Schreibe eine Bewertung

Sea Explorers, Moalboal, Panagsama Beach, Cebu

6 Bewertungen
Kontakt:
Homepage
Email:
Anschrift:
Moalboal
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Peter
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

DanielaSSI OWI

Wir waren vom 26.1.-01.11. im Rahmen eines 3wöchi ...

Wir waren vom 26.1.-01.11. im Rahmen eines 3wöchigen Island Hoppings bei Sea Explorers, Moalboal zu Gast.
Die Basis wird momentan von einem Divemaster geführt (Name auf Grund der vielen Leute die wir kennengelernt haben leider vergessen) was dem Ablauf keinen Abbruch tut. Da das ganze Resort sehr klein ist und nicht all zu viel Leute da waren (mit uns waren es 9) wurde alles sehr locker und flexibel gehandhabt. Kurzfristige Bootstouren und TG waren möglich. Es finden hier hauptsächlich Steilwandtauchgänge statt, auch das Hausriff hat eine Steilwand fällt hier leicht ab und von 6m bis auf ca. 25-30m ziemlich steil ab.
Pescador Island (eine vorgelagerte Insel) ist hier das Highlight auch wenn sich rund um Moalboal die Überfischung sehr stark bemerkbar macht. Trotzdem, hatten wir hier mehrere TG mit Schildkröten, größeren Fischschwärmen und einmal einer ziemlich großen Qualle. Allgemein hatte ich hier das Gefühl dass hier der beste Platz für Krebse und Krabben aller Arten zu sein scheint. Schnecken waren hier eher rar. Beim Austauchen am Hausriff besteht die Möglichkeit Krokodilschlangnaale im Sand zu sehen (Nachts). Ebenfalls Nachts hatten wir immer schlafende Schildkröten, Seekobras und freischwimmende Schlangenaale.
Das Hotel (Loves Lodge) ist wie gesagt ziemlich klein, sehr familiär, nette Angestellte, die Chefin ist auch immer vor Ort und sehr nett, die delux rooms hatten alle Klimaanlage und Deckenfentilator, Balkon, waren klein aber sauber!
Momentan gibt es in der Basis wohl keine Nitrox-Füllanlage so dass nach den TG`s die Flaschen mit einem Fahrzeug zur Konkurrenz gekarrt werden um einige Zeit später wieder gefüllt vor Ort bereit zu stehen.
Wir hatten auf Moalboal 4 Tauchtage und nach meinem Geschmack hat das auch ausgereicht. Im Ort waren wir leider nicht kann man lt. Aussagen von Mittauchern mal machen muss man aber nicht das das Hotel von allen vieren in denen wir waren zudem das beste Essen hatte. Man wurde von leiser unaufdringlicher Musik bedüdelt und sass direkt über dem Meer (3m Strand waren noch dazwischen) was will man mehr?


Tauchplätze


Hotelanlage


Hotel und Basis vom Strand aus bei Ebbe


Basis

Mehr lesen

Moalboal ist ein kleines Nest, vom Massentourismu ...

Moalboal ist ein kleines Nest, vom Massentourismus verschont, weil kein Traumstrand vorhanden ist; es gibt entlang der ´Straße´ eine Vielzahl von Unterkünften, Restaurants, Bars, Souvenir-Shops, ´Supermärkte´ etc. Wir waren schon einmal vor 15 Jahren dort und haben vieles wiedererkannt - das will was heißen ! Die Atmosphäre ist ´laid back´, hier treffen sich Rucksackreisende, Aussteiger und ... Taucher ,-)
Wir waren im August 2006 bei der Tauchbasis der Sea Explorer und haben uns sehr wohl gefühlt. Basisleiter Stefan hat seinen Laden im Griff. Guides, die einem die Augen öffnen, eine eingespielte Bootscrew, immer und überall eine helfende Hand. Man hat die Wahl zwischen Early Morning (am Hausriff), 10.00 Uhr, 14.00 Uhr (vom Boot aus) und Nightdive (am Hausriff). Natürlich kann man auch zwischendurch noch sooft man will ins Hausriff hüpfen. Positiv finde ich, dass man sich nicht einen Tag vorher entscheiden muss, wann man tauchen möchte. Man kann sich also spontan irgendwann am Vormittag entscheiden, ob man z.B. um 14 Uhr auf´s Boot geht oder lieber doch nicht. Es wird alles sehr flexibel gehandhabt. Einziger Wehrmutstropfen: Nitrox gegen Aufpreis - das ist nicht mehr zeitgemäß und wird hoffentlich bald geändert. Über das Leihequipment vermag ich nichts zu sagen, wir hatten unser eigenes mit. Es gibt eine Vielzahl von Tauchplätzen entland der Küste (Steilwand). Hier gab es schon einige Walhaisichtungen - wir hatten leider kein Glück. Der berühmteste Tauchplatz ist Pescador Island, welcher bei gutem Wetter immer angefahren wird. Rund um die Insel Steilwand vom Feinsten. Früher soll es hier Hammerhaie gegeben haben. Aber auch ohne Hammerhaie gibt es viel zu sehen, vor allem im Makrobereich, für den die Philippinen ja ohnehin bekannt sind.
Die Sea Explorer befinden sich auf dem Gelände der ´Loves Lodge´. Einfache Zimmer, aber sauber; Die ´normalen´ Bungis mit Ventilator, die ´luxury´ mit Klimaanlage. Das dort angeschlossene Restaurant ist hervorragend. Aber der Ort bietet jede Menge Alternativen; hier sollte jeder glücklich und satt werden. Vielen Dank nochmal an das gesamte Team - wir hatten eine wunderschöne Zeit und kommen gern wieder !
Mehr lesen

Ich habe die Sea-Explorer-Basis in Moalboal währe ...

Ich habe die Sea-Explorer-Basis in Moalboal während einer Island-Hopping-Tour im März/April 2006 besucht. Ich habe eine Woche bei Stefan getaucht und dabei alle Tauchplätze mindestens einmal gesehen. Sehr zu empfehlen sind vor allem die Tauchgänge bei Sunken Island und bei Pescador Island. Aber auch die Tauchgänge links und rechts entlang vom Hausriff sind sehr schön. Allerdings möchte ich doch erwähnen, dass ein Sturm im Januar grosse Teile des oberen Riffdachs zerstört hat. Ganze Felder von Acropora-Korallen sind zusammengefallen, teils wie im Domino-Effekt den Riffhang runter. Auch fischmässig fanden wir die Tauchgänge eher Bescheiden, vor allem im direkten Vergleich mit Cabilao und Dauin, wo wir ebenfalls je eine Woche getaucht haben. Öfters haben wir Schildkröten, Seeschlangen und Schnepfenmesserfische gesehen. Selten einen Weissspitzenhai und/oder Makrelen und Thunfische.
Die Tauchbasis ist aber sehr gut geführt und die Guides Ray und Cayo haben gute Augen. Kleinzeugs wie Nacktschnecken, Partnergarnelen und Spinnenkrabben gabs bei jedem Tauchgang. Und auch die scheuen Mandarinfische haben wir zu Gesicht bekommen.
Alles in allem bewerte ich den Ort aber mittelmässig bis gut.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
50m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Cebu
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen