Schreibe eine Bewertung

Lahami Bay, Berenice

10 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Telefon:
+ 20 2 7537100
Fax:
+ 20 2 7537300
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(10)

moeAOWD 140TG

Wir waren im Januar 09 im Lahami Bay Beach&Garden ...

Wir waren im Januar 09 im Lahami Bay Beach&Garden.
Hatten AI gebucht
Lage: Die ca. 3 Stunden Busfahrt von Flughafen MarsaAlam bis Port Berenice sind halt mit einzukalkulieren.
Anlage: weit ab vom Schuss.....wer Action sucht ist hier falsch.
Zu der Zeit als wir dort waren, keine Animation......HERRLICH!
Auch keine Festivalsbänder um das Handgelenk....man muss halt für alles mit Zi.-Nr. unterschreiben.
Bei AI Wasser soviel man braucht.
Ein Hauptrestaurant. Frühstück, Mittag, Abend.
Einen recht guten Italiener bei dem die Speisen nicht im AI inkl waren aber die Preise moderat waren. Getränke gleich wie beim AI
Ein Fischrestaurant, ebenfalls nicht im AI inkl.. Dazu kann ich aber nix sagen, da wir es nie besucht haben.
Shisha Ecke zwischen Italiener und der Tauchbasis.
Kleines Strandrestaurant am ´Schnorchelstrand´. Essen auch hier nicht im AI inkl. Getränke schon.
Beduinen Shishazelt am Bade Strand

Kann meinem Vorredner in Punkto Essen nicht zustimmen.
Wir waren vollauf zufrieden und werden sicher zu Wiederholungstätern.
Essen war auf alle Fälle viel besser als z.B. im Mövenpick El Gouna
Frühstück: Frisches Brot, da vor Ort gebacken, ansonsten alles vorhanden.
Mittag: war immer lecker. Haben aber ab und an auch Mal am Schnorchelstrand exkl. gegessen.....so what.
Abendessen: war eigentlich immer gut bis sehr gut.
Auch nicht den Wochenturnus wie bei anderen Hotels.
Immer Mal wieder was vom Grill......Fisch, Lamm, Kamel....

Getränke:
Da wir, ausser dem Bier nach dem letzten TG des Tages, keine Biertrinker sind waren wir vom Wein den es im AI glasweise gibt sehr angenehm überrascht.
Wie überall....locals inkl., Wasser konnte bei jedem Essen Flaschenweise bestellt werden.
Auf den Boots Ausfahrten wurde für das Mittagessen, das immmer sehr lecker und reichlich war, 5 Eur./pers. verlangt. Trinken war bei AI inkl.
Kaffe ( keinen Instant ) und sogar Espresso waren im AI inkl.
Auch der Kaffe zum Frühstück war für mich als schwarztrinker gut geniessbar und keine Muckefuck Plörre oder Maschinen Kaffe der schon Stunden auf der Warmhalteplatte stand.

Zimmer guter Ägy Standard.
Immer sehr sauber.
Dass die Holztüren sich verziehen und halt Mal etwas schwerer gehen verwundert bei dem Klima nicht.
Hatten ein Mal Stromausfall für eine Stunde. Hotelleitung hat aber sofort gemeldet als alles wieder ging und sich dafür entschuldigt.
Hatten Zimmmer seitlicher Meerblick jedoch prakt. ungehinderte Sicht auf selbiges.
Personal super freundlich und, wie soll ich sagen...., doch dezent im vergleich mit allem andern was ich in Ägypten erlebt habe.

Der Strand ist in mehrere ´Sektoren´ aufgeteilt

Direkt vor dem Hotel der Badestrand.
Flachabfalllend, Sandboden. An der nördlichen Seite durch das ´Babyriff´ begrenzt.
Etwas nördlich der ´Schnorchelstrand´
Auch der Einstieg für die HR-TG´s. Sehr angenehm mit kleiner, zur Basis gehörender Tauchbude.
Möglichkeit das Gerödel dort hängen zu lassen wenns am anderen Tag wieder ans HR gehen sollte.
Flaschen und Blei vor Ort.
Shuttel Service für das Gerödel von der Hotelbasis zur Strandbude und zurück.
Zwei Schöne Riffs zum Tauchen und Schnorcheln.
Fällt auf 50 Meter auf ca. 3-4 Meter ab.
Im Süden der Surfstrand, zwischen Hotel und Anlegestelle der Tagesboote.
Im Norden, etwas weiter weg, der Kitestrand mit Shuttle vom Hotel.

Wir waren vollumfänglich zufrieden.

moe

Mehr lesen

Wir waren diesen Sommer das zweite Mal in Lahami ...

Wir waren diesen Sommer das zweite Mal in Lahami Bay. Warum?? Klar, weil es uns letztes Jahr sehr gut gefallen hat. Aber dieses Jahr, ging gar nicht.Die Anlage sowie Zimmer sind nach wie vor klasse. Alles super sauber,Personal sehr freundlich und hilfsbereit.Okay, dieses Resort gehört auch nicht zu den günstigsten.Worüber wir extrem enttäuscht waren war das Essen. Frühstück ging noch,aber beim Mittagessen hörte der Spaß wirklich auf. Ein bißchen Reis, ein bißchen Soße mit irgendeinem Fleisch vom Vortag und zwei oder drei zusammengewürfelte Salate.Nein Danke!!! Das Abendessen war zwar reichhaltiger aber von Abwechslung keine Spur.Da wir AI gebucht hatten waren wir schon enttäuscht besonders was das Mittagessen angeht.Jetzt zum tauchen. Letztes Jahr waren wir drei Wochen da und haben fast jeden Tag Tauchgänge gemacht. Der Wiedererkennungsfaktor der Basis was uns beide angeht war zwar da, aber anscheinend ist diese Basis auf Wiederholungstäter nicht angewiesen oder hat keinen Bock auf solche Leute.Wir durften uns dann einchecken und wieder gehen.Am nächsten Tag wurde der Checkdive mit uns von einem OWD Taucher absolviert.Gut, die müssen wissen was sie tun, ist ja deren Job. Nächste Tag Ganztagestour. Erste TG alles gut obwohl sehr viel Hektik auf dem Boot war. Zweite TG, Briefing und danach stürmen alle nach unten zum anrödeln als ob der erste einen Preis bekommt. Gut, wir haben Urlaub und lassen uns Zeit. Fertig für die Unterwasserwelt schnappe ich mir die Flossen, die da noch hingen und auch wie meine aussahen.Ein Aufschrei meinerseits ich dachte ich hätte ein U-Boot am Fuß. Super, da ist ein Taucher mit meinen Flossen los (Schuhgröße 35)und für uns war der TG gestorben. Als ich den Taucher nach dem TG anspreche, ob er einen schönen Tauchgang mit meinen Flossen gehabt hätte, kriege ich den Spruch:Hättest ja meine nehmen können (Schuhgr.45) Okay, der hat voll die Ahnung.Wir waren vollbegeistert.Am nächsten Tag werden wir auf ein anderes Boot eingeteilt.Ich hatte nur noch ????? im Gesicht.Aber egal, nicht schlimm Hauptsache Tauchen.Analysieren von Nitrox, eigentlich nicht so schwer.Mein Mann analysiert seine Flasche und gibt das Gerät zurück.Der Guide kommt zu mir und sagt:Ist Kaputt.Wie,ist kaputt? Kalibriert sich nicht mehr ist kaputt. Und was möchtest du mir damit sagen? Stelle ich euch in Rechnung! Ha, das wird immer schöner, irgendwann geht alles mal kaputt und der letzte Touri,der das Vergnügen dann hat, hat die A-Karte.Dann kommt der Guide und sagt, ist doch nicht kaputt.Der Urlaub hat wirklich toll angefangen, und ich hatte den Papp echt auf. Nach diesen Vorkommnissen hatten wir dann z.T mit Mohammed noch sehr schöne Tauchgänge wofür wir uns nochmal bedanken möchten. Der Gesamteindruck der Basis ist für uns nicht gut,da eine gewisse Arroganz und Überheblichkeit da nichts zu suchen haben.Wir werden Lahami nicht noch einmal besuchen denn im Urlaub muß ich sowas nicht haben. Das Berufsleben ist streßig genug.
Mehr lesen

Zehn Tage Aufenthalt ab Ende Juni im Anschluss an ...

Zehn Tage Aufenthalt ab Ende Juni im Anschluss an eine Tauchsafari.

Sehr schöne Resortanlage. Die isolierte Lage im Süden Ägyptens hat auch ihre Vorteile: noch ist es hier unten vergleichsweise ruhig. Das wird sich ändern, wenn der angeblich geplante Airport Berenice wirklich gebaut werden sollte. So schön wie jetzt wird das Hausriff dann nicht lange bleiben...

Die Preise fürs Hotel und die Nebenkosten (letztere bei Halbpension) sind stolz . Allein eine 1,5 l Flasche Wasser kostet zur Zeit 2 Euro. Aber die Zimmer sind gehobene Qualität, und die vermutlich teuren Betriebskosten der Anlage müssen erwirtschaftet werden (Meerwasser-Entsalzungsanlage!). Wer auf eine Gartenanlage in der Wüste Wert legt, darf eben keine günstigen Hurghada-Preise erwarten. Essen: umfangreiche Buffets, könnten etwas stärker gewürzt sein - ist aber Geschmackssache.

Die Power-Station, die den Betrieb ermöglicht, steht übrigens nun im Süden des Resorts, weit fernab. Die in diesem Forum angesprochenen Probleme mit dem Dieselgestank gibt es also nicht mehr.
Wir waren sehr angetan vom freundlichen Personal, das immer bereit zu kleinen Scherzchen und Neckerein mit dem Gast ist.

Sport:
Fitnessraum mit Crosstrainer, Stepper etc. ist immer offen, man kann am Strand joggen. Ich war der Wahnsinnige, der im Morgengrauen die Wüstenhügel im Hinterland hinaufgelaufen ist. Oben Steinmänner und Gipfelzeichen, offensichtlich sind schon einige Bayern da gewesen...
Es gibt eine Windsurf-Station, die aber während unseres Aufenthalts kaum genützt wurde.

Tauchen:
Das Hausriff vom Beach Entry ist wunderschön zum Schnorcheln, aber zu flach zum Tauchen. Zu den tieferen Stellen (15 m) fährt das Hausriff-Boot, aber neun Euro pro Person für wenige Minuten sind gesalzen. Wir haben deshalb meist die Tagesausfahrten zu den Fury Shoals genommen, jeweils 2 TG. Kostet pro TG gleich viel, also 36 Euro pro Buddy-Paar, die Spots sind aber weit draussen. Eindrucksvolle Korallen-Formationen, Napoleons und Schildkröten als größere Tiere; ein kleiner Hai.

Die Guides vom Barrakuda Dive Center haben durchblicken lassen, dass die vergleichsweise höheren Bootspreise dem Schutz der Riffe dienen, um einen zu großen Besucherandrang zu bremsen. Der Tauchbetrieb ist professionell, angenehme Guides.

Fazit: schöner Aufenthalt, wir haben die gehobenen Preise akzeptiert. Hoffentlich gibt es noch lange keine Flugverbindungen nach Berenice!
Mehr lesen

Allgemein Infos

Art:
Hotel
Kategorie:
*****
Anzahl Unterkünfte:
220 Zimmer
  • Restaurant
  • Pool
  • Tauchbasis
  • Bar
  • Fitnessbereich
  • Behindertengerecht
  • Kinderbetreuung
Essensoptionen:
All inklusive

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen