Schreibe eine Bewertung

Fehmarn Wulfener Hals

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

FinasTMX 65

Der Tauchplatz Wulfener Hals lässt sich nur über ...

Der Tauchplatz Wulfener Hals lässt sich nur über den Campingplatz Wulfener Hals und die dort ansässige Tauchbasis Osteseebasis Fehmarn (www.ostseebasis-fehmarn.de) betauchen.

Das Tauchen von der Tauchbasis aus ist natürlich kostenpflichtig. Dafür stehen einem aber auch die entsprechenden Annehmlichkeiten zur Verfügung, wie Umkleidezelt, Lagerplatz, Anrödeltische, Bollerwagen, Spülmöglichkeit, Füllstation, Sitzgelegenheiten, pp.

Anfahrt:
Die A1 Richtung Fehmarn, Puttgarden hochfahren und der Verlängerung B207 über die Fehmarnsundbrücke nach Fehmarn folgen.
Die erste Abfahrt rechts Richtung Aventdorf nehmen und gleicher wieder links. Danach die nächste Abfahrt rechts Richtung Blieschendorf und der Ausschilderung des Campingplatzes folgen.

Nach den Anmeldung auf dem Campingplatz Wulfener Hals gerade durchfahren bis zur Tauchbasis (nicht ganz bis zum Wasser). Dort befinden sich auch einige Parkplätze.

Navi-Zieleingabe: Fehmarn, Wulfener Hals 100

Infrastruktur:
Parkplätze: Ja
Stadtmobiliar: Mülltonnen, Sitzbänke, Tische.
WC: Ja
Kiosk: Ja
Füllstation / Tauchbasis: Ja

Tauchplatz:
Betaucht wird der Tauchplatz vom Strand aus und in der Regel an der kleinen Hafenmole. Von der Basis ist dieser Einstieg ca. 200 Meter entfernt (wer möchte, kann für den Weg die Basis-Bollerwagen benutzen). Alternativ kann man aber auch vorne an der Slipanlage ins Wasser gehen.

Der Grund besteht aus Sand, teilweise auch aus kleinen Mergelbänken und man findet hier größere Seegraswiesen. Die Hafenmole ist stark mit Muscheln bewachsen, mit mehr aber auch nicht. Ansonsten bietet der Tauchplatz keine besonderen Anreize (die von der Tauchbasis angebotenen Bootsausfahrten haben da mehr zu bieten).

Der Tauchplatz ist ausgesprochen flach. Man erreicht hier nur Tiefen von 2,5 bis 3 Meter.

Bei gutem Wetter muss man sich den Tauchplatz mit den Badegästen und sonstigen Wassersportlern des Campingplatzes teilen.

Tauchbedingungen: (Juli 2013)
Sichtweite: 5 m (kaum Wind)
Strömung: Keine
Wassertemperatur: 23°C (Wof), 23°C (2 m)
Max. Tiefe: 3 m
Anfängergeeignet: Ja

Flora und Fauna: (Juli 2013)
Seegras, Blasentang.

Miesmuscheln, Sandklaffmuscheln, Strandkrabben, Quallen, Seesterne, Grundeln, Seenadeln, kleine Plattfische (Baby-Schollen) und Kleinfisch.
Wir haben an der Mole auch größere Fische (ca. 30 cm – 40 cm) gesehen. Welcher Art konnte ich allerdings nicht in Erfahrung bringen. Zu den üblichen verdächtigen Ostseebewohner gehörten sie zumindest nicht.


Gefahren:
Teilweise Bootsverkehr.

Fazit:
Ein gewöhnlicher Ostseetauchplatz ohne Höhen und ´Tiefen´: 3 Flossen (für den Tauchplatz, die Basis hätte mehr verdient).

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung