Schreibe eine Bewertung

Wolf Rock, Rainbow Beach, Queensland

2 Bewertungen
Kontakt:
Nächste Füllmöglichkeit
Anfahrt / Anreise:
Von Rainbow Beach/Inskip Point ca. 45 Minuten mit dem Boot
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
35
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

cheeseeCCR Normoxic Trimix

Der Wolf Rock besteht aus zwei Felsnadeln, die vo ...

Der Wolf Rock besteht aus zwei Felsnadeln, die von ca. 35m bis kurz über die Oberfläche ragen. Durch die exponierte Lage gibt es an diesem Tauchplatz meist Strömung und ist daher nicht für Anfänger geeignet. Das Wolf Rock Dive Center (http://www.taucher.net/edb/Wolf_Rock_Dive_Center__Rainbow_Beach__QLD_b1151.html) setzt mindestens einen AOWD voraus, für meinen Geschmack dürften die Anforderungen ruhig noch etwas höher sein, eine Mindestanzahl an Tauchgängen wäre gut.

Aufgrund der Lage und der Strömung ist der Tauchplatz Anziehungspunkt für die gefährdeten Grey Nurse Sharks (Kleinzahn-Sandtigerhaie), weswegen ich an diesen Tauchplatz wollte. Gelegentlich sollen auch Mantas an diesem Spot vorbeikommen.

Wir waren am 15.11.2010 dort tauchen, von der Basis ging es zuerst mit dem 4WD und dem Boot auf dem Anhänger zur Marina am Inskip Point, von dort mit dem Aluminiumboot ca. 45 Minuten zum Wolf Rock. Die lange Anfahrt hat mich schon gewundert, liegt aber daran, dass das Boot nicht vom Ortszentrum oder Double Island Point ins Wasser gelassen wird bzw. werden kann.

Der Abstieg an der strömungsexponierten Mooring Line war anstrengend, und die Sicht war nicht übermäßig (ca. 8m) daher kam die Felsformation leider nicht so gut raus. Dafür gab es bei beiden Tauchgängen Grey Nurse Sharks (ca. 8) zu sehen, ein Giant Groper begleitete uns, außerdem kamen Eagle Rays, Stingrays, Batfishes und Bannerfishes vorbei.

Der Wolf Rock ist einer der spektakulärsten Tauchplätze und unbedingt zu empfehlen!

Mehr lesen

Wolf Rock ist der bisher beste Tauchplatz den ich ...

Wolf Rock ist der bisher beste Tauchplatz den ich je betaucht habe. Wolf Rock liegt etwa 10-15 Minuten Fahrt mit dem Zodic vor Rainbow Beach im offenen Meer. Der Tauchplatz besteht aus mehreren in einer Gruppe aus knapp 38m Tiefe aufragenden Felsnadeln, von denen die höchsten gerade so die Oberfläche durchbrechen. Wolf Rock wird ausschließlich vom Wolf Rock Dive Center http://www.wolfrockdive.com.au/index.html angefahren und normal sind nie mehr als 4 Taucher plus Guide (TL) im Wasser.

Die Felsnadeln sind mit Algen extrem bunt bewachsen; es sieht so aus, als hätte ein Maler lauter Farbkleckse hinterlassen. An den Wänden findet man viele verschiedene Seesterne; zwischen den Felsnadeln sind kleine Spalten, durch die man tauchen kann. Hin und wieder finden sich auch größere Korallen.

Warum diese Felsnadeln nun das Highlight meiner bisherigen Tauchgänge (ja, sogar beeindruckender als die Yongala!) sind?

Hier eine Liste von dem, was wir aus einer Nähe von ganz wenigen Metern bis Zentimetern gesehen haben, aufsteigend, nach Begeisterungsfaktor:
* Muscheln
* Rotfeuerfische
** Seesterne
** Schnecken
** Muränen
** Barakudas
** viel Schwarmfisch und einzelne "bunte Fische" (habe leider vergessen, was es war, hatte sträflicher Weise nicht gleich mein Log-Buch geschrieben)
*** 3 Teppich-Haie (engl. Wobbegong)
**** 1 See-Kobra
***** 1 Adlerrochen
****** Walgesänge
****** 6-8 Sandhaie (Aussi-Bezeichnung: Grey Nurse Sharks; es sind KEINE Ammenhaie)

Der Adlerrochen war von der Begegnung so überrascht, daß er für mehrere Sekunden fast unbeweglich im Wasser vor uns stand und jeden aus der Gruppe beäugte, bevor er in einem Wahnsinnstempo nach oben wegschoß.

Die Sandhaie waren so ca. 2,50-3,00m von Kopfspitze bis Beginn der Schwanzflosse. Sie zogen über und neben uns Ihre Kreise und kamen z.T. bis auf Armlänge heran. Natürlich waren auch einige Schiffshalter ihre ständigen Begleiter.

Wir hatten während der TG wenig Strömung und daher, laut TL Kevin, "wenig Fisch". Es war auf jeden Fall mehr, als wir je bei einem unserer 16 TG am Great Barrier Reef gesehen haben (wobei wir dort auch extrem Pech hatten).

Die Wale haben wir leider nicht gesehen, sondern nur gehört; Kevin, der TL ist fast ausgeflippt, als er von seiner Frau, die über uns im Zodiak wartete, erfuhr, daß der Wal fast ne Viertelstunde oben um die Felsnadeln gekreist war...bad luck...

Ebenfalls bad luck war die Masse an Plankton: ich habe noch nie soviele Schwebeteilchen fotografiert, weswegen ich Euch hier Fotos vorenthalten muss (

Wolf Rock gehört laut Auskunft einiger anderer Tauchschulen zu Australiens Top 10 Tauchplätzen, was ich mir gut vorstellen kann.

Die Tauchgänge waren ein unvergessliches Erlebnis. Daher 6 Flossen plus 2 Extra-Sternchen **

P.S Helft die Sandhaie zu schützen, in Australien sie eine der gefährdesten Meereslebewesen: es sind noch etwa 300 übrig.
Siehe: http://www.amcs.org.au/amcs/index.asp?page=articledisp&articleID=1082
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen