• 166 Fotos
  • 4 Videos

Tauchen in Vietnam

Vor Jahren noch ein Geheimtipp - mittlerweile ein schon gut bereistes Tauchziel: Vietnam bietet dem Unterwassersportler ähnlich gute Tauchspots wie etwa in Thailand oder Malaysia. Das Preisniveau liegt aber noch deutlich unter diesen beiden Ländern. Hauptreisezeit in Vietnam ist Dezember und Januar, hier ist es schwierig Flüge zu diesem Tauchziel zu bekommen.

Aktuellste News Vietnam

Zeige alle Nachrichten

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

diesen Tauchplatz stelle ich Euch live aus Vietnam vor... ich bin aktuell hier und betauche die tollen Spots mit dive-condao.
Con Dao ist der einzige Platz in Vietnam, der wirklich schoen ist... ich war an anderen Spots und es ist frustrierend dort!
Dieses Archipel besteht aus 14 Inseln, davon ist nur die Hauptinsel- Con Dao bewohnt.
Es gibt 35 Divesites um verschiedene Inseln, davon sind ein Drittel exclusiv fuer Larry- es gibt auch ein Schiffswrack (320 Jahre alt), dessen Location aber nur Larry, der Besitzer von Dive!Dive!Dive! kennt!!!
Dort finden sich ausgedehnte Korallengaerten aus Hart- und Softkorallen und es ist sehr fischreich. In den anderen Regieonen von Vietnam werdet Ihr keine Fische mehr finden die Groesser als 20cm sind- die sind alle rausgefischt.
Larry kaempft hier um die Erhaltung der Unterwasserwelt- gegen illegale Fischer und ignorante Behoerden. Da werden auch mal Anker von unten gekappt und illegale Fischfallen konfisziert- die lokalen Fischer unterstuetzen ihn dabei! Das ist wahnsinnig spannend, ihr findet viel mehr Info und auch Videos dazu auf Facebook unter Dive!Dive!Dive!
Die Sichtweite wechselt je nach Jahreszeit- beste Zeit ist Ende Maerz bis Juli.
Die Tauchgaenge finden in kleinsten Gruppen von Larry´s Boot aus statt- das einzige sichere Tauchboot auf der Insel.
Wenn Ihr beim tauchen jemanden trefft, ist das Euer Buddy!!
Equipement ist super gewartet, Nitrox gibt es nicht- die Wartung ist zu aufwaendig fuer diese abgeschiedene Insel und die schoensten Spots sind in eher flacherem Wasser (10-15m), da bin ich auch mit Air sehr lange unterwegs.
Schaut Euch einfach mal die Homepage an!!!


Nachttauchgang

Hallo liebe Taucherkollegen,

Meine Frau und ich waren jetzt aktuell 2 Wochen in Vietnam und haben in Nha Trang einige Tage mit den Rainbow Divers getaucht.
Die Absprache fand bereits im Vorfeld statt, da ich mich per Mail erkundigte und alles Wichtige bereits mit Marc - dem deutschsprachigen Manager - klärte.
So wurden wir an unseren verabredeten Tauchtag vorm Hotel gegen 7 Uhr abgeholt. Es ging mit dem Bus zum Hafen, wo bereits alle Tauchbote vorbereitet wurden.
Alle einsteigen und los ging es. Nach ungefähr 40 - 45 min Fahrt ist Madonna Rock erreicht. Einer der ca. 15 Tauchplätze der Rainbow Divers. Es können auf Grund der verschiedenen Windsituationen nicht immer alle TP angefahren werden.
Mehrere Guides kümmeren sich um alle Leute. Die Gruppen sind nie größer als 4 Leute. Aber bei vielen Tauchern ist ein reges Gedränge achtern (hinten).
Nach dem ersten TG (max. 1h) kann man sich an Board mit Trinkwasser, lecker frischem Obst und Keksen und Kuchen verwöhnen.
Die Raucher können aufs Oberdeck, denn hier gibts es die Aschenbecher.
Nach etwa 30 min. (das Boot fährt zwischenzeitlich den nächsten TP an) folgt der zweite TG. Umziehen lohnt also gar nicht. Jeder bleibt im Anzug.
Die Guides kümmern sich aber sehr gut um das Wechseln der Flaschen und die Vorbereitungen für den 2. TG. Sind viele echt nette Guides dabei.
Nach dem 2. TG fährt das Boot unmittelbar zum Hafen zurück und nach dem aussteigen gehts im Bus zurück zur Basis.
Dort hat man Gelegenheit sein Logbuch zu füllen, was zu snacken oder sein Bierchen zu trinken, denn die Basis ist gleichzeitig auch eine Bar für den Nicht-Taucher. Ich fand diese Hybridlösung aber super, alles unter einem Dach und preislich und qualitativ gab es nichts zu meckern.
Wir haben hier doch einige gemütliche Stunden mit Gesprächen zugebracht.
Dann ging es zurück zum Hotel. Das haben wir dann selbst gemanaged, denn die Taxipreise sind sehr günstig.
Zu den Standard Tauchplätzen bekamen wir auch das Angebot einen Tauch Trip zu machen nach Whale Island. Leider heißt er nur so - Wale gibt es nicht.
Aber es ist ein schöner ruhiger Ort ohne Verkehr und auch mit einer geschützen Bucht. Die Wassertemperatur lag an der Oberfläche bei 31°C - super zum baden und chillen.
Hier haben wir an diesem Tag 3 TG unternommen, sowhl an den hiesigen Spots wie auch einen in der Bucht, denn hier gibt es ein schönes Wrack zu entdecken.
Alles in allem hatten wir viel Spaß. Die Organisation hat super geklappt.
Wer aber Highlights erleben will, der ist hier falsch. Es hat Spaß gemacht, aber es gibt sicher bessere Plätze weltweit als dort in Vietnam.
Das Land selbst ist immer einen Besuch wert und wer Zeit genug hat, sollte bei den Rainbow Divers reinschauen und mal seine Nase unter Wasser halten.
In diesem Sinne...
Gut Luft
Norman S.

Shop von Larry Vernier, der 1. westl. Ausländer, der als Einwohner auf das Archipel kam.
Homepage: http://dive-condao.com in Englisch, aber einfach zu lesen!
Sehr interessant und unbedingt anschauen: Dive!Dive!Dive! auf Facebook ( viele Fotos und Videos).
Er fungiert auch als Infobörse und hilft auch bei allen Angelegenheiten weiter, von Flügen bis zu Mückenspray, egal ob Ihr eine Roller braucht oder die phantastische Insel anschauen wollt... Schaut Euch die Homepage an, ein Infopool rund ums tauchen und allen anderen Erlebnissen dieser geschichtsträchtigen Insel.
Als Taucherlebnis schlägt diese Destination alles andere in Vietnam um Längen. Das Archipel ist ein Unterwasserschutzgebiet, das Larry und seine Crew mit Zähnen und Klauen gegen illegale Fischer und extrem dumme Behörden verteidigt.
Die Tauchplätze werden mit dem Tauchboot angefahren, das für diesen Tauchshop gebaut wurde.
Ein Drittel der Tauchplätze des Archipels hat dieser Diveshop exclusiv, darunter ein über 300 Jahre altes Wrack.
Anfragen über das Kontaktformular der Homepage werden von Larry prompt beantwortet- aber er spricht eben kein Deutsch :-)
Nehmt Euch lieber Zeit für Con Dao und lasst dafür Nha Trang sausen!
Der Rest von Vietnam ist leergefischt und wenn vom Riff noch was übrig ist, ist es irgendwie leblos.
Die Tauchplätze sind alle schön und es wird angefahren, was aus der Erfahrung und bei den aktuellen Wetterverhältnissen und zu erwartenden Sichtweiten das Beste ist


Divesites Con Dao

diesen Tauchplatz stelle ich Euch live aus Vietnam vor... ich bin aktuell hier und betauche die tollen Spots mit dive-condao.
Con Dao ist der einzige Platz in Vietnam, der wirklich schoen ist... ich war an anderen Spots und es ist frustrierend dort!
Dieses Archipel besteht aus 14 Inseln, davon ist nur die Hauptinsel- Con Dao bewohnt.
Es gibt 35 Divesites um verschiedene Inseln, davon sind ein Drittel exclusiv fuer Larry- es gibt auch ein Schiffswrack (320 Jahre alt), dessen Location aber nur Larry, der Besitzer von Dive!Dive!Dive! kennt!!!
Dort finden sich ausgedehnte Korallengaerten aus Hart- und Softkorallen und es ist sehr fischreich. In den anderen Regieonen von Vietnam werdet Ihr keine Fische mehr finden die Groesser als 20cm sind- die sind alle rausgefischt.
Larry kaempft hier um die Erhaltung der Unterwasserwelt- gegen illegale Fischer und ignorante Behoerden. Da werden auch mal Anker von unten gekappt und illegale Fischfallen konfisziert- die lokalen Fischer unterstuetzen ihn dabei! Das ist wahnsinnig spannend, ihr findet viel mehr Info und auch Videos dazu auf Facebook unter Dive!Dive!Dive!
Die Sichtweite wechselt je nach Jahreszeit- beste Zeit ist Ende Maerz bis Juli.
Die Tauchgaenge finden in kleinsten Gruppen von Larry´s Boot aus statt- das einzige sichere Tauchboot auf der Insel.
Wenn Ihr beim tauchen jemanden trefft, ist das Euer Buddy!!
Equipement ist super gewartet, Nitrox gibt es nicht- die Wartung ist zu aufwaendig fuer diese abgeschiedene Insel und die schoensten Spots sind in eher flacherem Wasser (10-15m), da bin ich auch mit Air sehr lange unterwegs.
Schaut Euch einfach mal die Homepage an!!!


Nachttauchgang

Hallo liebe Taucherkollegen,

Meine Frau und ich waren jetzt aktuell 2 Wochen in Vietnam und haben in Nha Trang einige Tage mit den Rainbow Divers getaucht.
Die Absprache fand bereits im Vorfeld statt, da ich mich per Mail erkundigte und alles Wichtige bereits mit Marc - dem deutschsprachigen Manager - klärte.
So wurden wir an unseren verabredeten Tauchtag vorm Hotel gegen 7 Uhr abgeholt. Es ging mit dem Bus zum Hafen, wo bereits alle Tauchbote vorbereitet wurden.
Alle einsteigen und los ging es. Nach ungefähr 40 - 45 min Fahrt ist Madonna Rock erreicht. Einer der ca. 15 Tauchplätze der Rainbow Divers. Es können auf Grund der verschiedenen Windsituationen nicht immer alle TP angefahren werden.
Mehrere Guides kümmeren sich um alle Leute. Die Gruppen sind nie größer als 4 Leute. Aber bei vielen Tauchern ist ein reges Gedränge achtern (hinten).
Nach dem ersten TG (max. 1h) kann man sich an Board mit Trinkwasser, lecker frischem Obst und Keksen und Kuchen verwöhnen.
Die Raucher können aufs Oberdeck, denn hier gibts es die Aschenbecher.
Nach etwa 30 min. (das Boot fährt zwischenzeitlich den nächsten TP an) folgt der zweite TG. Umziehen lohnt also gar nicht. Jeder bleibt im Anzug.
Die Guides kümmern sich aber sehr gut um das Wechseln der Flaschen und die Vorbereitungen für den 2. TG. Sind viele echt nette Guides dabei.
Nach dem 2. TG fährt das Boot unmittelbar zum Hafen zurück und nach dem aussteigen gehts im Bus zurück zur Basis.
Dort hat man Gelegenheit sein Logbuch zu füllen, was zu snacken oder sein Bierchen zu trinken, denn die Basis ist gleichzeitig auch eine Bar für den Nicht-Taucher. Ich fand diese Hybridlösung aber super, alles unter einem Dach und preislich und qualitativ gab es nichts zu meckern.
Wir haben hier doch einige gemütliche Stunden mit Gesprächen zugebracht.
Dann ging es zurück zum Hotel. Das haben wir dann selbst gemanaged, denn die Taxipreise sind sehr günstig.
Zu den Standard Tauchplätzen bekamen wir auch das Angebot einen Tauch Trip zu machen nach Whale Island. Leider heißt er nur so - Wale gibt es nicht.
Aber es ist ein schöner ruhiger Ort ohne Verkehr und auch mit einer geschützen Bucht. Die Wassertemperatur lag an der Oberfläche bei 31°C - super zum baden und chillen.
Hier haben wir an diesem Tag 3 TG unternommen, sowhl an den hiesigen Spots wie auch einen in der Bucht, denn hier gibt es ein schönes Wrack zu entdecken.
Alles in allem hatten wir viel Spaß. Die Organisation hat super geklappt.
Wer aber Highlights erleben will, der ist hier falsch. Es hat Spaß gemacht, aber es gibt sicher bessere Plätze weltweit als dort in Vietnam.
Das Land selbst ist immer einen Besuch wert und wer Zeit genug hat, sollte bei den Rainbow Divers reinschauen und mal seine Nase unter Wasser halten.
In diesem Sinne...
Gut Luft
Norman S.

Tauchbasen in Vietnam

Zeige alle Tauchbasen in Vietnam

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen