Schreibe eine Bewertung

Koh Mak

4 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
LAEM NOP-SPEEDBOOT AUF DIE INSEL 10 00 ,12 30 UND 16 00 kOH CHANG,BANG BAO BOOT KOH CHANG, KAI BEE SPEDBOOT
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
26
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
PARADISE DIVERS tEL 66 871422948
Tauchregulierung:
PADI TDA BARAKUDA
Nächster Notruf / Kammer:
KOH CHANG
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Hallo alle Taucher und die es werden wollen !Ich ...

Hallo alle Taucher und die es werden wollen !
Ich möchte Die Paradiese divers Koh Mak mal ins rechte Licht rücken .
Es handelt sich bei der Basis um Profis und nicht um Dilettanten .
Auch sind die Tauchtiefen von Herrn Huby manipuliert ,können auf jeder Seekarte nachgelesen werden .
Koh Mak und der Marine Nationalpark weisen noch intakte Korallenriffe auf und das ist wohl wichtiger wie ein Tiefenmeter .
In diesem Sinne

Gruß Arni
Mehr lesen

Ich machte eine Tauchrundreise durch Thailand und ...

Ich machte eine Tauchrundreise durch Thailand und Ko Mak bei den Paradies Diver war so das schlechteste was ich in meinem Taucherdasein erlebt bzw.vorgefunden habe. Dies ist nichts für Taucher sondern lediglich für Anfänger und Schnorchler.
Max.Tiefe 12 m ansonsten nur so um 6 - 10 m. Absolut nichts interesantes zu sehen außer einige schöne Strände und Buchten an den zahlreichen Inseln.
Das Tauchboot beinhaltet viele Verletzungsgefahren und Unfallmöglichkeiten,sowie rostige Scharfkantige Ecken an der Einstigleiter,so wie auf dem Boot selbst,immer Füßlinge anlassen sonst tritt man sich jede Menge Holzsplitter ein. Es gibt keine vernünftige Anrödelmöglichkeit,alles frei stehend,kein Ablageplatz für das Equitment usw.
Es sind weder Tauchplatzkarten vorhanden noch war das Briefing in Ordnung,deletantisch schlecht.
Als Taucher sollte man es sich wirklich überlegen dort einen Abstecher hin zu machen,denn es gibt wehsentlich schönere Tauchspots in Thailand.
Man konnte dem ganzen drum und drann nichts abgewinnen und aus diesem Grund gibt´s Maximal eine Flosse.
Mehr lesen

Durch die Info vom Taucher- Net über den Bericht, ...

Durch die Info vom Taucher- Net über den Bericht,von 30.12.2008 über die Paradise Divers Thailand,
habe ich mich entschlossen diese Insel KO Mak zu besuchen.
Am 15.01.2008 in Bangkok angekommen,vom Flughafen mit einen Buss € 5.--bin ich dann nach Trat und zur Pier nach Lem Nok, Fahrzeit 4 Stunden.Den Flug von Bngkok nach Trat Flugzeit 35 Minuten wollte ich nicht, da ich etwas vom Land sehen wollte.
Der Geheimtipp von einer herrlichen, Romatischen
Supper Insel wurde war.
Schon bei der Überfahrt war ich von den 50 kleinen
Nachbarinseln überwältigt.
Die Insel KO Mak, man hat das Gefühl, auf einer geheimnisvollen Schatzinsel gelandet zu seine.
Zwischen rotbraunen Lava- Formationen, rauschenden
Palmenwäldern, bunt-belebten Korallenriffen und herrlichen Sonnenuntergängen.
Das kleeplattförmige Eiland ist vulkanischen Ursprung, verwöhnt mit seichten Stränden.
Die 500 Bewohner leben in Pfahlbauten und vor allem von Gummibäumen und Palmenwäldern, die fast die ganze Insel bedecken.
16 neue Resort wurden in den letzten Jahren gebaut,Preise:Übernachtung von € 10--Bis € 80,--.

Ich war im KO Mak Resort, ein Supper Sandstrand und schöne Bungalow.

Die Paradise Divers haben dort Ihr Office und auch
das neue Tauchschiff legt dort an.

Supper Tauchen, verträumte Lagunen und unbewohnte Inseln. Tägliche Ausfahrten zwischen Oktober bis Mai, das garntieren die Paradise Divers auf
Ko Mak.
Tauchausrüstung im sehr guten Zustand und die Preise für das Tauchen einfach lachhaft.
Auch der Ausflug zu der Geheimnisvollen Nachbar Insel KO KOOD mit ihren Wasserfall war einfach toll.
Ich will mich für meinen schönen Urlaub bei allen bedanken und einen besonderen Dank an das
<< Taucher-Net <<, den ohne Ihren Bericht, hätte ich dieses Taucher-Paradies und diese Insel nichts gesehen.
Ich kann nur alle darauf aufmerksam machen.

Markus

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen