Schreibe eine Bewertung

M/V Sachika

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

diver65Assistant Instructor 1800 TG

Malediven zentral im Sep. 2016 auf der M/V Sachik ...

Der Flug mit Emirates klappte super (die haben wirklich nen super Service!). Am Flughafen wurde ich von Ciacomo dem italienischen Guide empfangen und dann aufs Boot gebracht. Da er schon seit fast 10 Jahren als Guide auf der Sachika ist, kennt er sich mit dem Boot sich super aus (ich meine neben dem Boot natürlich vor allem die Divespots).
Neben ihm sind zwei weitere Guides an Bord (ein Malediver und ein Europäer die auch beide tauchen können...).

Da im Herbst auf den Malediven Nebensaison ist, waren wir nur 6 Gäste (die Tour fand trotz der geringen Teilnehmerzahl statt und das ist laut Ciacomo auch immer so, da das Boot zum Tauchen und nicht zum im Hafen liegen gebaut wurde).
Nicht das der Gedanke aufkommt die Sachika niemals ausgebucht: ganz im Gegenteil in der Hauptsaison ist es schwer dort einen Platz zu ergattern.

Die Verteilung der Gäste war international und sehr harmonisch: Australien, Bulgarien, Ukraine und Deutschland.
Zum Boot: es ist geräumig und gut aufgeteilt. Es gibt mehrere Sonnendecks, einen geräumigen Salon, komfortable Kabinen und sogar nen Whirlpool, der bei längerem Aufenthalt an einem Tauchspot, benutzt werden kann.
Neben Diesem ist als ein weiterer Punkt zum Thema "Wellness" der an Bord befindliche Masseur zu nennen, der sein Handwerk versteht und jederzeit zu fairen Preisen gebucht werden kann.

Es ist eine gut funktionierende und individuell für jede Kabine justierbare Klimaanlage vorhanden. Die Zimmer sind sauber und Stauplatz und ein eigener Kühlschrank sind auch vorhanden. Ebenfalls gehört zu jedem Zimmer ein eigenes Bad mit Dusche und WC. Essen war für mich super und immer ausreichend. Entgegen dem was man schon mal liest ist das Trinkwasser komplett gratis und im Reisepreis enthalten (man wird auch direkt von Ciacomo darauf hingewiesen viel zu trinken, da dies immens wichtig ist (dürfte hier wohl für nen Taucher nichts Neues sein)
Apropos Trinken: Auch die Bar ist sehr gut sortiert
Die Crew ist kompetent und immer hilfsbereit.

Bevor ich jetzt gleich zum eigentlichen komme - dem Tauchen natürlich - ein Wort zum Begleitdhoni: Wie auf den Malediven üblich, findet der komplette Tauchbetrieb auf dem begleitenden Dhoni statt. Die Sachika verfügt hier über ein modernes Dhoni mit Kunststoffaufbauten und einer starken Maschine, die mit dem Tourtempo der Sachika mithalten kann.
Auf dem Dhoni sind ebenfalls die (inkl. Nitrox) Kompressoren, so dass man auf der Sachika vom Flaschenfüllen nichts mitbekommt.

Die Tour: die Tour der Sachika geht normalerweise von - an Male.
So auch bei uns. Sie führte vom Südmale- über das Felide- schließlich ins Süd- und Nord Ariatoll.
(Es gibt laut Ciaco auch Touren ganz in den Süden, aber darüber schreib ich jetzt nix, denn sonst werden mir noch die besten Plätze weggeschnappt. Denn wenn Ciaco von der Tour spricht, wird sein Grinsen breit und jedes zweite Wort ist "Shark")
Ciaco kannte sich auf unserer Tour super aus und es wurden jeweils nur die Topziele angelaufen.
Hier sind z.B. Kandooma Thila, Alimata Channel, Maafushi Corner oder auch Maya Thila zu nennen.
Es gab eigentlich keine Tauchgänge ohne Haie, Adlerrochen oder Mantas. Man musste sich vor den Tauchgängen eigentlich nur entscheiden ob man eher zu den Fleischfressern in die Channel oder zu den Planktonfressern an ne Putzerstation wollte.
Perfekt!!!
Nicht unerwähnt soll auch mein bisher beste Nachttauchgang sein: Ein Bad in ca. 50+ Ammenhaien Die sind zwar von der Insel angefüttert, aber trotzdem absolut genial.
Als letztes TauchHAIlight sei noch auf die "Walhaijagd" im südlichen Ariatoll hingewiesen:
Mit Guide Ali und der Crew aufs Dhoni, und dann am Aussenriff entlang Ausschau halten.
Plötzlich war es dann auch bei Ali mit der ansonsten so gelassenen maledivischen Ruhe vorbei und es hieß etwas hektisch: Masks, Fins, Quick...
Dann die Belohnung: ca. 15 min lang auf Armlänge mit nem 6m Walhai schnorcheln...
Der Tag war rund.
Und nicht nur der Tag war rund, sondern der ganze Urlaub.

Soviel zum Urlaub und zur Tour.
Ich glaub es lässt sich ahnen, dass dies für mich nen super Urlaub war. Daher noch mal Danke an alle Beteiligten: Omneia, Ciaco, die ganze Crew und die anderen Tourgäste.

Und zum Schluss noch ein Wort an meinen Buddy Godho:
Falls du das liest: dein Sol kriegt nen Downgrade auf die alte Software und du bist fällig und wir fahren im Frühjahr in den Süden...
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen
10barRestMasterdiver

Malediven Classic Tour auf der SACHIKA November 2 ...

Malediven Classic Tour auf der SACHIKA November 2012
Flug:
Oman Air, pünktlich, akzeptable Beinfreiheit, freundliches Personal modernes Entertainment, in der Nacht zu kalt klimatisierte Wartehalle in Muscat.

Schiff:
Bordsprache englisch, italienisch Schiff sehr gepflegt, Kabinen geräumig und sauber mit Klima und Kühlschrank. Auf dem Schiff genügend sonnige und beschattete Plätze. Schöner Speiseraum, angenehme Bestuhlung.
Essen:
Sehr gut! Italienischer Einfluss? Salate, Pasta, Reis, Kartoffel Beef, fangfrischer Fisch, Gemüse.
Tee, Kaffee, Wasser kostenlos. Für Bier, Wein akzeptable Preise.
Zu den Mahlzeiten Hintergrundmusik
Mannschaft:
11 Mann sind gut miteinander eingespielt, hilfsbereit und aufmerksam.
Antonio ( ital.) - Team Leiter und Guide, sowie Barbara (ital.) haben alles im Griff
wir haben die Mannschaft stets in guter Laune erlebt.Wer Probleme an der Ausrüstung hatte,dem wurde geholfen.
Tauchen:
Brifing ausführlich, Tauchgangsführung ordentlich, 19 TG`s an 6 Tagen durchgeführt
das Dhoni von dem getaucht wird ist geräumig mit WC und 2 Duschen am Heck.
Fahrzeit mit Dhoni ~10min
danke an Antonio, wir haben alles gesehen was wir uns unter Wasser versprochen haben.Grauhai,Riffhai, Walhai, Gitarrenhai,Mantas,Schildkröten um nur die Creme de la Creme zu nennen. An Strömung war alles vorhanden bis Erschöpfung.
Ausflüge:
am Abend angeln,Barbecue auf Insel,Besuch einer bewohnten Insel,am letzten Tag Male Stadtführung
Tip:
am Abreisetag verlassen die Gäste 7:00 Uhr die Sachika und werden zum Flughafen gefahren. Da unser Flieger erst 19:00 Uhr ging, haben wir im Hotel Hulhule (unmittelbar neben Flughafen) eingecheckt und den Tag am Pool verbracht+ Mittags Buffet,das empfehlenswert ist.

Die Reise auf der Sachika war jeden Euro wert. Dafür 6 Flossen.
Vielen Dank!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Ich war im November 2012 auf der Sachika. Malediv ...

Ich war im November 2012 auf der Sachika. Malediven ist ja so ein Taucherwunschtraum... Es blieben keine Wünsche übrig! Das Boot steht unter italienischem Management und es wird (gutes) Englisch und Italienisch gesprochen. Der indische Koch war offensichtlich gut angelernt und zauberte viele Italienische köstlichkeiten auf das Buffet.

TG-Planung und Briefing ist professionell wie auch das komplette Tauchmanagement. Getaucht wird von einem Begleitboot (Dhoni) aus, auf dem zwei gut gewartete Kompressoren die Flaschen wieder auffüllen, während man bereits wieder auf der Sachika gemütlich im geräumigen Bad der sauberen Kabine geduscht und sich dann auf das Sonnendeck verzogen hat.

Die Dive guides sind sehr hilfbereit und stets souverän und kennen Ihre Tauchspots sehr gut. Der Oberhammer war ein TG, bei dem wir auszogen, ´um einen Walhai zu sehen´ und dann tatsächlich einem solchen begegnet sind.
Die Unterwasserwelt war sowieso ein Traum. Bei relativ starken Strömungen und auch TG bis nahe an die Dekogrenze (man muss halt manchmal tiefer runter, wenn man den großen Burschen begegnen will) waren unvergessene Erlebnisse und tolle Aufnahmen eine schöne Belohnung. Die TG-Planung war jedoch immer vorausschauend und angemessen.

Neben den drei Tauchgängen pro Tag war auch immer mal eine kleine Abwechslung geboten, z.B. in Form eines Landganges auf eine schon fast kitschig schöne Postkarteninsel mit Fussball oder Volleyball mit Einheimischen oder am Abend einem Grillfest auf einem Eiland oder am letzten Abend ein Besuch in Male.

Alles in Allem eine schöne, runde Sache, daher alle sechs!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
2007
Länge:
33 m
Breite:
10 m
Anzahl Kabinen:
10
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
20
Motoren:
1 Yanmar, 480 PS
Max. Geschwindigkeit:
11 kn
Generatoren:
2x 250 kV
Kompressoren:
2x Coltri Sub
Treibstofftank:
8000 l
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
1x Dhoni
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
9
Anzahl Guides/TL:
3
Anzahl Flaschen:
29
Flaschengrößen:
12, 15
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
40
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen