• 3275 Fotos
  • 81 Videos

Dominikanische Republik

Tauchen in der Dominikanische Republik

Vielleicht das beliebteste Karibikziel deutscher Tauchurlauber. Günstige Preise, viele Tauchbasen und abwechslungsreiche Spots – von Höhlen über flache Rifflandschaften bis hin zu dramatischen Steilwänden – sorgen für anhaltende Beliebtheit. Ebenso begehrt: Whale watching-Touren an der Nordküste. Besonders günstig als Pauschalreise bei vielen Veranstaltern zu buchen.

Und falls ihr noch nach einem guten Reiseangebot für die Dominikanische Republik sucht - schaut einfach mal in diesen Vergleich.

Aktuellste News Dominikanische Republik

Zeige alle Nachrichten

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Prima Ausgleich

Taucher336615
Ich war vom 15.-22.03. in Punta Cana und an 2 Tauchtagen mit Herbert unterwegs. Die Abholung erfolgte durch Herbert stets pünktlich am Hotel, die Absprache im Vorfeld per email klappt bestens. Die erste Tour ging nach der Insel Saona mit 2 Tauchgängen im karibischen Meer, eine Mittagspause legten wir dann mit Essen direkt auf der Insel Saona ein. Die Anfahrt erfolgte in einem einheimischen gecharterten Motorboot, welches leider keinerlei Bequemlichkeit vorzuweisen hatte, die Fahrt war für meine nicht-tauchende Lebensgefährtin daher schon eine kleine körperliche Tortur, zumal bei Tauchpausen nicht viel Schatten und Bewegungsmöglichkeiten auf dem Boot gegeben waren. Für Taucher ist dies sicherlich in Ordnung, für eine Begleitung jedoch sehr unbequem - man sollte sich bei dem Preis also überlegen, hier eine nicht-tauchende Begleitung mitzunehmen, ich würde es persönlich nicht empfehlen. Das Tauchen an sich an der Südküste war absolut in Ordnung, ein Wrack und ein Riff wurden angefahren, wir haben hier Barrakudas, viele Stachelrochen und Igelfische sichten können. Die zweite Tour ging in den Norden zum Spot 'Shark Point (Atlantik)' mit 100% Haigarantie und einem Wrack als 2. TG. Auch hierzu erfolgte die Anfahrt in einem Einheimischenboot, welches schon bessere Tage gesehen hatte, aber so ist es nun einmal in der Karibik. Die Riffhaie waren langfristig vorher dort angefüttert worden und kamen daher uns Tauchern recht nahe, dieser Tauchgang war daher schon recht spektakulär. Das folgende Wrack war eher langweilig, aber als Tagesausklang in Summe akzeptabel. Wer individuelle Betreuung statt Massenabfertigung mit OWD Schülern möchte, dem kann ich Aquatrack also sehr empfehlen.
Station 2 unserer Mietwagenrundreise (24.04.-12.05.) Aufgrund schlechter Tauchbedingungen im Norden und Osten, mussten wir den geplanten Aufenthalt in Samana umplanen und haben ein paar Tage in Boca Chica verbracht. Die Kontaktaufnahme mit Guido war unkompliziert und schnell mit allen wichtigen Informationen. Eine Unterkunft haben wir im ruhigeren Teil des Ortes in der Residencial Las Palmeras gefunden. Diese ist 12min Fußweg von der Basis entfernt, sauber und ruhig. Die Apartments sind einfach und zweckmäßig ausgestattet aber mit Meerblick und Balkon. Die Tauchgänge finden um 9:00 / 11:30 / 14:00 statt. Es wird mit einem kleinen Tauchboot rausgefahren und nach jedem Tauchgang geht es wieder an Land zur Oberflächenpause und Flaschen wechseln. Die Ausrüstung wird vom Capitano an Bord gebracht und man selbst braucht lediglich Flossen, Lampen, Blei etc. noch den kurzen Weg an Bord tragen. Die Tauchbasis befindet sich fast direkt am Strand in einer verwaisten Passage. Die Basis ist sehr sauber und gepflegt, es gibt ein großes Spülbecken, freies Trinkwasser und viel Schattenplätze. Sanitäre Anlagen sind vorhanden aber diese werden sich mit anderen Bars geteilt und sind nicht optimal. Duschen gibt es nicht, hier muss man mit dem Spülbeckenwasser improvisieren. Wir hatten das Glück, die einzigen beiden Taucher zu sein und so bekamen wir die voller Aufmerksamkeit und wurden von Kelvin durch die Riffe geführt. Er ging sehr individuell auf uns ein und zeigte uns die Unterwasserwelt vor Boca Chica. So dreckig und laut es über Wasser auch ist, umso schöner ist es unter Wasser. Beim Einstieg in das Boot wird das komplette Equipment vom Capitano an Bord gehoben und so ist es ein leichtes die 'Leiter' in das Boot zu bezwingen. Wir bedanken uns hier nochmal ganz herzlich bei Kelvin und dem Capitano für den sehr guten Rundumservice, was wir als nicht selbstverständlich ansehen. Wir können das Tauchen bei Caribbean Divers unbedingt für ein paar Tage empfehlen.
Station 1 unserer Tauchrundreise (24.04.-12.05.24) mit dem Mietauto war Sosua Kontaktaufnahme mit Jürgen erfolgte ein paar Monate vorher und die Antworten kamen umgehend per Sprachnachricht mit allen wichtigen Tipps und Hinweisen zurück. Empfehlung der Unterkunft - Natura Cabana (ca. 12min mit dem Auto) sehr ruhig, sauber und direkt am Strand - Perfekt! Die Tauchbasis ist sehr organisiert und ordentlich eingerichtet. Bei Ankunft wurde unser gesamtes Tauchequipment aufgenommen und in eine Liste geschrieben. Der Empfang war sehr freundlich und die Baseneinweisung erfolgte vorbildlich. Es geht sehr familiär zu und es werden auch Tipps zu Ausflügen vermittelt oder auch das Geldwechseln eben mal übernommen. Vor der Basis gibt es Sitzmöglichkeiten und man kommt schnell mit anderen Tauchern ins Gespräch. Die Tauchgänge werden vormittags um 9 und um 12:30 durchgeführt. Die Ausfahrten liegen bei ca. 10 min und man kommt zur Oberflächenpause wieder an Land, was sehr angenehm ist. Die Tauchausrüstung wird von der Basen Crew auf das Boot gebracht, man muss sich lediglich anziehen und das 'Kleinkram' selbst tragen. Der Weg sind ca. 50m ;-) bis zum Wasser. Die Tauchgänge sind durch erfahrene Guides begleitet, wobei auf die Ausbildungslevel geachtet wird und auch ein zweites Boot mit Beginnern rausfährt oder ein zweiter Guide diese übernimmt. Das war sehr gut. Die Tauchgänge sind auf 60min limitiert. Noch an Bord gibt es Wasser - Luxus bei der kurzen Ausfahrt aber TOP! Auch in der Basis steht Wasser kostenfrei zur Verfügung. Leider konnten wir aufgrund der Wetterverhältnisse nicht die angedachten Tauchgänge durchführen aber Jürgen wie auch die Crew waren immer und zu jederzeit superfreundlich. Es war ein sehr guter Aufenthalt und ich kann diese Basis unbedingt empfehlen! Vielen Dank an Jürgen, Christian und die Helfercrew !!!

Prima Ausgleich

Taucher336615
Ich war vom 15.-22.03. in Punta Cana und an 2 Tauchtagen mit Herbert unterwegs. Die Abholung erfolgte durch Herbert stets pünktlich am Hotel, die Absprache im Vorfeld per email klappt bestens. Die erste Tour ging nach der Insel Saona mit 2 Tauchgängen im karibischen Meer, eine Mittagspause legten wir dann mit Essen direkt auf der Insel Saona ein. Die Anfahrt erfolgte in einem einheimischen gecharterten Motorboot, welches leider keinerlei Bequemlichkeit vorzuweisen hatte, die Fahrt war für meine nicht-tauchende Lebensgefährtin daher schon eine kleine körperliche Tortur, zumal bei Tauchpausen nicht viel Schatten und Bewegungsmöglichkeiten auf dem Boot gegeben waren. Für Taucher ist dies sicherlich in Ordnung, für eine Begleitung jedoch sehr unbequem - man sollte sich bei dem Preis also überlegen, hier eine nicht-tauchende Begleitung mitzunehmen, ich würde es persönlich nicht empfehlen. Das Tauchen an sich an der Südküste war absolut in Ordnung, ein Wrack und ein Riff wurden angefahren, wir haben hier Barrakudas, viele Stachelrochen und Igelfische sichten können. Die zweite Tour ging in den Norden zum Spot 'Shark Point (Atlantik)' mit 100% Haigarantie und einem Wrack als 2. TG. Auch hierzu erfolgte die Anfahrt in einem Einheimischenboot, welches schon bessere Tage gesehen hatte, aber so ist es nun einmal in der Karibik. Die Riffhaie waren langfristig vorher dort angefüttert worden und kamen daher uns Tauchern recht nahe, dieser Tauchgang war daher schon recht spektakulär. Das folgende Wrack war eher langweilig, aber als Tagesausklang in Summe akzeptabel. Wer individuelle Betreuung statt Massenabfertigung mit OWD Schülern möchte, dem kann ich Aquatrack also sehr empfehlen.
Station 2 unserer Mietwagenrundreise (24.04.-12.05.) Aufgrund schlechter Tauchbedingungen im Norden und Osten, mussten wir den geplanten Aufenthalt in Samana umplanen und haben ein paar Tage in Boca Chica verbracht. Die Kontaktaufnahme mit Guido war unkompliziert und schnell mit allen wichtigen Informationen. Eine Unterkunft haben wir im ruhigeren Teil des Ortes in der Residencial Las Palmeras gefunden. Diese ist 12min Fußweg von der Basis entfernt, sauber und ruhig. Die Apartments sind einfach und zweckmäßig ausgestattet aber mit Meerblick und Balkon. Die Tauchgänge finden um 9:00 / 11:30 / 14:00 statt. Es wird mit einem kleinen Tauchboot rausgefahren und nach jedem Tauchgang geht es wieder an Land zur Oberflächenpause und Flaschen wechseln. Die Ausrüstung wird vom Capitano an Bord gebracht und man selbst braucht lediglich Flossen, Lampen, Blei etc. noch den kurzen Weg an Bord tragen. Die Tauchbasis befindet sich fast direkt am Strand in einer verwaisten Passage. Die Basis ist sehr sauber und gepflegt, es gibt ein großes Spülbecken, freies Trinkwasser und viel Schattenplätze. Sanitäre Anlagen sind vorhanden aber diese werden sich mit anderen Bars geteilt und sind nicht optimal. Duschen gibt es nicht, hier muss man mit dem Spülbeckenwasser improvisieren. Wir hatten das Glück, die einzigen beiden Taucher zu sein und so bekamen wir die voller Aufmerksamkeit und wurden von Kelvin durch die Riffe geführt. Er ging sehr individuell auf uns ein und zeigte uns die Unterwasserwelt vor Boca Chica. So dreckig und laut es über Wasser auch ist, umso schöner ist es unter Wasser. Beim Einstieg in das Boot wird das komplette Equipment vom Capitano an Bord gehoben und so ist es ein leichtes die 'Leiter' in das Boot zu bezwingen. Wir bedanken uns hier nochmal ganz herzlich bei Kelvin und dem Capitano für den sehr guten Rundumservice, was wir als nicht selbstverständlich ansehen. Wir können das Tauchen bei Caribbean Divers unbedingt für ein paar Tage empfehlen.
Station 1 unserer Tauchrundreise (24.04.-12.05.24) mit dem Mietauto war Sosua Kontaktaufnahme mit Jürgen erfolgte ein paar Monate vorher und die Antworten kamen umgehend per Sprachnachricht mit allen wichtigen Tipps und Hinweisen zurück. Empfehlung der Unterkunft - Natura Cabana (ca. 12min mit dem Auto) sehr ruhig, sauber und direkt am Strand - Perfekt! Die Tauchbasis ist sehr organisiert und ordentlich eingerichtet. Bei Ankunft wurde unser gesamtes Tauchequipment aufgenommen und in eine Liste geschrieben. Der Empfang war sehr freundlich und die Baseneinweisung erfolgte vorbildlich. Es geht sehr familiär zu und es werden auch Tipps zu Ausflügen vermittelt oder auch das Geldwechseln eben mal übernommen. Vor der Basis gibt es Sitzmöglichkeiten und man kommt schnell mit anderen Tauchern ins Gespräch. Die Tauchgänge werden vormittags um 9 und um 12:30 durchgeführt. Die Ausfahrten liegen bei ca. 10 min und man kommt zur Oberflächenpause wieder an Land, was sehr angenehm ist. Die Tauchausrüstung wird von der Basen Crew auf das Boot gebracht, man muss sich lediglich anziehen und das 'Kleinkram' selbst tragen. Der Weg sind ca. 50m ;-) bis zum Wasser. Die Tauchgänge sind durch erfahrene Guides begleitet, wobei auf die Ausbildungslevel geachtet wird und auch ein zweites Boot mit Beginnern rausfährt oder ein zweiter Guide diese übernimmt. Das war sehr gut. Die Tauchgänge sind auf 60min limitiert. Noch an Bord gibt es Wasser - Luxus bei der kurzen Ausfahrt aber TOP! Auch in der Basis steht Wasser kostenfrei zur Verfügung. Leider konnten wir aufgrund der Wetterverhältnisse nicht die angedachten Tauchgänge durchführen aber Jürgen wie auch die Crew waren immer und zu jederzeit superfreundlich. Es war ein sehr guter Aufenthalt und ich kann diese Basis unbedingt empfehlen! Vielen Dank an Jürgen, Christian und die Helfercrew !!!

Tauchbasen in der Dominikanische Republik

Zeige alle Tauchbasen in der Dominikanische Republik

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen