Schreibe eine Bewertung

Steinbruch Luise

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Ich möchte mich dem Bericht vom Juni anschließen. ...

Ich möchte mich dem Bericht vom Juni anschließen. Zur Zeit sehr schönes Tauchen mit viel Sicht und Fisch möglich. Besonders erwähnenswert sind die Hechte, teilweise im U-Bootformat oder sagt man da Walhechte?
Einen Kritikpunkt möchte ich aber doch mal loswerden.
Aus Gesprächen mit Tauchkollegen und eigener Erfahrung stößt immer wieder das Gebahren von Oktopus Dresden (Pächter!??!?!)auf.
Die neu eingerichtete Basis liegt fast einen km weg. Am Einstieg sind ein paar Bretter hingenagelt als Pseydoumziehplatz. Dafür nimmt OP 5€ Gebühren (übrigens nicht von Badegästen), die man möglichst nach Dresden oder ,wenn besetzt, an die neue Basis in bISCHHEIM. Was soll das? Schlaraffenland spielen? Hinstellen, Mund auf und die gebratenen Tauben fliegen rein?.
Nehmt Euch ein Beispiel an Horka, Hausstein oder Sparmann. Gebühr für Pächter ok, wenns denn sein muss. Aber ein bissl fair sollte es schon zugehen!!!! Waldpächter zocken Wanderer auch nicht ab!!!
Denkt mal drüber nach.
Mehr lesen

Der Steinbruchsee ´Luise´ ist, genau betrachtet, ...

Der Steinbruchsee ´Luise´ ist, genau betrachtet, eines der schönsten betauchbaren Gewässer der Westlausitz. Mit seiner Tiefe von knapp 40 m und einer doch recht großen Wasserfläche bietet er die Möglichkeit vielfältiger Tauchgangsplanungen. Der Anfänger sowie der erfahrene Taucher findet hier seine Herausforderung. Öfters leidet dieser See über schlechte Sichtweiten. Diese sind aber im Flachbereich bis zu ca. 5m nicht ausgeprägt, sondern beschränken sich oft auf die Tiefe, so dass es der Beobachtung der Unterwasserflora- u. Fauna selten zuwider läuft. Hier kann man Weißfische, Karpfen, Barsche, etliche Hechte sowie mit etwas Glück und Geduld auch Aal und Wels finden.
Was mich bei meinem Tauchgang am 04.06.2006 etwas befremdet hat, ist die unschöne Entdeckung, das die über Jahre vorhandene Unterwasserflora des Tannenwedels im Eingangsbereich mit Stumpf und Stiel vernichtet wurde. Dies ist für mich ein wahrer Verlust für dieses wunderschöne Gewässer. Der oder die ´Verantwortlichen´ für diesen Frevel sollten sich schämen. Wer im Bereich von Unterwasserpflanzen nicht tauchen bzw. tarieren kann, sollte besser zu Hause in der Badewanne tauchen oder es sein lassen. Trotz dessen hatten wir an diesem Tag einen wunderschönen zweistündigen Tauchgang mit wenigen aber schönen Fotoaufnahmen.


Alle Fotos echt und am 04.06.06 in der ´Luise´ aufgenommen.

Mehr lesen

Die Luise ist seit vielen jahren relativ unbekann ...

Die Luise ist seit vielen jahren relativ unbekannt. Dennoch bietet Sie mehr als die meisten glauben. Sichtweiten bis zu 10m, nahe dem Ufer findet sich ein sehr schöner Bewuchs, was natürlich für jede Menge Fisch sorgt.
Ob Barsch, Zander, Hecht oder Rotfedern, Schleien, Karpfen, so ziemlich alles an Heimgetier finden wir. Im Flachwasser haben sich sogar Krebse angesiedelt.


Hecht


Einstieg


Bruch von oben


Flachwasser


Bei ca. 10m Tiefe

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen