Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Critter confidetial

Secret Bay liegt ganz im Nordosten Balis in Gilimanuk. In dieser Stadt befindet sich auch der Fährhafen zum übersetzten nach Java. Wir haben diesen Tauchplatz von Permutaran in ca 40 min Fahrzeit angefahren, da Gilimanuk nicht besonders einladend ist und wir von Permutaran auch den NP Menjangan Inseln betaucht haben. Der Einstieg zur secret bay erfolgte bei uns von einer unspektakulären kleinen Mole / Sandstrand mit genug Platz zum anrödeln an Stein-Tischen & Bänken am Rande eines grossen Parkplatzes. Es Ankern Schiffe / Segler in der bay und hat man den Kopf mal UW, fragt man sich erstmal was man hier macht. Unspektakulärer Sandboden - grünliches Algengekröse -Müll - Betonblöcke - künstliche reef boulders. Sch... ! Dachten wir zu erst... Sicht mässig, Tauchtiefe naja 6-10m was soll das? Doch dann begann sie : Die JAGD !!! Nach allem was man sonst fast nie oder höchst selten zu sehen bekommt ! Froggies (Babies - & hairy-) Kopulierende Seeschlangen, Porzellangarnelen, Geisterpfeifen, Seepferdchen, Kardinals ......... und noch viel mehr ! Hat man den Blick erstmal auf Makro Mode umjustiert kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus ! Durch die niedrige Tauchtiefe hält das Vergnügen auch ziemlich lange vor. Einzig die Wassertemperatur ist nicht so hoch wie sonst auf Bali (ca 23-25 Grad). Wieder an Land hat man genug Platz um zu relaxen und sich mit anderen über das gesehene auszutauschen. Wir trafen an diesem Tauchplatz den in der Szene bekannten UW Photografen Fred Bavendam und haben Ihm beim 2ten TG als "spotter" assistiert. Fred kommt öfter und gerne dorthin und hält secret bay für einen Top Macro Spot. Würden wir wieder dort tauchen ? JEDERZEIT !!! Warum gibt`s nen Stern Abzug ? Wegen dem Müll und weil wir sch---anspruchsvoll sind - aber THIS IS AS GOOD AS IT GETS !!! Kommt jederzeit an Lembeh ran. Getaucht sind wir mir Komang ( Ist nicht mehr mit Herbie verbandelt / Kenner wissen wer gemeint ist )
Mehr lesen

Hallo,ich war auf Bali bei Easydivers (www.easydi ...

Hallo,

ich war auf Bali bei Easydivers (www.easydivers-bali.com) tauchen.

Habe ca. 3 Wochen dort jeden Tag getaucht (2-4 Mal). Die Tauchmoeglichkeiten sind echt genial und vielfältig.

Ca. 15 Plätze zu denen man mit dem Boot max. 15 Minuten benötigt, 2 Tauchplätze direkt vom Strand aus.

Zusätzlich noch ca. 30 Tauchplätze in dem Naturschutzgebiet bei der Insel Menjangan.

Wracktauchen ist möglich (eines mit ca. 2,5 Std. Autofahrt eine Tour).
Die secred Bay ist mit einer 45 Minuetigen Autofahrt verbunden (Seepferdchen und komisches Kleinzeug sieht man da - aber ziemlich dreckig und maximum deep 8 Meter...also mehr schnorcheln-))) )

Aber was mir am meisten gefallen hat, was die stressfreie Zeit und die wundervolle Behandlung. Seine balinesischen Angestellten

sprechen alle sehr gutes englisch und auch gutes deutsch. Die Skipper nur bruchstückhaft englisch, was aber nicht stört.

Das ganze Team war supernett, höflich, zuvorkommend, humorvoll und professionell ohne das jemals hektik aufkam.

Ich konnte an einigen Zeremonien teilnehmen und man durfte dann teilweise am Privatleben der Leute teilnehmen
(wie schon gesagt alles sehr entspannt).

Ach ja: Es gibt zwei Boote und halt den Strand zum tauchen. Tagesausflüge gibt es nur nach Menjangan (oder die mit dem Auto).

Was echt schön ist, das die Gruppen sehr klein gehalten werden und wenn z. B. 4 Leute am nächsten Tag tauchen und drei nach Menjangan wollen, dann wird auf die vierte Person kein Druck ausgeübt doch auch dort zu tauchen. Die Wünsche werden so erfüllt als wäre man der einzige Gast und dann fährt halt ein zweites Boot mit einem zweiten Guide woanders hin.

Preislich kann ich nicht viel sagen, würde schätzen für Bali unterer Durchschnitt und teurer als Orte in Thailand,
wo aber auch immer mehr Taucher vor Ort waren.

Und wär gerne Schach spielt sollte vorher nochmal üben - die Angestellten sind echt fit...
Mehr lesen

Pemuteran 7.10.-22.10.2005Tauchbasis: Die 2 Tauch ...

Pemuteran 7.10.-22.10.2005
Tauchbasis:
Die 2 Tauchbasen von Werner Lau befinden sich im Matahari und Pondok Sari-Hotel. Sie werden von Düde (Miteigentümer) straff geführt. Wir haben Jacket und Atemregler geliehen (gutes Material). Trotz der angenehmen Wassertemperaturen von 28 Grad (oben) haben wir unsere 5mm-Anzüge gut gebrauchen können denn in der Basis gibt es fast nur Shortis zu leihen. Insbesondere in secret Bay hat das Wasser oft nur 23 Grad.
Die Basis verfügt über 3 Boote. Die nagelneue Mola Mola mit 230 PS verkürzt die Fahrzeiten nach Menjangan auf ca. 30 Minuten
Das Team:
Der Service der Mitarbeiter ist wirklich außergewöhnlich gut. Das Equipment wird zusammengebaut und aufs Boot getragen, beim 2. Tauchgang werden die Flaschen gewechselt. Anzüge, Jackets werden am Abend nach dem Trocknen in der Basis verstaut usw. Die Guides (max. 4 Gäst pro Guide) kennen sich gut aus und insbesondere Pinda versteht sich im Umgang mit den Gästen und zeigte auch sehr viel. Wir hatten ihn sofort ins Herz geschlossen.
Tauchplätze:
Menjangan (30 minuten) haben wir 2 mal getaucht. Sehr schöne Korallen und Jungfische aller Art. Nachmittag bei Wind kommt auch mal Strömung auf die die Sicht verschlechtert.
Napoleonriff (10 minuten): Makroliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Sicht nicht sehr gut.
Das Korallenprojekt reicht beim Checktauchgang gesehen zu haben. Wir hatten auch einen Nachttauchgang da gemacht aber da gabs wirklich nichts zu sehen.
Secret-Bay war es Wert zu betauchen. Die Lebensgemeinschaften von Schrott und zum Teil einzigartigen Meeresbewohnern sind wirklich ungewöhnlich. Hunderte Diademseeigel, Krötenfische, Geisterpfeifen, Seepferdchen etc.
Warmer Tee zwischen den Tauchgängen lassen die niedrigen Wassertemperaturen vergessen.
Gunung ist ein ganz neuer Tauchspot (20 Minuten)
Das waren die beiden letzten Tauchgänge und die waren Klasse. 6+4 Weisspitzriffhaie, riesiger Büffelhornpapageienfisch, 1 Blaupunktrochen. Ein Korallenblock der in 10 m Tiefe beginnt und in rund 50 Minuten auf 20-25 Meter Tiefe umkreist werden kann. Hatten Glück da absolute Windstille und damit keine Strömung war
Wir hatten bei Düde noch den Nitroxschein gemacht
Alles in allem war es ein gelungener Tauchurlaub.
Bali ist allein schon wegen der freundlichen und aufgeschlossenen Menschen eine Reise wert


Secret Bay


Ankerplatz vor Matahari

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen