Schreibe eine Bewertung

Agnay Marine Sanctuary, Romblon Island

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
35
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Der marine Schutzpark bei der kleinen Ortschaft A ...

Der marine Schutzpark bei der kleinen Ortschaft Agnay ist vor allem für Early Morning Dives geeignet, da man so eine größere Chance hat umherstreifende Haie, Adlerrochen und Mantas zu treffen. Aber auch zu anderen Tageszeiten wirkt der Tauchplatz durch die großen Fischschwärme (Füsiliere, Doktorfische, Schwarm-Wimpelfische) und die vielen riffebewohnenden Fische sehr geschäftig. Nach dem Einstieg sinkt man auf eine Tiefe von gut 15m. Von hier an folgt man den Riffstrukturen (rechte Schulter). Man passiert unterschiedliche Korallenformationen, die überwiegend von Acropora-Korallen geprägt werde und einige sandige Fläche auf den Schmuck-Langusten und farbenprächtige Fangschreckenkrebse in ihre Verstecke schnellen. Man hat hier gute Chancen einer ausgewachsenen Riesenmuräne (Gymnothorax javanicus) zu begegnen. Diese beeindruckenden Tiere verhalten sich gegenüber Tauchern in der Regel sehr ruhig und friedfertig. Kurz bevor man umdreht passiert man eine sandige Ebene auf der hunderte von Japanischen Röhrenaalen (Gorgasia japonica) zwischen großen Vasenschwämmen siedeln. Nun fällt der Blick auf das Riffdach, das mit seinen kuppelförmigen Acropora-Auswüchsen und -Türmen an die Kulisse einer Großstadt erinnert. Hier stehen häufig ausgewachsene Harlekin-Lippfische und große Zackenbarsche fast regungslos im Wasser. Zwischen den Korallen kann man Angler- und Skorpionfische, Prachtstern- und Neonsternschnecken sowie Scherengarnelen entdecken.


Chromodoris annae


Glasgarnele


Chromodoris willanie


Koralle

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen