Schreibe eine Bewertung

Julian Rocks, Byron Bay

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Bei Tauchern ist dieser Ort wohl nicht so bekannt ...

Bei Tauchern ist dieser Ort wohl nicht so bekannt wie bei Surfern, von denen sich hunderte in diesem Örtchen herumtreiben. Was unser Auslaufen auch ziemlich erschwerte, bei voller Brandung durch Surfermassen zu stossen. Aber der Skipper wusste was er tat und alles ging gut. Die Rocks liegen nur 10min vor der Küste von Byron Bay und bestehen aus 2 größeren Felsen die vielleicht noch mal 10m aus dem Wasser ragen. Um die Felsen herum gibt es Lemonsharks, Hawksbill-turtles und alle möglichen anderen Fische zu sehen. Wir hatten das Glück einen noch relativ jungen (glaube ich) Mantaray von vielleicht 2,50 - 3m Spannweite anzutreffen. Dieser ließ sich von unseren Bubbles überhaupt nicht stören und kam sogar näher um uns zu begutachten. Grossartig

Mehr lesen

Im Januar 2007 war ich in Byron Bay und habe mit ...

Im Januar 2007 war ich in Byron Bay und habe mit Sundive drei Tauchgänge im Julian Rocks Marine Park gemacht. Die gestellte Ausrüstung war sehr gut und das Team hat sich Zeit genommen jedem die richtigen Grössen rauszugeben.

Zu dem etwa 5km entfernten Julian Rock fährt man mit dem Schlauchboot raus, was bei einem starken Wellengang nichts für seekrankanfällige Leute ist. Die Strömung um den Felsen ist sehr stark und es gibt einige Gebiete, welche für Anfänger nicht geeignet sind. Handschuhe sind empfehlenswert, da man sich an dem scharfkantigen Riff sehr schnell Schnitte hohlt und man sich zwingendermassen irgendwo festhalten muss wenn man etwas genauer anschauen will oder Fotos machen möchte.

Das Wasser war sehr kalt für den Sommer (17 Grad auf 20 Metern), da es einige Tage vorher einen Sturm gab, dennoch waren diese Tauchgänge einfach spitzenmässig! Die Sicht lag zwischen 17 und 22 Metern (je nach Tiefe, weiter unten war es klarer).

Nebst mehr als zwanzig Wobbegong Sharks, hab ich zwei Gray Nurse Sharks, einige Blind Sharks, zwei riesige Rochen und einige riesige Schildkröten geshen. Es gab ebenfalls grosse Fischschwärme und einige grössere Muränen zu bestaunen.

Alles in Allem kann ich einen Tauchgang dort nur Empfehlen. Leider hatte ich zu wenig Zeit in Byron Bay um noch mehr Tauchgänge zu machen.
Mehr lesen

Wer in Byron Bay Urlaub macht, sollte unbedingt e ...

Wer in Byron Bay Urlaub macht, sollte unbedingt einen Tauchgang an den Julian Rocks machen. Sofern keine Ängste vor Haien besteht, weil die dort garantiert werden. Jedenfalls habe ich am 05.11.07 einen Tauchgang bei der Tauchschule ´Sundive´ gebucht (www.sundive.com.au). Ich war leider nur zwei Tage in Byron Bay und daher hatte ich nicht mehr Zeit für weitere Tauchgänge. Da ich keine Ausrüstung dabei hatte, musste ich mir alles ausleihen und ich habe an dem Equipment nichts zu bemängeln gehabt.
Das Personal ist super nett und geht auch auf ängstliche Taucher, wie mich, ein und ich bekam aufgrund meiner Ängste vor den Haien einen eigenen Guide. Wir sind mit dem Jeep und dem Boot auf dem Hänger von der Tauchschule aus Richtung Strand gefahren und von dort aus wurde das Boot ins Wasser gelassen. Die ca. 2,5 Kilometer entfernten Julian Rocks gehören in Australien zu den zehn schönsten Tauchplätzen. Ich fand es nur sehr schade, dass ich im Tauchernet keine Berichte zu dem Tauchplatz in Byron Bay gefunden habe.
Jedenfalls war ich angenehm überrascht, wie fischvielseitig dieser Tauchplatz ist. Und das nur 2,5 Kilometer von der Küste entfernt! Riesengroße Fische und Fischschwärme, Riesenschildkröten und große Rochen sind - bei nur einem Tauchgang - garantiert gewesen. Nach vier Minuten im Wasser gab mir mein Guide bereits das Taucherzeichen für Hai und ich habe meinen ersten Hai (Grey Nurse Shark, 2,5 m) gesehen und danach noch ein Paar Leopardenhaie.
Zu betonen ist die starke Strömung, die den Tauchgang natürlich wegen der Kraftaufwendung verkürzt.
Zur gegebenen Saison sollen auch Wale und Mantas keine Seltenheit an den Julian Rocks sein!



Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen