Anfahrt / Anreise:
Am Sundhäuser See gibt es zwei Tauchbasen: Oasis-Tauchbasis, (www.tauchen-nordhausen.de, Tel. 0551-5311188 oder 0176-25272462) die Anfang 2005 als erste eine Genehmigung erhielt, im See tauchen zu dürfen und über ca. 3/4 der Seefläche verfügt und Tauchsport-Sondershausen, auch genannt Tauchbasis Nord, die im Herbst 2005 eröffnete. Anfahrt über die A38 Abfahrt Nordhausen, dennoch auf der B4 ca. 1 km in Richtung Nordhausen.
Örtlichkeit / Einstieg:
Die Sichtbedingungen im See sind das ganze Jahr über hervorragend. Schwärme von Barschen sind besonders in den Sommermonaten zu beobachten, aber auch Hechte, große Spiegelkarpfen und armstarke Aale kann man antreffen. Der Pflanzenbewuchs ist wunderschön und reicht wegen des klaren Wassers in Tiefen von 20 m. Die tiefste Stelle im See beträgt ca. 35 m und ist meist auch ohne Lampe betauchbar. Die Bodenprofile sind manchmal etwas verwirrend, so dass ein Kompass gute Dienste leistet - wenn man nicht mitten im See auftauchen will.
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
30
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Eure Flaschen können in beiden Basen gefüllt werden.
Tauchregulierung:
www.tauchen-nordhausen.de http://www.tauchsportzentrum-nordhausen.de www.oasis-tauchsport.de http://www.tauchen-nordhausen.de Beide Tauchbasen geben Tageskarten für ihr jeweiliges Tauchgebiet am See aus, die vor dem Tauchen zu besorgen sind.
Nächster Notruf / Kammer:
112
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(39)

Immer wieder ein Highlight

Wir waren nun schon das Dritte Jahr für ein verlängertes Wochenende in Nordhausen und sind immer wieder begeistert.
Vor Ort befindet sich die Tauchbasis Action Sport Nordhausen. Dort bekommt man alles, was das Taucherherz begehrt. Die Tauchbasis hat eigene Ferienwohnungen, die man recht preiswert buchen kann. Wer will kann auch direkt auf der Wiese vor den Einstiegen campen. Die Tauchbasis verfügt über eigene Toiletten und Duschen , so dass man (egal ob man dort übernachtet oder nicht) diese jederzeit nutzen kann. Bei den Einstiegen gibt es zusätzlich Dixi Toiletten, so dass die Wege nicht zu weit sind.
Der See verfügt über drei verschiedene Einstiege. An jedem Einstieg sind Vorrichtungen vorhanden, die einem helfen entspannt das Equipment zusammenzubauen. Ins Wasser führen dann komfortable Treppen. Bei Einstieg 1 kann man direkt zur Unterwasserstadt Nordhusia tauchen. Die Unterwasserstadt selbst ist schön zu sehen, aber leider lässt die Sichtweite oft zu wünschen übrig.
Bei den anderen Einstiegen kann man eine wunderschöne Unterwasserwelt beobachten. Man findet viele Süßwasserkrebse, ziemlich große Spiegelkarpfen, Flussbarsche, kleine Schnecken und mit viel Glück auch ein paar große Hechte.
Die Sichtweite des Sees ist je nach Tagesform unterschiedlich aber trotzdem relativ gut. Wir hatten im August teilweise bis zu 10 m Sichtweite. Die Wassertemperatur betrug bis 7 m ca. 18 C° und kann bis zu 12 °C (je nach Tiefe) sinken.
Wir hatten wieder ein super Wochenende und können den See für jeden Süßwassertaucher weiterempfehlen
Mehr lesen
amgRescue Diver80 TGs

Ich war am Wochenende mit meinem Tauchclub in Nor ...

Ich war am Wochenende mit meinem Tauchclub in Nordhausen, Freitag bis Sonntag, Übernachtung in der Pension, die zum Tauchzentrum gehört). Wassertemperatur lag um die 9 bis 10 Grad.
Positiv:
- Sehr kurze Wege vom Zimmer zur Tauchbasis und zum See. Es gibt mehrere Einstiegsmöglichkeiten in den See, wir waren direkt am Tauchzentrum, da erfolgt der Einstieg über einen Steg.
- Die Unterwasserstadt Nordhusia ist super, obwohl ich im 1. TG schon alles gesehen hatte haben wir noch einen weiteren TG gemacht und dabei neue weitere Details entdeckt.
- Sichtweite war gut bis sehr gut, sehr viel Fisch, hauptsächlich Karpfen (Spegelkarpfen, Graskarpfen) und Krebse.
- Neben Nordhusia gibts noch diverse Wracks.
- Auf dem Gelände der Pension gibts einen Grillplatz, wir hatten aber unseren eigenen Grill, ein Fleischer und ein Discounter sind direkt neben der Tauchbasis, für Grillgut war also auch gesorgt.

Nicht sooo positiv:
- Speziell am Samstag war da echt Massenbetrieb, Tauchschulen, andere Tauchclubs etc. Der See ist so groß, dass man es unter Wasser nicht merkt aber Nordhusia war voll und man musste teilweise warten bis man in die Häuser bzw die Kirche tuachen konnte. Die Sichtweite war da dann auch unterirdisch, bedingt durch die schlecht tarierten Tauchbeginner, die sehr viel Sediment aufgewirbelt haben. Aber ich will da nicht zuviel nörgeln, hab ja auch mal mit Tauchen angefangen, deshalb gibts dafür auch keinen Flossenabzug

Fazit: ABSOUT empfehlenswert, tolle abwechslungsreiche Location mit sehr guter Infrastrukutr und kurzen Wegen.
Darf man hier Links posten ? http://www.actionsport-nordhausen.de/

Andreas
Mehr lesen
Charly TLInstructor

Meine Frau und ich waren im September 2014 für ei ...

Meine Frau und ich waren im September 2014 für einige Tage mit dem Wohnwagen in Nordhausen. Zum Tauchen ging es dann in den Sundhäuser See. Wir wurden vom Team der Tauchbasis freundlich empfangen und umfangreich und gut über die vorhandenen Sehenswürdigkeiten unter Wasser eingewiesen.
Die Organisation war hervorragend, dass Flaschenfüllen war in kurzer Zeit erledigt. Die sanitären Einrichtungen waren o.k.
Drei Einstiege ermöglichen einen reibungslosen Start. Ob eins der drei Wracks oder die einzigartige Stadt unter Wasser auf dem Grund des Sundhäuser Sees - hier gibt es viel zu sehen. Sehr große Silberkarpfen empfangen dich beim Einstieg 2. Fischwärme haben die Bäume im Wald von Nordhusia besetzt und große Hechte warten auf dich. Es war ein Erlebnis.
Wir kommen gerne wieder.

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen