Homepage:
http://www.alor-divers.com
Email:
info@alor-divers.com
Anschrift:
Eco Dive Resort Alor Divers Jl. Tenggiri No.1 Kalabahi Alor Islands, Nusa Tenggara Timur (NTT) Indonesien
Telefon:
+62 81317804133
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

DanitaxOWD275 TGs

DER perfekte Tauchurlaub!!!!

Nach einer „etwas längeren“ Anreise von Frankfurt über Dubai, Jakarta, Kupang nach Alor sind wir am Flughafen abgeholt worden und zu einer kleinen Anlegestelle auf Alor gefahren worden. Dort hat das Boot des Resorts gewartet und uns zur nahegelegenen Insel Pantar gebracht.

Am Traumstrand wurden wir unter anderem von den Basen-/Resortleitern Dena und Rob herzlich in Empfang genommen. Nach einem kurzen Briefing bzgl. des Resorts durften wir dann unsere Bungalows beziehen.

Wir hatten den neuen Deluxe-Bungalow gebucht, der etwas größer ist als die anderen Bungalows und über eine extra große Terasse mit großem Lounge-Sofa , tolle Panoramaverglasung, extra großes Bad, eigenes WLan, einen großen Kleiderschrank, usw. verfügt. Die anderen Bungalows sind „einfacher“ ausgestattet. In jedem Bungalow steht ein Trinkwasserspender bereit und jeden morgen gibt es eine große Thermoskanne mit heißem Wasser für Kaffee oder Tee. Bei Bedarf wurde uns diese von den freundlichen Damen in der Küche aber auch nochmals aufgefüllt.

Morgens um 7:00 startet der Tag mit dem Frühstück im Restaurant. Es gibt abwechselnd Reis oder Nudeln, irgendeine Art von Kuchen/Gepäck/Pancakes, Marmeladen/Schokocreme, Obst und freie Auswahl was die Zubereitung von Eiern angeht.

Um 8:00 beginnt dann der Tauchtag. Es wird sich im Neopren am Strand getroffen (Dieser bleibt im Bungalow. Im Bad sind extra Bügel dafür, eine „öffentliche“ Basis mit Spülbecken gibt es nicht), die Crew hat das restliche Equipment bereits an Bord des Bootes gberacht. Mit einem kleinen Auslegerboot wir man dann vom Strand zum Tauchboot gebracht. Die Spots liegen in der Regel nicht weit entfernt und es wird nach dem ersten Tauchgang zum Resort zurück gekehrt. Manchmal werden aber auch Two-Tank-Dives durchgefüht.

Um 12:00 gibt es Mittagessen. Wir waren immer sehr begeistert von der Auswahl.
Um 14:00 ging es dann schon wieder zum tauchen. Ich war von der Abwechslung der Tauchplätze, der Artenvielfalt und dem guten Zustand der Riffe total begeistert!!! Von Hammerhaien zu Pygmys, Ammenhaien zu Rhinopias, kristallklarem Wasser und tollen Riffen zu tollen Mucktauchplätzen. Alles dabei. Zwischendurch mal ordentlich „Durchzug“, mit Strömungen muss dort halt gerechnet werden.
Hausrifftauchgänge sind kostenlos und Nachttauchgänge werden am Hausriff angeboten.
Das Abendessen gibt es dann um 19:00.
In der Regel haben sich alle aber meist vorher schon zum klönen bei einem Bintang (oder ‚ner Cola) zusammengesetzt. Es standen auch immer Nüsse und Krabbenchips auf dem Tisch. Spirituosen oder sonst. alkoh. Getränke muss man mitbringen. Man ist halt „etwas ab vom Schuss“….

Ich bin von dem Resort, dem kompletten Staff, der Leitung und der Region total begeistert. Dort ist man (noch) fernab vom Massentourismus und die Menschen begegnen einem offen und freundlich.

Ich hoffe das dies noch etwas andauert und wir werden definitiv trotz des langen Weges noch einmal dorthin fahren!
Mehr lesen

Hallo TauchfreundeHier mein Bericht über die Alor ...

Hallo Tauchfreunde
Hier mein Bericht über die Alor Divers von der Insel Pantar
Wir, das heißt meine Frau und ich waren vom 10.05.15 bis zum 23.05.15 in diesem wunderschönen und recht abgelegenen Taucher Resort.
Anreise über Fra nach Kul und dann nach Bali zum Tauchterminal in Tulamben, wo wir vom 02.05-09.05 beim Wolfgang zu Gast waren und schon mal zum Eintauchen 12 schöne und entspannte TG gemacht haben, bevor wir dann zu unserem Hauptziel, den Alor Divers auf Pantar weitergereist sind. Flug von Bali nach Kupang, weiter nach Alor und mit dem Auto eine Halbe bis Dreiviertel Stunde gemütlich zum kleinen Hafen in Alor - Kecil, wo dann auch schon Ben der Basisleiter uns freundlich in Empfang nahm.
Ab aufs Boot und los gehts.
Nach etwa 20 min erreichten wir die Insel Pantar und ab diesen Zeitpunkt sind Schuhe nicht mehr nötig, da man auf feinsten Sand sich für die nächsten Tage fortbewegt
Zum Resort :
6 allein stehende Bungalows, mit Abständen von min. 30 m und mehr ( Privatsphäre ist garantiert ) verteilen sich etwas zurückversetzt am Strand. Alle haben Meerblick und einen eigenen direkten Zugang zum Strand.
Zu jedem Haut gehören 4 eigene Liegen, von denen 2 in der Sonne und 2 unter den Bäumen mit viel Schatten aufgestellt sind. Als Drittes gibt es die Möglichkeit auf der eigenen Terrasse zu Chillen und die Beine baumeln zu lassen und nach dem Tauchtag ein Deco Bierchen Bintang zu geniessen. Wir haben uns dazu meist zum Sonnenuntergang an unserem Privaten Strandzugang, in den noch warmen Sand gesetzt und denn Blick über die gegenüberliegenden Inseln schweifen lassen. Leider gibt es keinen Sonnenuntergang zu beobachten, da das Resort auf der Ostseite der Insel liegt, ist aber dennoch ein Traum.
Man trifft sich Morgens zum Frühstück ab 7 Uhr, um 12 Uhr zum Mittag und ab 17 Uhr zum Quatschen und Chillen in den sehr bequemen Sesseln und Sofas die dort aufgestellt sind.
Im OpenAir Restaurant kann man ab 19 Uhr essen.
Zum Essen sollte man sagen, das die Gerichte zum größten und überwiegenden Teil aus Fisch und Gemüse bestand. Es gibt aber auch ab und zu Hühnchen und Rinderfleisch.
Die Speisen sind Super zubereitet und richtig lecker.
Zum Tauchen :
Alle Tauchgänge vom Boot, zwei an der Zahl. 12 L Allu Tank DIN und INT kein Nitrox .
Anzug min 3 mm mit Weste und Kopfhaube, besser 5 mm mit Haube, das Wasser recht unterschiedlich von den Temperaturen. ( 21 bis 28 Grat )
Anspruchsvolles und des öfteren strömungsreiches Tauchen, wo man sich erst mal dran gewöhnen muss. Strömungshaken und für manche Tauchplätze sind auch Handschuhe zur Sicherheit angebracht ( Ich hatte keine Handschuhe mit, aber ein paar mal wären sie von Vorteil gewesen ) da es vorkommt, das es einen so richtig entgegen bläst und die Strömungen in kurzer Zeit schnell wechseln können.
Die Belohnung dafür sind, bunte und noch Intakte Riffe und Steilwände in allen erdenklichen Farben und ein unglaublicher Fischreichtum.
Wir haben von der bunten Unterwasserwelt, Critters und Schnecken ( Anemon Citty 21 Grat Temp. ) bis hin zu einer Delphin Familie von 7 Tieren, die an uns vorbei getaucht sind.
Blacktips im Hausriff und der Hammerhai Schule von 10 bis 15 Tieren, auch Großfisch gesehen, für die es aber nicht wirklich eine Garantie gibt. Die Molas haben wir nur vom Boot aus entdeckt.
Besten Dank an die Crew und die Dive Guides, immer freundlich und hilfsbereit.
Und ganz wichtig ! Die Leute in der Küche, Zimmerservice und allen die die Anlage in Schuss halten und einen richtig guten Job machen
Wir möchten uns herzlich bei Bea ( Spanien ) und Ben ( England ) bedanken,
die uns in diesen Tauchurlaub viel gezeigt haben und die uns immer wenn nötig im Wasser auch bei schwierigen Situationen geholfen und betreut haben.
Und darum 6 Flossen für die Alor Divers von Pantar
Wir werden bestimmt wiederkommen !!
We never Forget )
Mehr lesen

Hallo,im Mai 2008 waren wir zu Gast bei ´Alor-Div ...

Hallo,
im Mai 2008 waren wir zu Gast bei ´Alor-Divers´. Negativ zu den bereits bestehenden Berichten, ist zu erwähnen, daß nur zwei Bootstauchgänge/ Tag angeboten werden. Da im Resort keine weiteren ´Betätigungsmöglichkeiten´ vorhanden sind, werden die Tage somit ´sehr lang´.
Des Weiteren könnte bei den Mahlzeiten mehr abgewechselt werden. Uns wurde täglich zweimal Thunfisch angeboten; Hühnchen- oder Schweinefleisch gab es nicht. Die Versorung mit Obst läuft auch schleppend und war auf Bananen, Orangen, Papajas beschränkt; angemerkt deshalb, da auf den Märkten eine Vielzahl von Produkten angeboten wird.

Unter Berücksichtigung der Tagespauschale sollte hier eine Verbesserung möglich sein.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
0-15km
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
wenige
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
ca 40
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen