Schreibe eine Bewertung

First Class Divers, Playa Cofresi

10 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(10)

Hallo Diver´s,ich habe hier bei Marco im November ...

Hallo Diver´s,

ich habe hier bei Marco im November 2000 das Tauchen begonnen und meinen OWD abgelegt. Da wir nur 2 Personen für den OWD waren, hatten wir den Luxus und die Zeit nach unseren Übungen auch noch ein wenig die Tauchplätze zu besichtigen. Die Ausbildung durch Jacki im Pool und Marco im Atlantik war nach meinen heutigen Erkenntnissen recht gut und Sicherheitsorientiert. Die Leihausrüstung den Umständen entsprechend teilweise sehr verschliessen. Ist halt auch eine Leihausrüstung, die Tag täglich in Gebrauch ist.
Wir haben schöne und durchaus auch sichere Tauchgänge erlebt, aber auch zweimal Pech mit den Booten gehabt. Marco ist zurecht ausgerastet, da die Jungs den Aussenborder hätten reparieren sollen. Besorgtes Benzin wurde einfach auf der fahrt zur Basis verloren, angeblich unbemerkt. Aber das ist auch die Gleichgültigkeit der Einheimischen.
Zu den Preisen möchte ich anmerken, auch Ägypten ist ein armes Land, aber hier gibt es auch so viele Tauchbasen, was sich auf die Angebote und Preise positiv für den Kunden auswirkt. Für 12 Tauchgänge zahle ich dort 195.-€ als Stammkunde bei den Euro-Divers, hier ist das Leben aber auch deutlich billiger als in der DomRep. Ein Leben in der DomRep erscheint uns zwar als Paradies, die Sicherheit muss dagegen auch erkauft werden. Wer hier her kommt sollte sich dessen bewußt sein.
Ich möchte schon nochmal bei Marco und seinem Team tauchen und denke das auch Marco die Treue zu seiner Basis anerkennen wird.
Vielleich klappt es schon diesen Sommer. Ich werte 5 von 6 Flossen, da ich der Meinung bin Bester zu sein ist ein fortwährender Prozess.
Mehr lesen

Die angeschlossene Tauchbasis war für uns ein Gru ...

Die angeschlossene Tauchbasis war für uns ein Grund, das Hacienda Resort als Unterkunft zu wählen. Interesse an einem OWD-Kurs war vorhanden, aber erst einmal gingen wir zum Schnuppertauchen im Pool. Maske ausblasen, Oktopusatmung, Tarierung - die ersten Übungen wurden uns gut erklärt und vorgemacht, so dass wir überhaupt keine Probleme damit hatten.

Für den Doppelpack OWD-Ausbildung erhielten wir dann einen guten Rabatt, Termine und Ablauf wurden ganz nach unseren Bedürfnissen gestaltet. Wenn keine anderen Kunden da waren, dann gingen wir eben zu dritt tauchen - zwei Schüler, ein Lehrer. Luxus pur! Deshalb haben wir auch noch den AOWD-Kurs gleich angehängt, ebenfalls wieder mit einem guten Rabatt.

Immer ein wenig abenteuerlich war der Transfer nach Sosua und die Fahrt mit dem Boot zu den Tauchplätzen, deren Auswahl immer sehr gut an die jeweiligen Fähigkeiten und Fortschritte der Taucher angepasst waren. Korallengärten, Felsformationen, Steilwände, Abhänge und ein Wrack (auf 36 Metern) bekamen wir zu sehen, nebst einer vielfältigen und teilweise recht bunten Fauna und Flora (auch wenn es anderswo noch schönere Tauchplätze geben soll...). Dabei wurden wir immer gut betreut und angeleitet; und wenn einmal etwas mit dem Equipment nicht stimmte, wurde sofort für Ersatz gesorgt, wobei wir eigentlich nur mit neuem Gerät unterwegs waren.

Insgesamt wurden wir äußerst freundlich behandelt und bekamen so manchen wertvollen Tipp für den Urlaubsalltag in der Dom.-Rep.. Der Chef hat für uns sogar einen Ausflug bei unserer Reiseleiterin gebucht, damit wir während ihrer Sprechstunde trotzdem tauchen gehen konnten.

Also ein sehr guter Service zu einem guten Preis mit lustigen und offenen Leuten - sehr empfehlenswert.

Vielen Dank und liebe Grüße an die First Class Divers von Jenny und Ralf.

Mehr lesen

Hallo Tauchfreunde,ich muss hier an dieser Stelle ...

Hallo Tauchfreunde,

ich muss hier an dieser Stelle mal was zu den letzten Eintragungen zur Basis der First-Class-Diver sagen. So viel Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ich war im Juli / August 3 Wochen dort und habe viele schöne Tauchgänge gemacht.
Zunächst zu Dir Harry: Die Preise sind Dir zu teuer? Dann darfst Du dort nicht hinfahren. Die Basis First-Class-Divers ist in einigen Tauchangeboten um 5 $ teurer als die in Sosua. Nur haben die keine Anfahrt von 40 Minuten. Und bei Paketen, wie bei mir gibt es immer noch einne Extra-Rabatt. Im Ergebnis für mich sogar preiswerter als Sosua!
Die 12 % sind gesetzlich vorgeschrieben und das andere Basen davon nichts wissen wollen ist schlechtweg Unsinn. Sieh es mal so, Du bekommst bei Barzahlung bei den First-Class-Divers 12 % Rabatt! Übrigens zwei Flugstunden weiter in Mexiko zahlst Du für ei9nen Tauchgang im Innenriff bis zu 130 $.
Das in Sosua getaucht wir und dahin mit dem Buss gefahren wird, habe ich jeden Tag dutzende Male gehört und es steht auf einem riesigen Schild direkt am Basiseingang. Und wenn ich einen Halbtagesausflug mache, nehme ich auch Geld und was zu trinken mit oder???
Recht hast Du, was das Verhalten des Mitarbeiters angeht. So etwas sollte nicht sein. Habe ich aber auch nie erlebt dort.
Zu Deinem Eintrag Alexander ist eigentlich nicht viel zu sagen. Ich möchte ihn dennoch kommentieren, auch zu Deiner Aufklärung. Zunächst informiere Dich einfach vorher über das Land, was Du betreisen möchtest. Es ist ein 3-Welt-Land. Und für die derzeitigen politischen Unruhen im Land kann nun die Basis am wenigsten. Und wann und wo Strassensperren sind kann sie wohl auch nicht wissen. Wenn sie dennoch mit Dir tauchen fahren, sei froh. In der Regel richten sich die Unruhen auch nicht gegen Touristen.
Die Preise sind die selben, wie bei fast jeder anderen Basis. Und die Tauchplätze die angefahren werden sind auch die selben. In der Zeit in der Du da warst, waren einige Tauchplätze gesperrt und das sind sie zur Zeit immer nocht.
Die Bucht wir wie gesagt von allen Basen dort angefahren und das die Bucht tagsüber voll mit Partybooten ist, ist schlichtweg Unsinn. Es gibt dort drei Boote, die Schnorchelausflüge veranstalten und in Strandnähe ankern. Dort geht es auch mal laut zu. Das ist aber sicher auch nicht der Basis anzulasten oder? Jetskis fahren nur in Strandnähe und Tauchplätze die mit dem Boot in 100 Metern angefahren werden gibt es dort überhaupt nicht. Wo warst Du tauchen???
Und zum Thema Boote und Taucher: Fahre mal nach Ägypten, dann weisst Du vielleicht, wovon Du sprichst.
Glasscherben habe ich am Strand keine gesehen und Müll wird dort regelmäßig abgesammelt. Ich denke in der Innenstadt von Köln schaut es schlimmer aus. Du darfst nie vergessen, wo Du bist. Und dafür war es ausgesprochen sauber.
Das sind aber alles Dinge, die die Basis nun wirklich nicht zu vertreten hat oder ändern kann. Das an der Basis keine Tische und Stühle stehen, hat den Grund, dass dies von der Hotelleitung nicht geduldet wird. Du musst nur mal fragen.
Und dass Dir in den Booten die Bootsführer nicht viel Hilfestellung geben, darüber habe ich mich auch geärgert. Es sind aber auch hier keine Basismitarbeiter sondern Einheimische und sie werden ´nur für`s Fahren bezahlt´ (das ist ihre Einstellung, und dies trifft auch alle Basen)
Nun, dass bei so vielen Tauchfahrten auch mal was daneben gehen kann, ist menschlich und eine leere Flasche sollte sicher nicht ausgegeben werden. Welcher AOWD (und Tauchpartner!) bemerkt denn aber erst auf 18 Meter, das er keine Luft hat??? Und wer nimmt so einen Taucher an den Oktopus, um den Tauchgang mit ihm fortzusetzen???
Vielleicht bist Du in Boca wirklich besser aufgehoben, zumal, wenn Du dort für nur ca.16 $ tauchen kannst!
Übrigens werden Nachttauchgänge in Cofresi nicht von Strand aus gemacht, Du müsstest mindestens 30 Minuten schwimmen, und erst, wenn das Wasser mindestens 4 Tage völlig ruhig war, weil sonst kaum Sicht vorhanden ist. Ich habe übrigens einige seher schöne Nachttauchgänge in der Zeit gemacht
Also: Alles in Allem war ich mit der Basis mehr als zufrieden. Die Basis bekommt die volle Flossenzahl. Die Tauchgebiete sind nun mal Atlantik und nicht das rote Meer. Aber das weiss man, wenn man dort hinfährt.
Ich komme bestimmt wieder.





Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
bauer y otros
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
4 Tauchboote
Entfernung Tauchgewässer:
3 minuten
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
100
Marken Leihausrüstungen:
Tusa
Alter Leihausrüstungen:
1jahr
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
300
Flaschengrößen:
12
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
6
Anzahl Guides:
12
Ausbildungs-Verbände:
Padi Cmas,ssi,Naui
Ausbildung bis:
Tauchlehrer
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
alles
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Puerto Plata
Nächstes Krankenhaus:
Puerto Plata

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen