Schreibe eine Bewertung

Rich Coast Diving, Playa de Coco, Guanacaste, Costa Rica

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
P.O. Box 005 Playas Del Coco Guanacaste 5019 Costa Rica
Telefon:
+506 2670 0176
Fax:
+506 8391 4890
Basenleitung:
Brenda u. Martin van Gestel
Öffnungszeiten:
07:30 - 18:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
rich.coast.diving
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Um die Jahreswende 2003/2004 hat es mich für ein ...

Um die Jahreswende 2003/2004 hat es mich für ein paar Tage nach Playas del Coco verschlagen, wo es neben einer der besten Tauchplätze Costa Ricas auch einer größeren Auswahl von Tauchbasen und bezahlbare Preise geben sollte.

Obwohl mir mein Hostel-Vermieter eine super günstige Tauchmöglichkeit vermitteln wollte, wollte ich mich wegen meiner wenigen TGs an ein etabliertes PADI Unternehmen halten. Rich Coast Divers war schnell gefunden, sie liegen an der Hauptstraße etwa 1 km vom Strand entfernt. Das Büro ist auch abends noch geöffnet.

Mein erster Eindruck war gut, die Preise waren o.k., die Auswahl an Leih-Equipment auch, die Leute in der Basis kompetent, hilfsbereit und gut drauf (abends findet man die meisten in einer Bar wieder), und schließlich haben sie mir zur Auffrischung ein PADI OWD Buch ausgeliehen.

Für die local dives fährt man mit dem Trimaran (mit Dach als Sonnenschutz) etwa eine halbe Stunde raus, es werden zwei verschiedene Plätze angefahren, die allerdings dicht beieinander liegen. Bei einer anderen Tauchbasis im Ort sagte man mir, diese Tauchziele seien nur duchschnittlich, bessere liegen etwas weiter weg. Am Mittag gibt es Obst und Soft Drinks, manchmal fährt man zum Sonnenbaden und Schwimmen in eine Bucht.

Abstriche muss ich in der Organisation auf dem Boot machen, bei der Einteilung der Buddies wurde nicht nach den Erfahrungen gefragt. Da es auch keine Check-Dives gibt, hätte ich das erwartet. Der belgische Divemaster am zweiten Tag hat sich in der Vorbereitung überhaupt nicht um seine Gruppe gekümmert, sondern lieber ein Schwätzchen gehalten. Ihm ging beim zweiten Tauchgang auch schon als erster die Luft aus, wir anderen drei sind noch 10 Minuten länger geblieben. Ein Problem an meinem Regler (leichtes Zischen war zu hören) hat er auch nicht lösen können, erst ein anderer Tauchgast konnte helfen. Mir scheint also, dass bei den Local Dives eher die zweite Wahl der Tauchlehrer zum Zuge kommt.

Schließlich sollte ich noch von einer Taucherin berichten, die ihr eigenes Equipmentment mitbrachte (man gibt es am Tag vorher in der Tauchbasis ab). Auf dem Boot musste sie dann feststellen, dass ihr Jacket nicht in Ordnung war. Offenbar hatte man es in der Tauchbasis demontiert und beim Zusammenbauen eine Dichtung vergessen. Glücklicherweise war noch ein Ersatz-Jacket an Bord.

Zu Tauchgängen bei der Isla Catalina kann ich nicht viel sagen, habe sie nicht mitgemacht, weil sie wegen der Silvester-Ferienzeit mehrere Tage im Voraus ausbebucht waren. Man fährt dort mit kleinen Motorbooten (ohne Dach) hin, wegen der Entfernung ist man erst zum späten Nachmittag zurück. Zuerst hieß es, dass man mindestens 20 TGs vorweisen muss, nach meinen Local Dives hätten sie mich aber doch mitgenommen.

Alles in allem komme ich auf gute 4 Flossen.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Bisher nur mit dem Schnorchel unterwegs und viele ...

Bisher nur mit dem Schnorchel unterwegs und vieles Schöne gesehen, wollte ich nun einmal mit meinem Sohn (13) auf Tauchstation gehen.
Die erste Einführung im Pool durch Ryan war sehr kompetent und er achtete genau darauf, dass wir alles verstanden (englisch, ich übersetzte laufend), ohne schulmeisterlich zu wirken. Der erste Tauchgang war für mich etwas stressig und wurde aufgrund meines Luftverbrauchs etwas kurz. Ryan verstand es jedoch mir auf dem zweiten anschliessenden Tauchgang Ruhe zu geben, so dass ich das ganze geniessen konnte.
Die Tauchbasis verfügt über weitere kompetente und sehr aufmerksame Tauchlehrer. Diese kannten die Tauchspots sehr genau und konnte daher auf vieles aufmerksam machen, was mir sonst entgangen wäre. Da ist die Sandbank, auf der sich immer Haie tummeln, man muss sich anschleichen, sonst verscheucht man sie, dort ist die Spalte, wo immer eine grosse Muräne rausguckt, etc.
Rich Coast Diving verfügt über eine grosse Anzahl von Ausrüstungen in allen Grössen, alle im besten Zustand. Das grosse Boot ist ein Triamaran, der stabil im Wasser liegt und den Taucher hinaus zu den näheren Inseln fährt.
Rich Coast Diving (www.richcoastdiving.com) wird von freundlichen und zuvorkommenden Leuten geführt und liegt im Zentrum von Playa de Coco, einem schmucken Touristenort an der Nordwestküste von Costa Rica. Die Tauchinstruktoren sind ausgezeichnet und nur zu empfehlen. Mein Sohn hat sofort Vertrauen gefasst, und das will was heissen.
Wir waren von unserem ersten Tag dermassen begeistert, das wir gleich nochmals einen weiteren Tag in die Fluten sprangen.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Lister Petter, Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
5
Entfernung Tauchgewässer:
15 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
50
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro, Mares
Alter Leihausrüstungen:
1 Jahr
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
250
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
7
Anzahl Guides:
8
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Master Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Pazifik
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Helicopter (1,5 h)
Nächstes Krankenhaus:
verschiedene: 15-45 Min.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen