M/Y Saman Explorer (Inaktiv)

1 Bewertungen

Dieses Tauchsafarischiff ist inaktiv / geschlossen. Die angezeigten Fotos / Berichte bleiben sichtbar, weitere Informationen können nicht hinzugefügt werden.

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Bewertungen(1)

jhdsInstructor1500 TGs

Die Saman Explorer ist eim 36 Meter langes Stahls ...

Die Saman Explorer ist eim 36 Meter langes Stahlschiff welches 24 Personen Platz bietet.
Auf unserer Tour vom 30-6 bis 07.07.09 die uns an die Brothers führte hatten wir eine wunderschöne Woche.


Das Boot

Saman Explorer (2005), Superior Klasse
Länge: 36m
Breite: 9,18m
Baujahr 2005
Stahlbauweise
Verdrängung 230 Tonnen
Motor: 2x MAN/Daewoo je 1150PS
Generatoren: 3x
Brauchwassertank 12000 Liter
Kabinen: 8x Doppelzimmer Unterdeck DU/WC/AC/220V - 4x Doppelzimmer Oberdeck DU/WC/AC/220V
Hauptdeck: Salon mit Air Condition
Küche: Italienisch angehaucht, gut und Professionell
Kompressoren 2xColtri 260l/min 1x Bauer K14
2x Zodiak 5,40m je 40PS Außenborder

36 Alu-Flaschen 12 Liter, DIN und 10 Stück 15 Liter Stahlflaschen (optional nach Absprache)
Nitrox gegen Aufpreis möglich



Die Crew

Ich habe auf meinen Safaris im Roten Meer selten eine so freundliche und hilfsbereite Crew erlebt, normalerweise steht der Käptain auf einem hohen Ross, dass war hier überhaupt nicht der Fall. Er war bei seiner Crew sehr beliebt und hatte auch einen guten Draht zu den Gästen. Die Versändigung zwischen Crew und Diveguides hat super funktioniert.

Die Zodiacfahrer
Die Zodiac Fahrer waren Klasse und haben uns immer an den gewünschten Positionen punktgenau abgesetzt.

Die Küchencrew
Die Küchencrew war echt spitzte und wenn mal ein Wunsch da war wurde dieser soweit möglich promt erfüllt. Es gab sogar Nutellea, selbst wenn man spät abens noch ein Brot haben wollte wurde dies gemacht. Das einzige was mir fehlte war Wurst zu Frühstück aber es ging auch ohne. Keiner der Gäste hatte probleme mit Montesumas Rache, ich glaube auch dies spricht für die Küche.

Das Kompressorteam
Das Kompressor Team hat uns immer mit ausreichend und sauberer Luft versorgt. In der Regel waren die Flaschen mit 220 Bar gefüllt. Für Nitrox wurden 50 Euro die Woche extra berechnet, aber dafür kommte man auch seine Mischungen nach Wunsch bis 40% bestellen. Es kam dann häufiger vor, dass ein 28% er Mix verlangt wurde.

Die Zimmer
Die Zimmer waren sauber, geräumig und zweckmäßig eingerichtet. Jedes hatte Du/Wc und eine eigene Klimaanlage, die aber recht kalt eingestellt war.
In den hinteren Zimmern hörte man den Generator und die Motoren die Lautstärke hielt sich aber in Grenzen. Es gibt luxuriösere Schiffe auf dem roten Meer aber dieses ist für eine Tauchsafari echt klasse.


Die Tauchguides
Ashraf vom MenaDive und Mossard vom Boot
Mossard hatte keinen leichten Start, aber er machte seinen Job gut. Wenn man etwas andere Ideen für den nächsten Tauchgang hatte setzte er diese auch um und nach kurzer Zeit Verstand man sich gut mit Ihm, er war auch mal für einen Spass zu haben.
Ashraf ist Taucher aus Leidenschaft, wer wollte konnte mit Ihm tauchen und er zeigte viele interessante Sachen, die man übersehen hatte und gab auch sonst gute Tips.

Die Tour
Wir sind am 30.6 in Hurghada gelandet und wurden mit dem Bus zum Steg der MenaDive Anlage gefahren wo die Saman Explorer festgemacht hatte. Auf dem Boot wurden erstmal der ganze Bürokram erledigt und die Zimmer verteilt. Das Abendessen nahmen wir in der Anlage vom MenaDive ein.
Am nächsten Morgen ging es in aller frühe zu den Brothers.
Die ersten 2 1/2 Tage waren wir am kleinen Bruder, wobei am ersten Tag kein weiteres Boot dort war und sich am 2ten und 3ten Tag nur noch 2 Boote dazu gesellten.
Es waren sehr schöne Tauchgänge und auf fast Tauchgang jedem wurden Haie gesichtet.
Hier ist das Riff noch intakt Korallen und Fische super.
Danach wechselten wir zum großen Bruder mit seinem unverwechselbaren Leuchtturm den wir diesmal aber leider nich besteigen durften, da es nicht erlaubt war die Insel zu betreten.
Bei den Tauchgänge jagde ein Hailgiht das andere. Wir kamen mehrmals in den Genuß mit dem Longis zu tauchen ferner waren dort Weißspitzen-Riffhaie,Schwarzspitzen-Riffhaie, Silberspitzenhaie selbst Hammerhaie wurden gesichtet. den Fuchshai hatten wir schon am Kleinen Bruder. Aber der absolute Wahnsinn war ein Walhai der beim Sicherheitsstop vorbei kam. Zu guter letzt waren dort auch noch Adlerrochen und selbst ein Manta nahm es sich nicht nehmen uns mit seiner Anwesenheit zu erfreuen.Sonntag Nachmittag hieß es dann den Brothers Good Bye zu sagen und wir sind Richtung Safaga aufgebrochen wo wir noch einen Nachttauchgang machten. Am nächsten Morgen waren noch 2 Tauchgänge geplant der erste ging zur Salem Express, wo wir das Glück hatten als erstes und einziges Boot zu ankern. Es ist ein Tauchgang der nachdenklich macht, da es ja ein Seegrab ist andererseits geht man ja auch auf den Friedhof. Dann wurde gefrühstückt und der 2te Tauchgang gemacht und wir fuhren wieder zum Mena Dive. Da einige erst am nächsten Abend fliegen mussten und ein anderer Teil noch eine Woche dort blieb wurde noch ein Nachttauchgang Im Hausriff vom MenaDive unternommen, wo es auch einiges zu sehen gab.

Das Wetter
Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter es wehte immer eine leicht Brise die die 38°C sehr erträglich machten. Da der Wind nicht sehr stark war hatten wir meisten eine fast spiegelglatte See.

Die Gäste
2 Spanier,3 Italiener, 1 Holländer und 12 Deutsche eine super Truppe die sich hervorragend verstand und Unter sowie Überwasser viel Spass hatte. Ich hoffe wir treffen uns nächstes Jahr alle wieder.



Jens
Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
2005
Länge:
36
Breite:
9,18
Anzahl Kabinen:
12
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
24
Motoren:
2x MAN/Daewoo je 1150PS
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
3
Kompressoren:
2xColtri 260l/min 1x Bauer K14
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
12000
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
40 PS
Anzahl Besatzung:
9
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
46
Flaschengrößen:
12L + 15L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen