Schreibe eine Bewertung

Ras Ghamila (Sharm El Sheikh)

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
schwimmende Stege der ortsansässigen Hotels, Ankerplätze für Tauchboote sind ebenfalls vorhanden
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Aquarius Tauchbasis direkt am Strand
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Hallo zusammen,während meines Ägypten-Urlaubs vom ...

Hallo zusammen,

während meines Ägypten-Urlaubs vom 23.-30.09.2008 hatte ich Ras Ghamila als Hausriff und habe dort insgesamt 7 Tauchgänge gemacht.

Der Zugang erfolgte über den schwimmenden Steg des Hotels Conrad, im späten Nachmittag liefen aber auch regelmäßig einige Tauchboote das Riff für den dritten Tauchgang an. Zum Hotel sowie zur dort ansässigen Tauchbasis von Aquarius findet ihr jeweils einen gesonderten Bericht in der Datenbank.


Das Riff befindet sich abgesehen von der ´eingezäunten´ Schnorchelzone des Hotels, in der einige Beschädigungen erkennbar sind, in einem sehr guten Zustand.
Vom Schwierigkeitsgrad würde ich das Riff als leicht einstufen, da die Sichtweite stets gut-sehr gut ist und das Riff flach abfällt. Strömung ist meist wenig bis gar keine vorhanden, lediglich bei einem Tauchgang musste ich gegen starke Strömung ankämpfen, wurde dafür aber durch zwei riesige Gorgonien und einen Barrakudaschwarm belohnt.

Das Riff ist wegen der Sichtweite und Strömung anfängertauglich. Wegen der immer wieder vorhandenen Abschnitte mit weitläufigem Sandboden, auf den man sich ohne etwas zu beschädigen knien kann, ist das Riff auch zur Aubildung oder zum Schnuppertauchen gut geeignet.

Wer spektakuläre Drop-Offs, Höhlen- oder Drifttauchgänge unternehmen möchte, wird hier nicht glücklich werden.

Während meiner Tauchgänge habe ich insbesondere im späten Nachmittag regelmäßig Rotfeuerfische gesehen, teilweise bis zu 6 Stück an einer Stelle. Bei jedem zweiten TG waren auch Blaupunktrochen, Napoleonfische, Zitterrochen, Maskenkugelfische und Muränen zu gegen. Die üblichen Verdächtigen des Roten Meeres wie Clownfische, Drückerfische, Schnapper und Bikinifische gab es bei jedem Tauchgang.
Bei einem Tauchgang hatte ich sogar das Glück, zwei Schildkröten zu sehen. Eine der beiden hat unsere Gruppe über ca. 15 Minuten auf dem Rückweg begleitet. Dabei ist sie neugierig und ohne Scheu an uns herangeschwommen – ein tolles Erlebnis.

Haie, Mantas und Delfine sind wohl auch wegen des intensiven Schnorchelbetriebs und der Standlage die Ausnahme.

Für entspanntes Hausrifftauchen oder einen dritten Bootstauchgang zum Durchschnaufen kann ich Ras Ghamila nur empfehlen. Auch die vergleichsweise geringe Anzahl von Tauchbooten, die diesen Spot anfahren, machen Ras Ghamila zu einem lohnenswerten Ziel - ganz klar 6 Flossen.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen