieses Jahr wieder verärgert. Wir machen immer wieder Goodwill, irgendwann funktioniert das nicht mehr. Klärt bitte Eure Buddys auf, bevor einer der schönsten Tauchplätze am Rhein verloren geht!! Hier nochmals die Regeln: Beschreibung Nutzung der Salmenwiese Wandernde, Touristen, Badende, Tauchende und Andere lieben das Kleinod am Rhein. Es gelten folgende Regeln: Nachtruhe von 22.00 bis 07.00 Uhr Veranstaltungen ab 5 Personen sind bewilligungspflichtig Zugang zum Rhein und zu den Schiffstandplätzen freihalten Fahrzeuge auf dem öffentlichen Parkplatz an der Sandackerstrasse 8 parkieren Toi-Toi benützen Zufahrt nur mit separater Bewilligung Die für die Tauchgänge interessante Vertiefung in der Rheinsohle ist ein ideales Refugium für die Fische. Im Winter reduzieren die Fische die Körperfunktion und ziehen sich in die Vertiefung zurück. Im Sommer, bei hohen Wassertemperaturen, gewährleistet die Vertiefung einen Aufenthalt in kühlerem Wasser. Durch intensive oder unsachgemässe Tauchgänge werden die Fische gestört. Tauchende mit einem Herz für die Natur ... verzichten bei Wassertemperaturen über 20 ° C und unter 10 ° C auf den Tauchgang berühren Tiere und Pflanzen nicht beachten die Verhaltensregeln der Tauchverbände verzichten auf Schulungen tauchen nur in Kleingruppen

Tauchbasen in der Schweiz

Zeige alle Tauchbasen in der Schweiz

Tauchsafaris in der Schweiz

Zeige alle Liveaboards in der Schweiz

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen