Schreibe eine Bewertung

Villa Markisa, Tulamben (Seraya Secrets)

13 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Telefon:
+62 8123 873108
Fax:
Basenleitung:
Christiane Waldrich und Pedro Wettstein
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(13)

Wir haben unseren Tauch Urlaub in der Villa Marki ...

Wir haben unseren Tauch Urlaub in der Villa Markisa Mitte April bis Anfang Mai 2015 verbracht. Siehe Bericht in der Rubrik Unterkünfte.

Die Tauchbasis ist klein aber ausreichend ausgestattet. Immer sauber und ordentlich geführt. Die Ausrüstung kann im täglich frischem Wasser der zwei Becken gereinigt werden, was von den Tauch Guides auch gerne übernommen wird. Die Tauchgänge kann man selbst an der großen Wandtafel eintragen und mit Absprache der Mit Taucher auch die Zeitplanung anpassen. Die Boote werden in kurzer Distanz schwimmend erreicht. Das Equipment wird von den Guides an Bord gebracht, so dass dies kein Problem darstellt.
Es sind nur kurze Anfahrten zu den nahe gelegenen Tauchplätzen nötig. Man kann sich zwischen Korallen und Kraut Tauchplätzen auf schwarzem Vulkan Grund entscheiden, sehr gut für Schnecken Sichtungen und Makrolebewesen geeignet, entscheiden.
Sehr schön auch das nahe liegende Wrack der Liberty.
Die gut gelaunten Guides haben auch Spaß bei stürmischen Ausfahrten, was leider in diesen Tagen keine Seltenheit war, obwohl die Regenzeit schon vorbei sein sollte zu dieser Zeit.
Was auch unter Wasser teilweise durch stark ablandige Strömungen zu spüren war.
Aber man kann ja immer auch wieder etwas Neues dazu lernen.
Trotzdem hatten wir auch sehr schöne ruhige Tauchgänge. Auch für Anfänger gut geeignet.

Ausleih Equipment ist vorhanden, wurde jedoch von uns nicht genutzt.
Nitrox und 15 Liter Tanks gegen Gebühr möglich.
Adapter bitte mitbringen.

Negativ war eigentlich nur der viele Müll, vor allem Plastik,an Land liegend und im Meer treibend. Schade dass die Indonesische Regierung keine großen Anstrengungen unternimmt um diesem Umweltproblem entgegen zu wirken.

Fazit: Sehr schönes Tauchgebiet. Wiederholungsgefahr

Mehr lesen

Wir waren im Mai 2014 für eine Woche in der ´Vill ...

Wir waren im Mai 2014 für eine Woche in der ´Villa Markisa´ zu Gast - nach einer Komodo-Tour auf der ´Adelaar´, auf der wir natürlich schon viel gesehen hatten. Dennoch waren die von der Villa Markisa aus betauchten Plätze alles andere als uninteressant - zumal die Guides der Villa Markisa einen hervorragenden Job dabei machten, interessante Kreaturen in den sandigen Abhängen zu finden. Die Guides hatten kleine Holzstäbchen dabei, die sie zur Markierung kleiner Lebewesen in den Sand steckten - der letzte Taucher, der sich das Tier dann jeweils ansah oder fotografierte, nahm dieses Holzstäbchen dann wieder mit und gab es an den Guide zurück. Ein wirklich praktisches Verfahren, alle ohne Gedrängel an die Makro-Sehenswürdigkeiten heranzuführen. Getaucht wird an wenige Bootsminuten entfernten Plätzen, man trägt sich einfach vorher in eine Liste an einer Tafel ein, individuelle Wünsche nach Zeiten/Plätzen werden auch berücksichtigt. Das Boot kehrt nach jedem Tauchgang zum Resort zurück, Ein- und Ausstieg dort erfolgen durchs Wasser am Strand. Merkwürdig fand ich, dass die Gäste ihr Tauchequipment am Ende des Tauchgangs noch im Wasser ablegen und der Bootsbesatzung anreichen sollen - ich persönlich finde es einfacher/schneller, schlicht die (vorhandene) Leiter mit Equipment hochzusteigen.

Die Villa Markisa ist ein recht kleines Resort (9 Zimmer), dass auf Tauchtouristen spezialisiert ist - man kommt kaum umhin, mit dem Zimmer auch gleich einige Tauchgänge zu buchen. Anders als andere speziell auf Taucher ausgelegte Unterkünfte ist die Villa Markisa aber alles andere als primitiv - Zimmer und Anlage sind großzügig und sehr gepflegt, auch das Essen war sehr gut. Zum Frühstück hat man die Wahl zwischen ´Kontinental´ (Brot und Aufstrich, Eier nach Zubereitungswunsch) und ´Indonesisch´ (3 warme Gerichte zur Auswahl). Wer Vollpension bucht, wird beim Frühstück gleich gefragt, welches der Gerichte von der Tageskarte er zum Mittag wünscht (3 bis 4 zur Auswahl, meist 2 Nachspeisen zur Auswahl). Am Nachmittag gibt es wechselnde Kleinigkeiten zur ´Snack Time´. Das Abendessen wird (bis auf die Nachspeise) in Form eines kleinen Buffets serviert.

Durch deren geringe Anzahl lernt man bei den Mahlzeiten schnell alle anwesenden Gäste ebenso wie die Resorteigner kennen. Die Athmospähre ist sehr familiär und angenehm ruhig. Nunja, ruhig ist es innerhalb des Resorts, von aussen dringen schon Motorgeräusche von der Straße und Booten sowie die Rufe der zu jeder Tageszeit krähenden Hähne irgendwelcher Nachbarn heran, aber deren Lautstärke war erträglich.

Bezüglich elektronischer Geräte erwies sich die Villa Markisa als genaues Gegenteil der Adelaar: Hatten wir auf dem Schiff zuvor noch Telefon, Fernseher, Medienplayer, Verstärker, Lautsprecher und ´Free WLAN´ in jeder Kabine, gab es in der Villa Markisa nichts von alledem. Im Haupthaus gibt es dafür ein interessantes kleines Aquarium für Nacktschnecken unter einem Mikroskop zur Beobachtung. Apropos Nacktschnecken: Ich habe in einer Woche ´nur´ 53 verschiedene davon gesehen - es soll aber deutlich mehr als 200 verschiedene zu entdecken geben...

Die Zahl der Moskitos im Resort war zwar insgesamt nicht sonderlich hoch, aber in unserem Bad unter freiem Himmel (Villa Sonea) gab es doch einige davon, und ich möchte vorschlagen, die stehenden Pfützen in Blumenkübeln und in einem Bodenbeet dort zu beseitigen.

Insgesamt gab es aber wenig zu kritisieren an der ´Villa Markisa´, und wenn wir mal wiederkommen, werden wir bestimmt nicht wieder vergessen, auch mal einen Hausriff-Tauchgang zu machen


Zimmer in der ´Villa Sonea´ im Resort ´Villa Markisa´


Zimmer in der ´Villa Sonea´, Gegenrichtung


Bad im Freien


Dusche


Restaurant (abends)


Amphioctopus Mototi - beliebtes Suchobjekt der Gegend


Der Seehase - auch so ein ´Wappentier´...


Pygmäen Seepferdchen - Klassiker der Makrofotografie


Garnele, die man auch für ein Alien halten könnte...

Mehr lesen

Im August 2013 waren wir ganz unerwartet für 10 T ...

Im August 2013 waren wir ganz unerwartet für 10 Tage in der Villa Markisa. Wir hatten eigentlich eine Komodo Tour auf der Pindito gebucht, aber das Schiff konnte wegen eines Motorschadens nicht auslaufen und so musste eine Alternative her. Natürlich wussten wir, dass das Tauchgebiet in Tulamben nicht mit Komodo zu vergleichen ist, aber nichtsdestotrotz waren wir vom Tauchen dort angenehm überrascht. Es gab unendlich viel zu sehen, wie z.B. Nudis ohne Ende, Rhinopias, die verschiedensten Arten von Fangschreckenkrebsen, Halimeda, Boxercrabs, Schmuckfeilenfische, Teufelsfische, Harlekin Shrimps, etc. etc.

Der Tauchbetrieb ist gut organisiert, die Bootsfahrten sind in der Regel nur ein paar Minuten lang. Wie in Indonesien üblich, bringen die Jungs das ganze Gerödel auf’s Boot, d.h. man selbst trägt lediglich seine Flossen und Maske. Es gibt im Prinzip keine Tauchzeitbegrenzung, aber die Guides haben das Recht nach 70 Min. auf’s Boot zu gehen. Wir hatten die Wahl entweder mit Tauchguide oder allein als selbstständiges Buddy-Paar zu tauchen. Es ist möglich, pro Tag bis zu 4 Bootstauchgänge zu machen (inkl. early morning dive an der Liberty) und wenn es nicht so voll ist, besteht auf jeden Fall die Möglichkeit sich darüber zu einigen, welche Tauchplätze wann angefahren werden. Es gibt auch ein sogenanntes Hausriff, was in dem Sinne zwar kein Riff ist, aber wo es trotzdem viel zu sehen gibt; man kann hier zu eigens festgelegten Zeiten tauchen.

In der Anlage haben wir uns sehr wohl gefühlt. Das Ambiente des kleinen Resorts ist gehoben, aber nicht abgehoben; d.h. die Atmosphäre bleibt familiär. Die Zimmer sind äußerst geschmackvoll und praktikabel eingerichtet; alles ist gepflegt, sauber und gut instandgehalten. Das Resort ist nur mit Vollpension zu buchen; diese beinhaltet ein la carte Frühstück (inkl. Früchte, super leckere Brötchen und Eierspeise nach Wahl), ein Mittagessen, welches man aus einer täglich wechselnden Speisekarte vorbestellt, einem Nachmittags Snack (süß und salzig) und einem Buffet am Abend. Für Vegetarier wird extra und in Abstimmung mit persönlichen Wünschen gekocht (natürlich soweit machbar). Die Gäste des Resorts essen gemeinsam an einem Tisch, was zu netten Gesprächen einlädt. Trinkwasser ist im Preis inkludiert; für Softdrinks und alkoholische Getränke bezahlt man extra.

Die Belegschaft -egal ob im Tauchcenter oder im Resort- ist freundlich, enorm hilfsbereit und zuvorkommend. Die Eigner, Christiane und Pedro, behandeln ihre Angestellten gut und dass die Unternehmenskultur stimmt, merkt man als Gast. Es funktioniert einfach alles in der Villa Markisa!
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Ja
Entfernung Tauchgewässer:
5 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
10
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
neu und gepflegt
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
30
Flaschengrößen:
10, 12, 15 l
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
SSI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Denpasar
Nächstes Krankenhaus:
Amlapura

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen