The Six Passengers Diving Center, Rangiroa

13 Bewertungen
Homepage:
http://www.the6passengers.com
Email:
the6passengers@mail.pf
Anschrift:
BP 128 Avatoru, 98775 Rangiroa
Telefon:
00689960305
Fax:
00689960260
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(13)

KP206137AOWD107 TGs

Top Tauchbasis in sensationellem Tauchgebiet

Tolle, kleine Basis in Rangiroa unter französischer Leitung, wie üblich in FP. Meine Frau und ich waren im Frühjahr 2016 für sechs Tage in Rangiroa und hatten sieben TG bei Six Passengers. Sie haben drei Zodiacs mit denen sie zu den nahegelegenen Tauchspots Tiputa und Avatoru fahren (max. 5-10 Minuten Fahrt). Man zieht sich an der Basis schon komplett an, rein ins Boot und los geht's zum Divespot.
Zur Leihausrüstung kann ich nichts sagen, wir hatten bis auf Flasche und Blei alles selbst mit. Sah aber alles gut gepflegt aus und wir haben von keinem der anderen Gäste was Schlechtes gehört. Die Mitarbeiter der Basis holten uns immer rechtzeitig im Hotel ab und fuhren uns danach wieder zurück. Insgesamt ein Top Service mit super netten und hilfsbereiten Leuten.
Wie der Name schon andeutet, waren wir maximal sechs Taucher pro Guide. Hatten wir allerdings nur einmal, meistens zu viert oder fünft plus Guide. Es werden zwar im Wesentlichen zwei Tauchspots angefahren, diese sind aber je nach Gezeiten, Wind/Brandung, Tageszeit, etc. immer wieder unterschiedlich. Besonders toll für Großfischliebhaber wie uns. Ich würde schon fast von einer Haigarantie sprechen. Bei jedem Tauchgang haben wir Graue Riffhaie, Schwarzspitzenriffhaie (die kleineren sieht man übrigens auch innerhalb des Atolls im niedrigen Wasser), Silberspitzenhaie, evtl. auch Zitronenhaie und/oder, wenn man Glück hat wie wir, den großen Rangiroa Hammerhai gesehen. Sehr beindruckend. Eine große Schule von Barrakudas ist meist an der Ecke in Tiputa zu finden genauso wie große Napoleons. Delfine kommen ab und zu dort vorbei, Schildkröten und Mantas.
Uns hat es so gut gefallen, dass wir jetzt schon planen im Januar 2019 wieder hinzufahren und natürlich mit Six Passengers tauchen werden.
Mehr lesen

Reise Tahiti – Rangiroa - Fakarava (Aqua Tiki II) ...


Reise Tahiti – Rangiroa - Fakarava (Aqua Tiki II)

Ob nun das Relaise de Josephine (Rangiroa) unter der Leitung von der grande Dame Denise, das einfache aber gemütliche Guesthouse Fenua (Tahiti) oder die schöne AquaTiki II (ab Fakarava), es war einfach alles genial. Alles von Suba Native im Vorfeld Organisierte, hat reibungslos funktioniert und die Reisetipps einer der Mitinhaber von Scuba Native (Tom) waren top!

Die selbst vor Ort durchführbaren Ausflüge mit dem guten und preiswerten Leihwagen des Guesthouses Fenua, die Reiseverlängerung mit einem Besuch der Insel Moorea und den dortigen Waltouren bei einem renommierten Anbieter, wurden alle von Tom Rupprich im Vorfeld empfohlen. Das Hotel auf Moorea „Pearl & Spa Resort“ wurde im selbst ausgesucht. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte hier nicht ganz. Beim Service muss man einige Abstriche akzeptieren. Das Hotel ist jedoch sauber und man bemüht sich irgendwie. Getränke- und Essenpreise sind dort nicht angemessen.

Das Tauchen bei den Six Passengers auf Rangiroa findet nur an zwei Tauchplätzen statt. Zunächst dachte ich, was geht denn hier ab. Nachdem ich jedoch dort tauchen war, wusste ich, was dort „ab geht“. Das war einfach der Oberhammer. Sei es die Delfinschulen, die regelmäßig vorbei kamen und einen zum Spielen aufforderten, posierten oder die unzähligen Haie. Es gab Mantas, Adlerrochen, einen Hammerhai, Zitronenhaie, unzählige Grauhaie und mit Glück auch Silvertips. Das Team der Six Passengers ist genial, organisiert und zuverlässig. Sicherheit war das oberste Gebot, die bei den dortigen Tauchgängen auch nicht zu vernachlässigen ist. Die Tauchbasis ist ordentlich, verfügt über gutes und ausreichendes Leihequipment und die Boote sind gut in Schuss. Das Tauchgebiet erfordert eine gewisse Erfahrung ist für Anfänger strömungsbedingt weniger geeignet. Meist in den Abendstunden, springen die Delfine um das Tauchboot, wenn es vom letzten Tauchgang durch den Kanal zur 10 Minuten entfernten Basis zurück geht.
Grundsätzlich taucht eine Gruppe zusammen ab und auch wieder zusammen auf. Zurückbleiben oder Einzelgänger werden nicht geduldet. Die maximale Tauchtiefe ist für alle Taucher auf dieser Basis auf 29 m begrenzt. Ausnahmen werden nicht gemacht. Ein Japaner, der sich zunächst an diese Regeln nicht halten wollte, wurde nach seinem ersten Alleingang in größere Tiefen verständlich und nachhaltig aufgefordert, dies künftig zu unterlassen, da dies die Gruppenführung gefährdet.
Für alle Taucher gibt es kostenfrei Wasser, Kaffee und Tee. Man wird immer wieder aufgefordert, genügend zu trinken und Sonnenschutz zu verwenden.
Mittags wird angeboten, dass man zur Unterkunft zurückgefahren wird oder man geht 40 m neben der Basis in ein kleines Restaurant und isst dort. Die Preise für ein kleines Mittagessen, bestehend aus einem Salat mit etwas Fisch oder Huhn und einer Cola liegen aber schnell bei 20,00 EUR. Franz. Polynesien ist jedoch grundsätzlich etwas teurer, da dort alles importiert werden muss.



Mehr lesen

Wir waren im Oktober 2012 auf Rangiroa

Wir waren im Oktober 2012 für 5 Nächte auf Rangiroa und haben 6 Tauchgänge gemacht. Die Tauchbasis ist professionell organisiert und gut ausgestattet. Die Tauchgänge in Rangiroa waren absolute Weltklasse, das beste was ich bisher erlebt habe (zusammen mit Fakarava). Grossfisch Liebhaber kommen hier voll auf ihre kosten. Bei jedem Tauchgang gabs Graue-, Weissspitzen-, Schwarzspitzenriffhaie, Napoleons, Barrakudas und Muränen. Dazu meisstens noch Delfine, Silberspitzenhaie, Mantas, Schildkröten und unglaublich riesige Fischschwäme verschiedener Arten. Die Riffe sind auch in einem guten Zustand. Wir haben noch einen Tagesausflug zur traumhften blauen Lagune gemacht, welchen wir auch empfehlen können. Dort kann man noch mit Schwarzsptitzenriffhaien und Zitronenhaien schnorcheln. Rangiroa ist ein Tauchertraum. Schade ist Französich Polynesien sehr teuer und so weit entfernt. Falls das Geld wieder einmal reicht, werde ich sicher noch einmal hin fliegen. Wir können the 6 passengers bestens weiter empfehlen.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
10,12,15l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
5
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
CMAS,PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Pazifik
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Papeete
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen