Resort Astrid Alcoy, Cebu (Inaktiv)

5 Bewertungen

Diese Tauchbasis ist inaktiv / geschlossen. Die angezeigten Fotos / Berichte bleiben sichtbar, weitere Informationen können nicht hinzugefügt werden.

Bewertungen(5)

Wir waren vom 27.11.2009 bis zum 18.12.2009 im Re ...

Wir waren vom 27.11.2009 bis zum 18.12.2009 im Resort Astrid auf Cebu in Alcoy zu Gast.
Es war von Anfang bis Ende ein Traumhafter Urlaub.
Das Resort Astrid ist ein kleines aber sehr feines Resort im Süden von Cebu.
Vom ersten Augenblick an fühlten wir uns bestens aufgehoben und betreut.
Die Zimmer sind sehr sauber, daß Essen traumhaft und wir haben die herrliche Ruhe einfach in vollen Zügen genossen.
Tauchen waren wir vor Cabilao, Balikasag und Sumilon und man kann nur sagen das jeder Tauchgang ein Erlebnis gewesen ist.
Diese Tauchspots waren ja sehr schnell mit dem Boot zu erreichen.

Wir können nur sagen das wir begeistert sind und dises Rsort nur jedem empfehlen können.
Wir haben auch schon wieder für April gebucht.
Von uns gibt es für disen Traumhafen Urlaub 6 Flossen.( mehr geht ja leider nicht)
Macht weiter so!!!!!
Mehr lesen

Vom 23.September bis 10. Oktober 2009 verbrachte ...

Vom 23.September bis 10. Oktober 2009 verbrachte ich einen, (sorry für die Wortwahl), hammergeilen Urlaub in dem neu eröffneten Resort mit Tauchbasis im Südosten der Insel Cebu. Die Basis verfügt über ein sehr schönes Hausriff, dessen Riffkante ca. 30m vom Ufer entfernt, fast senkrecht bis auf eine Tiefe von 28m abfällt. Die Arten- und Farbenvielfalt ist enorm und schon beim Checkdive mit Chef Frank kann man erahnen wie es erst weiter draußen sein muss. Und so ist es dann auch!
Die vorgelagerten Riffe wie z.B. Sanctuary, Mambaje Reef oder Camarano sind alle äußerst schnell mit dem eigenen Boot, innerhalb von 5-20 min zu erreichen und zu betauchen. Alleine auf den Riffdächern könnte ich meine Flasche
leersaugen, was natürlich zu schade wäre, dafür gibt’s ja noch das Austauchen! Gorgonien,
riesige Fassschwämme sowie alle erdenklichen Arten von Anemonen mit allem was darin `kreucht und fleucht` zieren den Weg hinunter. Und auch hier wie oben gibt’s Fisch satt.
Schildkröten, Seekobras, Fledermausfische, Drachenköpfe, um nur einige zu nennen,
sind dort an der Tagesordnung. Beim Blick ins Blaue sind auch Baracudas und
Hornhechte keine Seltenheit. Ich hatte sogar das Glück eine Schule beachtlicher
Büffelkopfpapageienfische am Sanctuary zu sehen!
Wem das nicht reicht, für den besteht die Möglichkeit über das Resort verschiedene
Tagestouren zu weiter entfernten Tauchplätzen zu buchen. Ich selbst habe je eine nach
Cabilao und Balicasag mitgemacht. Napoleon, Jackfishschwärme und Zackenbarsche machen die 1,5h Fahrt zu den Spots wirklich lohnenswert.

Die Crew der Tauchschule kümmert sich herzlich und professionell um alle Belange und
Wehwehchen der Taucher und jener die es noch werden wollen. Leere Tanks werden sofort gefüllt. Trockenraum sowie Platz zum auswaschen und aufhängen seiner Ausrüstung sind großzügig angelegt. Das Leihequipment ist neu, und wenn einer wie ich mal was zuhause vergessen hat? Kein Problem! Einfach fragen, leihen und gut is. (Übrigens danke für den Adapter). Zu den Tauchzeiten sei gesagt, dass vom Early Morning bis Nightdive eigentlich alles möglich ist. Durch eine kurze Info über die gewünschte Einstiegszeit, ggf. durch einen Eintrag auf einer Liste, werden alle nötigen Vorbereitungen von Frank oder Arnold getroffen. Was will man mehr? Flexibilität ist halt alles!
Jeder Wunsch wird erfüllt!!!!!!!Man taucht einfach wo und wann man möchte und man taucht auch auf wo man möchte denn das Boot ist dann schon da und nimmt einen sofort auf.
Sicherheit an vorderster Stelle.
Das Tauchen ist für Anfänder und für Toptaucher gleichermaßen geeignet denn der Taucher entscheidet wo er tauchen möchte.
Traumhaftes essen!!!!!!!!!!!!

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich zwei wirklich tolle Wochen bei Euch verbracht habe. Nicht zuletzt wegen der schicken Unterbringung im Deluxe Room.
Nochmals vielen Dank an alle die was damit zu tun hatten!
Ich komme gerne wieder!
Mehr lesen

Meine Frau und ich sind gerade aus dem Urlaub zur ...

Meine Frau und ich sind gerade aus dem Urlaub zurück gekommen und da ich noch 2 Tage frei habe , möchte ich die Zeit nutzen anderen Tauchern von meinen bzw-unseren Eindrücken zu erzählen.
Ich habe in diesem Resort meine ersten Erfahrungen mit der Unterwasserwelt gemacht und ich habe es nicht bereut.
Ich wollte eigentlich nur relaxen und mich erholen.Ein bischen Wasserski fahren und mir andere Inseln anschauen aber es ist anders gekommen.

Wir sind mit dem Speedboot vomResort zu der schönen Insel Sumilon gefahren um ein kleines Picknik zu machen.
Es war einfach traumhaft.Aber die ganze zeit habe ich Taucher gesehen die ins wasser gingen oder gerade wieder rausgekommen sind.
Mit einigen sind wir dann ins Gespräch gekommen und sie zeigten uns Aufnahmen die sie gerade unter Wasser gemacht hatten.

Ich war so begeistert das ich Frank den Chef vom Resort gefragt habe ob ich es auch einmal versuchen könnte.
Meine Frau hatte Angst und wollte nicht aber ich wollte es einfach mal probieren.

Am nächsten Tag im Pool habe ich dann am zum ersten mal unter Wasser geatmet.

Es war anfangs etwas ungewohnt aber man gewöhnt sich von ganz allein daran.
Es hat mir großen Spaß gemacht und ich wurde neugierig wie es nun unter Wasser im Meer ausschaut.

Nachmittags war es dann soweit und Frank und ich sind zusammen ins Meer gegangen.

Wir hatten Flut und somit konnten wir auf dem Riffdach in ca.1-2 m tiefe übers Seegras tauchen.
Frank hatte die Tauchzeit extra wärend der Flut gewählt, damit wenn ich es doch mit der angst zu tun bekommen sollte, ich jederzeit austehen konnte und somit mit dem Kopf über Wasser bin.

Ich war begeistert.Es gab zwar nicht sehr viele Fische zu sehen aber es war ein riesen Spaß und ich war nun heiß darauf die Unterwasserwelt genauer zu erkunden.

Die Frage war nun ob ich einen Tauchschein machen sollte oder ob nicht.
Meine Frau war der meinung das es ja nichts schaden könnte und das wenn ich einen tauchschein hätte, ich überall auf der welt tauchen könnte.

Gesagt getan.Ich begann also meine Ausbildung !!!!!!

Ich habe sie auch bestanden und darf mich nun OWD Taucher nennen.lach

Bei meinem zweiten Tauchgang an der Riffkante war ich aber dann doch ein wenig ängstlich denn wir sind auf 7 meter abgetaucht und unter mir ging es dann noch ca.20m tiefer.
Frank war aber die ganze Zeit an meiner Seite und da er einen wirklich entspannten gesichtsausdruck hatte, dachte ich mir das wohl nichts passiere kann.
Ich entspannte mich langsam und konnte zum ersten mal Farbenprächtige Fische unter wasser bewundern.
Es war einfach ein Traum.Nach 27 min,war der tauchgang dann aber zu ende denn meine Luft war schon bei 50bar angelangt.
Frank erklärte mir aber das sich das ganz schnell ändern wird und sein erster tauchgang auch nach 28min. zu ende gewesen sei.

Ich muß sagen das ich es nicht bereut habe mich zu entschließen den tauchschein zu machen.
Es wurde mir alles immer und immer wieder erklärt und gezeigt sodaß ich es nun schon im Schlaf kann.
Es war eine der schönsten erfahrungen meines Lebens.

Das Resort liegt direkt am Meer und es ist ein schnuckliges kleines Familienresort.
Man wird vom ersten Augenblick voll in die Familie integriert und es ist als ob man schon immer dazugehört hat.
Es ist alles sehr sehr sauber und man hat keinerlei Ungeziefer wie schon in anderen Resorts auf den Philippinen erlebt.
Man hat absolute Ruhe und kann relaxen.
Wir sind dann mit Frank und Astrid für 2 Tage nach cebu City gefahren denn an einem Tag sind die riesigen Shoppingmalls nicht zu bewältigen.
Ist schon unglaublich wie groß diese malls sind.
Die Kreditkarte wurde gaaanz schön strapaziert.lach

Es waren lustige zwei Tage denn Frank ist für jeden Unsinn zu haben.
Natürlich haben wir uns auch das Nachtleben( Bars) von Cebu City angesehen.
Auch das war eine nette Erfahrung.lach

Also zusammengefasst war es es ein toller Urlaub bei dem es an nichts gefehlt hat.
Spaß, Abenteuer, Action, Ruhe und Relaxing.
Nette Leute die einem jeden Wunsch von den Lippen ablesen und auch versuchen zu erfüllen.
Leider waren 2 Wochen zu kurz aber wir fliegen auf jedem fall wieder dort hin.

6 Flossen sind eigentlich noch zuwenig denn es war wirklich ein sehr schöner Urlaub.

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
3
Entfernung Tauchgewässer:
20meter
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
10
Marken Leihausrüstungen:
Mares
Alter Leihausrüstungen:
neu
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
20
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
Padi
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
Cebu ca.70 km

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen