Schreibe eine Bewertung

Orca Village, Safaga

5 Bewertungen
Homepage:
http:/
Email:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Kleines Taucherhotel im Bungalowstil, direkt am S ...

Kleines Taucherhotel im Bungalowstil, direkt am Strand gelegen, sehr freundliches Personal, sehr sauber, W-Lan Zugang im Restaurant, gutes Essen, frisch renoviert.
Direkt am Strand von Safaga, ca. 50 min vom Flughafen entfernt. In naher Umgebung gibt es Shops, Apotheken, Cafés, Bars und Restaurants.
Das Personal ist herzlich, sehr freundlich und hilfsbereit. Die Hotelinhaber begrüßen einen persönlich. Gesprochen wird Deutsch, Englisch und arabisch, Alle Wünsche, die ich im Zusammenhang mit dem Zimmer ( Matratze, Handtücher, Terrassenmöbel) geäußert habe, wurden sofort erfüllt. Im Dreibettzimmer fanden wir drei richtige Betten (kein Klappbett).
Zur Besuchszeit war das Restaurant noch nicht fertig gestellt und wir aßen in der Strandbar, direkt am Wasser. Es war einfach traumhaft. Es gab zwar keine Klimanlage aber Ventilatoren - für uns völlig ausreichend. Wenn das Restaurant mal fertig gestellt ist, besteht es aus einem Hauptraum und einer Terrasse, die direkten Blick auf den Strand / das Meer verspricht. Es gibt immer Suppe, verschiedene Salate, Reis, jeweils zwei verschiedene Gemüsesorten und Fleischsorten zur Auswahl. Auch beim Nachtisch hat man die Auswahlt zwischen ägyptischen Kuchen oder Süßspeise und frischem Obst. Ein Mal pro Woche gibt es ein BBQ. Das Essen ist sehr europäisch gehalten, nicht immer gibt es etwas typisch arabisches zu essen, was ich persönlich Schade finde, denn ich liebe die ägyptische Küche und würde mir mehr Gerichte in dieser Art wünschen. Alle Gerichte sind sehr schmackhaft, es gab nichts, das nicht hervorragend geschmeckt hat. ( die Suppen sind der Hammer!)
Zum Frühstück gibt es Toastbrot, Omlett frisch zubereitet und Eierpfannkuchen frisch zubereitet. Eine Auswahl an Käse ( u.a. einen sehr leckeren Salzkäse, der einem Schafskäse ähnelt), Wurst, Marmelade, Honig und Rohkost (meist aufgeschnittene Tomaten und Gurken) wurden geboten.
Direkt am Hotel findet man die Orca Tauchbasis unter der Leitung von Birgit und Lars. Sie liegt natürlich direkt am Strand, verfügt über einen eigenen Steg und mehrere Boote. Die Tauchschule ist schattig und gemütlich gestaltet und lässt jedes Taucherherz höher schlagen. Es herrscht eine sehr familiäre Stimmung, sämtliches Personal ist immer freundlich und fröhlich, oft genug geht man hier über den Standardservice hinaus. Jeder Wunsch findet Gehör und wird promt erfüllt. Am Strand stehen Sonnenschirme und Liegen, die für alle Hotelgäste inklusive sind. Allerdings sind diese bereits etwas in die Jahre gekommen, stehen aber wohl als nächstes auf der zu renovierenden Gegenständen. Es gibt keinen Pool oder Animation (Thank god). Der Strand wird fast täglich von angeschwemmten Müll befreit. (davon gibt es leider reichlich, nicht zuletzt, da es direkt neben dem Hotel einen öffentlichen Strand gibt, der von den Einheimischen rege genutzt wird. Leider werden die mitgebrachten Joghurtbecher und Chips- und Plastiktüten nicht wieder mit nach Hause genommen)
Die Zimmer sind ausreichend groß, alle sind mit einem Kühlschrank, einer Kommode und einem darüber hängenden Spielgel, sowie soliden Holzbetten mit zum Teil neuen Matratzen und Nachttischen ausgestattet. Es gibt außerdem einen Einbauschrank der genügend Platz bietet. Alle Zimmer bieten eine Klimaanlage. Die Bäder sind nun nach europäischem Standard renoviert, mit großem Spielgel, Marmorwaschbecken und Duschwanne mit funktionierendem Ablauf ausgestattet. Vor jedem Bungalow gibt es eine kleine Terrasse mit Weiden-Möbel und gemütlichen Sitzauflagen. Meist ist diese von Hecken und Blumen umrandet. Alles wird jeden Tag penibel sauber gemacht. Einen Fernseh gibt es noch nicht, ich persönlich brauche diesen auch nicht, ich komme schließlich zum Tauchen und Leute treffen.
Mehr lesen

Kleine Bungalowanlage mit 2 ägyptischen Sternen- ...

Kleine Bungalowanlage mit 2 ägyptischen Sternen- also keine hohen Erwartungen stellen! Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig, funktionierende, regelbare Klimaanlage, sauberer Kühlschrank, ordentliche Dusche, Waschbecken, WC, ägyptische Betten, Terrasse, kein TV, direkt am Meer gelegen. Für Taucher, die sowieso den ganzen Tag auf dem Boot sind, eine zweckmäßige und preiswerte Übernachtungmöglichkeit. Für alle Anderen leider nicht geeignet. Der Strand verschmutzt, im Wasser Folien, Papier, Windeln, Becher, Chipstüten- innerhalb von 10 Tagen keine Veränderung. Die Strandliegen tragen den letzten Sandsturm. Die gesamte Hotelanlage macht eine vernachlässigten und heruntergekommenen Eindruck, die Außenanlagen werden nicht gepflegt, der Putz bröckelt. Im Speiseraum klebrige Platzdeckchen, Kaffee, der getrost als Tee durchgeht, aufgrund der Mini- Gästezahlen ein Mini-Frühstücksbuffet, jeden Tag eine gleiche Wurstsorte, 2x Käse, eine Obstplatte, Gurken, Tomaten, hartgekochte Eier. Einziger Lichtblick sind die leckeren Eierkuchen. Abends wurde am Platz serviert, Süppchen, Salatteller, den man erst von der Folie befreien mußte, Hauptgericht, Obst oder ein Kuchenstück. keine Auswahlmöglichkeit, entweder essen oder nicht...Die Strandbar ist nicht immer besetzt, warum auch, wenn eh keiner kommt. Hatten einmal einen Thunasalat und der war echt frisch und lecker. Tja, soll sich jeder selbst ein Urteil bilden. Für dieses Hotel vergebe ich keine Flossen.
100m weiter ist das Lotus Bay, das ist für eine Familie sicher die bessere Wahl. Aber Achtung- im Strandrestaurant gibt es zwei unterschiedliche Speisekarten, eine zum Bestellen, eine zum Bezahlen, die Preisdifferenz beträgt reichlich 30%, also Augen auf!
Mehr lesen

Gerade von einer Woche Tauchurlaub aus Safaga zur ...

Gerade von einer Woche Tauchurlaub aus Safaga zurück, möchte ich ein paar Bemerkungen zum Taucherherberge Orca Village, nunmehr fimierend unter Sun Beach Camp, loswerden.

Schon bei der Buchung - bei mir über Orca Reisen - ist klar, dass einen einen mit 2 Sternen nach ägyptischem Standard versehene Herberge erwartet, und nicht unbedingt ein Hotel klassischen Zuschnitts. Wer sonst sein Heil im Grand Resort in Hurghada sucht, ist hier definitiv falsch. Will man allerdings ausschließlich ein Bett und eine Dusche, weil man den Tag über eh auf dem Boot ist, dann ist die Unterkunft eine preiswerte Alternative.

Die Zimmer liegen in Reihen am Strand oder leicht versetzt im Hinterland. Der Zustand meines Zimmers kam mir eher abgewohnt vor - es bröckelte der Putz über den Fußbodenleisten, und mein Bad hatte auch schon bessere Zeiten gesehen. Ein Schrank, ein Kühlschrank, ein Board an der Seite, ein Nachttisch zwischen den beiden fest installierten Betten, das war es dann auch schon. Ein Fernseher fehlt ebenso wie beispielsweise ein Fön im Bad. Dafür steht man, wenn man die Zimmertür aufmacht, unmittelbar am Strand.

Im Gegensatz zu den eher einfachen Zimmern war das Abendessen trotz beschränkter Auswahl sehr schmackhaft. Aus den meisten gleichen Grundelementen - Reis, Nudeln, Kartoffeln, Hühnchen, Fisch, Rindfleisch - wurden interessante Variationen angeboten. Mehr als satt geworden bin ich immer. Gewöhnungsbedürftig waren für mich das eher einfache Frühstück und der Umstand, dass Besteck und Gedecke abgezählt sind. Dass ich - nachdem ich einmal nachträglich Hunger verspürt, Messer und Gabel schon abgegeben und sie mir neu genommen hatte - für den Rest des Urlaubs beim Abräumen gefragt wurde, ob ich denn ganz sicher nun wirklich endgültig fertig sei, ist mir auch noch nie passiert.

Neben einem an die goldenen 50er Jahre erinnernden Empfangsbereich gibt eine eine Art Restaurant am Strand. Abends zum gepflegten Entspannen mit den Mit-Tauchern gut geeignet, darf man von der Geschwindigkeit der Bedienung keine Wunder erwarten. Für immer neue Heiterkeit sorgte der Werbespruch ´Hallo! Heute frische Waffeln und dazu ein Pott Jakobs Kaffee ...´, der wohl schon seit einigen Jahren an das Restaurant gepinselt ist.

Fazit: Mit dem passenden Preis eine - immer noch - passable Taucherherberge für Gäste ohne Ansprüche. Mit etwas Humor und dem Land angepaßter Lockerheit läßt sich eine Woche gut verbringen, wenn man tagsüber nicht im Hotel, sondern auf dem Tauchboot ist. Wer mehr erwartet, sollte sich anderswo umsehen, wobei die umliegenden Hotels auch nicht wirklich eine Alternative darstellen dürften.

Auf eine Bewertung verzichte ich.

Mehr lesen

Allgemein Infos

Art:
Hotel
Kategorie:
**
Anzahl Unterkünfte:
-25
  • Restaurant
  • Pool
  • Tauchbasis
  • Bar
  • Fitnessbereich
  • Behindertengerecht
  • Kinderbetreuung
Essensoptionen:
Halbpension

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen