Schreibe eine Bewertung

Bahia Divers, Rivera Maya, Xpu-Ha

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Xpu-Ha, Riviera Maya, Mexico
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Stefano Pedroni
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

YessiSSI MD 82 TG

Meine Tochter und ich waren vom 1.08. bis zum 6.0 ...

Meine Tochter und ich waren vom 1.08. bis zum 6.08.15 bei den Bahia Divers. Empfohlen wurde mir die Basis von der Reiseleitung vor Ort und nach längerer Suche habe ich die Bahia Divers kurz vor Essencia gefunden. Inzwischen wurden an der Strasse 2 Große Schilder angebracht, damit sollte es einfach sein.Da ich spanisch kann war der Empfang besonders herzlich und nach dem Check der Brevets und des Log waren wir uns schnell einig, hier tauchen wir. Die Basis ist im ersten Bericht hier schon gut beschrieben, aber das gröste Manko von damals war für uns nicht mehr vorhanden, wir haben nur das bezahlt was wir getaucht sind und das im nachhinein. Weder den Tauchgang bei dem ich durch ein Missgeschick meine „altersschwache Bleitasche“ verloren habe und abrechen muste, das Masterlift X-Air Light II Beuchat hat immerhin „schon“ 60 TG auf dem Buckel, noch den nach morgentlicher Übelkeit nur einen statt der angesagten 2 TG gemachten, musten wir bezahlen. Nur was wir wirklich getaucht sind kam auf die Rechnung, einmalig hier in Mexico, den die meisten TG muss man im vorraus bezahlen und nur ein vom Arzt ausgstellter Schein der dich jedesmal 60$ kostet kann zu einer Verschiebung führen, aber zu keiner Rückerstattung. Wir fühlten uns bestens aufgehoben bei den Bahias, die Cenoten konnten wir uns aussuchenam Abend vorher. Zuerst waren wir zu 2 TG in der Dos Ojos, dann in Tulum in der Gand Cenote und noch Tajam Ha. Hier wäre vom Guide der Hinweis das es sich um die schwierigste handelt nicht schlecht gewesen, denn sie wird auch als Achterbahn bezeichnet. Jojotauchen im Flachwasser, hatt mein Ohr nicht gut gefunden. Im ganzen waren wir sehr zufrieden, warme familäre Atmosphäre und jder Wunsch wird dir von den Augen gelesen. Die Preise liegen auch etwas unter dem Durschschnitt Normaler Meerestauchgang Doppeltank 90$ und Cenoten 120$. Geleitet wird die Basis derzeitig von Marco und das vorhandene Equipment technisch in Ordnung schon etwas älter. Wir brauchten nur Tank und Blei. Nitrox gibt es nicht, aber in Deutschland tauchen wir auch ohne. Von uns gibt es volle 6 Flossen gerne mal wieder.
Muchos Saludos de Yessi y Pablo „EL Rojo“
Mehr lesen

Hallo Zusammen,wir waren vom 05.08.2007 bis zum 1 ...

Hallo Zusammen,
wir waren vom 05.08.2007 bis zum 15.08.2007 in Yukatan/Mexiko, Riviera Maya, Akumal. Mit unserem Hotel ´Gran Bahia Principe Akumal´ waren wir sehr zufrieden. Unsere Gruppe bestand aus 5 Tauchern (2 OWI, 3 OWD). Alle Taucher waren komplett ausgerüstet. Es wurde keinerlei Leihausrüstung außer Blei, Flaschen und Lampen (Cenoten und Nachttauchgang) benötigt.
Die Basis ´Bahia Divers´ ist eine Abspaltung der ehemals gleichnamigen Tauchbasis im Hotel Bahia Principe Akumal (jetzt ´Bahia Dive Center´). Die Tauchbasis befindet sich - ´Welcome in Paradise´ - am wunderschönen Sandstrand in Xpu-Ha (zwischen Akumal und Playa del Carmen) und legt sehr viel Wert auf Sicherheit (Brevets und Logs werden überprüft!) und Individualität.

Ich möchte Euch kurz und stichpunktartig unsere Erfahrungen berichten:

Anfrage / Buchung:
Die Anfrage erfolgte aus Deutschland per Mail. Die Antwort traf noch am selben Tag ein. Wie wir später erfahren haben, hatten wir aber dabei auch Glück, denn die Internetverbindung ist per Richtfunk realisiert, die regelmäßig ausfällt. Somit kann es auch vorkommen, dass man mal etwas länger auf eine Antwort wartet.

Sicherheit:
Beim Check-In wurden die Brevets und Logbücher geprüft. Bei jedem TG war der DAN-Koffer an Bord. Die Sauerstoffflasche wurde geprüft und nach Verwendung umgehend gefüllt. Das Gruppenmanagement unter Wasser ist eher als lose zu betrachten, wobei man sagen muss, dass diese lose Gruppenführung auch daran lag, dass 2 erfahrene Instructoren dabei waren. Bei jedem TG wurde die Oberflächenboje gesetzt. Sicherheitsstops wurden stets eingehalten. Das Boot war immer in Ruf-/Sichtweite und ist stets der Gruppe gefolgt.
Das größte Plus ist, dass die Tauchbasis aktiver Förderer des ´Hyperbaric Chamber´ in Playa del Carmen ist. Als Taucher der Basis erhält man bevorzugte Behandlung und Rabatt. Wir mussten einmal die Möglichkeit in Anspruch nehmen (Ohr-Barotrauma). Statt 77,00 USD mussten wir nur 52,00 USD zahlen.

Leihausrüstungen:
Empfehlenswert eigene DIN-INT-Adapter, da nur wenige auf der Basis vorhanden sind.
Die vorhandene Leihausrüstung kann nicht beurteilt werden, da keine benötigt wurde. Der Eindruck ist jedoch, dass sie deutliche Gebrauchsspuren aufweist, aber technisch ausreichend in Ordnung ist.

Tauchgänge:
Das Tauchgerät wird im Shop durch den Taucher selbst zusammengebaut und geprüft. Anschließend trägt jeder sein Gerödel selbst zum Boot (ca. 50m). Alle Tauchgänge erfolgen vom Boot aus.
Es wird stets getaucht bis ein Gruppenmitglied 50 Bar erreicht hat (kein Zeitlimit). Interessante TG in allen Tiefen. Einstieg ins Wasser per Rolle rückwärts oder TG im Wasser anziehen - je nach Wunsch. Beide Übungen sollten vom Taucher sicher beherrscht werden.
Aufgrund des Zusammenbaus an Land (Sandstrand) und der Enge auf dem Boot, blutet einem manchmal das Herz. Sand im Regler oder mal ein Fuß auf dem Jacket....
Zwischen dem ersten und zweiten Tauchgang wird gelegentlich eine kleine Lagune angefahren, an der ein kleiner Maya-Tempel steht. Dort kann geschnorchelt werden. Zwischen zweitem und drittem TG wird der Shop angelaufen.

Tauchplätze:
Die Tauchziele werden mit der Gruppe festgelegt und auf individuelle Wünsche wird sehr gut eingegangen. Das ist eine der positivsten Eigenschaften der Basis. Persönlicher Geschmack und Vorlieben können voll ausgelebt werden.

Direkt an vor der Küste:
Abwechslungsreicher Grund. Canyons, kleine Torbögen, Senken, etc. Als Bewohner: Grüne Muränen, Schnapper, Soldaten, Papageienfische, Kugelfische, Steinfische, Langusten und viele Barracudas.

Insel Cozumel:
Starke Strömung (ca. 1m/s). Teilweise abwärts gerichtet. Sehr interessante Tauchplätze SW. Sämtliche Fische deutlich größer aufgrund des guten Nahrungsangebots. Besonderheiten: Ammenhaie, große Rochen und auch 4 Schildkröten an einem TG.

Cenotes:
Waren in der Cenote ´Dos Ojos´. Hier empfiehlt es sich, sehr früh aufzubrechen, bevor der große ´Run´ einsetzt. Unser Guide hat hier die vorgeschriebene Ausrüstung verwendet: Doppelflasche, 2 erste Stufen, Lange Schläuche für 2 Oktopus und eine Lampe mit einer Brenndauer > 4 Stunden.
Man sollte auf jeden Fall sich einmal das Erlebnis des Cenoten-Tauchens gönnen. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht sehr hoch. Stets ausreichend Platz, Sichtweiten über 60m, keine Strömungen. 5mm Anzug, Stirnband oder Haube empfehlenswert. Schnorchel, Messer, Handschuhe sowie Sonnen-Creme sind strikt verboten.

Boote:
Verwendung finden 3 verschiedene, kleine Fischerbote. Leider sind nur 2 mit einer Leiter. Zwar wird das Tauchgerät im Wasser abgenommen, aber man muss wie eine Seerobbe auf das Boot ´springen´, was bei bewegter See erstens nicht einfach ist und zweitens auch nicht besonders sicher. Auch die Anzüge leiden darunter, da schon mal eine Schraube etwas aus der Reling gucken kann. Jedes Boot wird mit maximal 5 Tauchern plus einem Guide besetzt. Die Captains sind sehr erfahren - besonders Victor wusste immer ganz genau, wie tief die Karibik unter seinem Boot war.

Organisation:
Abholung am Hotel per Van durch Stefano stets sehr pünktlich. Die Ausrüstung kann täglich im Shop mit Süßwasser gespült und kann auch dort sicher gelagert werden. Am ersten bzw. zweiten Tag wird ein Zeitplan ausgearbeitet, um die Tage für Ausflüge oder Cenoten zu planen.
Und nun kommen wir zu den beiden größten Mankos:
1. Kann man an einem TG nicht teilnehmen und hat diesen nicht mindestens 24 Stunden zuvor abgesagt (z.B. Seekrankheit) wird dieser trotzdem berechnet. Dies hat zu sehr viel Unmut geführt. Darüberhinaus verleitet man Taucher dazu, auch im Grenzfall zu tauchen, wo man normalerweise einen TG absagt. Aus diesem Grund eine Flosse Abzug!
2. Nitrox muss 48 Stunden vorbestellt werden, was ein Problem darstellt: Die Tauchplätze auf See werden erst unmittelbar vor Ausfahrt festgelegt, bedingt durch den stets sich ändernden Seegang. Darüberhinaus ist Nitrox sehr teuer 10,00USD. Uns wurde erklärt, das läge bereits am Einkaufspreis von 7,00USD. Sicherlich ein Sicherheitskriterium, da man unter diesen umständen komplett darauf verzichtet.


Kosten:

Relativ hoch, aber für die Region typisch:
1 TG 35 USD, 2 TG 65 USD, 4 TG 120 USD, 10 TG 280 USD
Nachttauchgang: 55,00 USD
Cozumel 2 TG 125 USD
Cenote Dos Ojos
1 TG 80 USD, 2 TG 100 USD

Ein Nachlass von 5% wird normalerweise bei Gruppen von 10 Personen gegeben. Aber nach zäher Verhandlung auch unserer 5er Gruppe.


Allgemeines:
Die Basis wird von Stefano Pedroni und Claire geleitet. Stefano war unser Guide für den gesamten Urlaub und ist durch und durch Taucher aus Leidenschaft. Da er zuvor in der Tourismusbranche weltweit tätig war, ist er sehr gut mit den Abläufen in den Hotels vertraut und hat so manch guten Tipp für Sight Seeing. Gesprochen wird: English, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und Deutsch. Claire regelt das Finanzielle und ist ein zäher und harter Verhandlungspartner.
Die Stimmung war stets sehr gut. Es kam nie Hektik auf. Die Zeiteinteilung unterliegt nahezu unbeschränkt den Gästen.
Die Bahia Divers haben sich auf Gruppen spezialisiert, die sich Zeit fürs Tauchen nehmen und schon etwas Erfahrung mitbringen.

Sonstiges:
1. Bitte achtet beim Transport vom Flughafen zum Hotel und zurück darauf, dass ihr bei der Reiseleitung darauf hinweist, dass ihr Tauchgepäck dabei habt. Beim Rücktransport wurden 9 Gäste in einem Van untergebracht incl. allem Gepäck. Das hatte zur folge, dass auf den Tauschtaschen 5 weitere Lagen Koffer und Tauchsachen lagen. Der Druck war so groß, dass sogar stabile Maskenboxen zerbrachen und Atemregler defekt waren. Derzeit läuft die Schadensregulierung. Vom Reiseveranstalter erhielten wir den Hinweis, das nächste Mal einen Privattransport zu buchen.
2. Nehmt zu dieser Jahreszeit ein Mittel gegen Moskitos mit. Nach einem Regen sind die Tiere bei Dämmerung dermaßen aggressiv, dass es ohne nicht auszuhalten ist (bis zu 10 Stiche pro Min besonders Knöchel). Die Stiche können zu heftigsten allergischen Reaktion und eitrigen Wunden führen, die sich beim Tauchen schnell entzünden. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit Mitteln auf Basis von DEET gemacht (Haut und Kleidung!). Zur Behandlung von Stichen die Salbe ´Xyloderm´, die in Playa del Carmen am günstigsten zu bekommen ist (obwohl Preisbindung bei Medikamenten besteht, wird man im Hotel abgezockt).

Fazit:
Eine etwas andere Tauchbasis: eine sehr empfehlenswerte, kleine, sehr familiäre und sehr freundliche Tauchbasis, die extrem flexibel ist und sich darauf spezialisiert hat, individuell auf Gruppen einzugehen. Die Taucher werden mit einem Maximum an Selbstbestimmung und relaxtem Tauchen belohnt. ´Welcome in Paradise!´


Ich hoffe, der Bericht hilft einigen eine gute Basis rund um Akumal zu finden.

Tauchergruss,
Rüdiger

PS: Wir wünschen unseren mexikanischen Freunden, dass sie den Hurricane DEAN möglichst unbeschadet überstehen und der Schaden sich in Grenzen hält. Wir denken an Euch!


Die Basis/Shop vom Strand aus gesehen


Die Boote für die Ausfahrten


Tauchgang in der Cenote Dos Ojos


Eingang Dos Ojos


Deutliche Warnhinweise vor dem Cenoten-TG


Lagune, in der zwischen den TG geschnorchelt werden kann

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Keine eigenen, kleinere Fischerboote
Entfernung Tauchgewässer:
50m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NachBedarf
Flaschengrößen:
12
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
DAN-Koffer
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Playa del Carmen
Nächstes Krankenhaus:
Playa del Carmen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen