Anfahrt / Anreise:
Per boot via Sharm el Sheik
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
>40m
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Basen in Sharm bzw Nabq
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(13)

Gerd-RSOAWD55 TGs

Sharm El Sheik - leider nicht optimal

Auch wenn ich im Dezember / Januar vermutlich außerhalb der Hochsaison in Sharm El Sheik war, kann ich nur bestätigen, was hier bereits berichtet wurde: Ein unglaublicher Massenauftrieb im Hafen und leider auch an den Tauchplätzen. An einigen Spots waren so viele Boote (bis zu 10), dass beim Briefing darauf hingewiesen wurde, sich unbedingt den Namen des Schiffes einzuprägen, damit man nicht aus Versehen nach dem Tauchgang auf dem falschen Dampfer landet. Bei diesem Massentauchen darf man natürlich kaum noch erwarten, größere Fische zu sehen - die haben vermutlich vor den unzähligen Tauchern längst Reißaus genommen. Unsere Boote von den Pyramids Divers waren teilweise nicht immer in einem gut gewarteten Zustand: Abblätternde Farbpartikel klebten an allem Klamotten und natürlich unter den Füßen. Ich war nach längerer Pause (zuvor 2012/2013) zum zweiten Mal in Sharm und ich denke, es wird auch das letzte Mal gewesen sein. Andererseits muss man natürlich zugestehen, dass es in so relativ kurzer Entfernung zum kalten Deutschland im Winter kaum vergleichbare Tauchreviere mit schönen Riffen und interessanten Tauchplätzen (Empfehlung: Das Wrack der Thistlegorm) gibt. Die örtlichen Guides der Pyramid Divers und ihre Helfer waren trotz aller Widrigkeiten stets bemüht, den bestmöglichen Service zu leisten.
Mehr lesen

Hallo!Ich bin in den letzten 7 Jahren regelmäßig ...

Hallo!
Ich bin in den letzten 7 Jahren regelmäßig ein- bis zwei Mal im Jahr zum Tauchen nach Sharm el Sheikh geflogen und bin von Mal zu Mal unzufriedener geworden und sage heute: Nie wieder... DAS tu’ ich mir nicht mehr an!!!
Denn ich kann die Meinungen der ‚Vorschreiber’ ‚Kiwikid’, ‚Tauch-Schlumpf’ und ‚Oland-air’ voll und ganz bestätigen. Um es in einem Satz auszudrücken:
Tauchen in Sharm el Sheikh ist Mittreiben in den Massen!

Ich möchte das aber gern noch etwas ausführlicher beschreiben:
Die Taucher werden meist von den Hotels abgeholt. Viele Basen benutzen dafür schon große Reisebusse, damit sie nicht mehrfach fahren müssen... das hat zur Folge, dass die Anfahrt zum Hafen auch mal länger dauern kann, denn nicht jeder Taucher steht pünktlich vorm Hotel!
Und am Hafen angekommen, trifft mich jedes Mal der Schlag. Reisebus an Reisebus... jeder voll besetzt mit Tauchern... Dann heißt es anstellen an die Schlange zur Taschenkontrolle!!! Ist das geschafft, ab zur nächsten Schlange zur Kontrolle der Bordpapiere, wo es durchaus passieren kann, dass der ‚nette Beamte’ jede Person nach dem Namen fragt, um zu kontrollieren, ob man auch auf der Liste steht! Im besten Fall wird nur durchgezählt! Dann endlich auf dem Jetty angekommen, heißt es: Wo ist das Boot? Das legt aus Platzgründen nämlich erst an, wenn die Gäste schon da sind...
Die ganze Warterei natürlich in der brütenden Hitze... wo man sich auch gerne schon morgens um 9:00 einen Sonnenbrand holen kann!!!
Endlich auf dem Boot angekommen, das große ‚Gewusel und Angerödel’ überstanden, geht’s auch irgendwann mal ins Wasser!
Und hier setzt sich fort, was am Hafen begonnen hat: Massenhaft Taucher!!! An manchen Plätzen so viele Taucher, dass man kaum die noch vorhandene Schönheit der Riffe erfassen kann, so z. B. am Plateau vom Jackson Reef...
Und genau darin liegt meine tiefe Enttäuschung! Es gibt so wunderschöne Riffe dort, wenn ich nur an die vier Tiran-Riffe denke und natürlich Ras Mohammed, aber die Zahl an Tauchern ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen und was sehr gut für die Basen ist, ist natürlich sehr schlecht für uns. Die einzelnen Guides sind wirklich bemüht den Tauchern das Beste zu zeigen und auf die Wünsche der Gäste einzugehen, aber bei vollbesetzten Booten ist das schlichtweg nicht möglich!!!
Ich werde meinen nächsten Tauchurlaub in einer ruhigeren Region verbringen, auch wenn das bedeutet evtl. 10 Std. zu fliegen. Aber wenn ich dann dort in Ruhe Abtauchen kann und ich nicht ständig Angst haben muss eine ‚Plastik-Flosse’ im Gesicht zu haben, dann nehme ich das gerne in Kauf!

Ich vergeben zwei Flossen, eine für Ras Mohammed und eine für Tiran!

Liebe Grüße
Mondfish
Mehr lesen

Wir waren vom 05.06-12.06 in SSH. Wir waren schon ...

Wir waren vom 05.06-12.06 in SSH. Wir waren schon gleich sehr enttäuscht das wir unser Hausriff nicht betauchen konnten.( In SSH kann man nur vom Hafen mit dem Boot tauchen) Dafür hat uns dann aber die Tauchbasis cfunDiver jeden Tag abgeholt. Auch wir waren entsetzt von den Jahrmarkt am Hafen und den Massen von Tauchboten jeden Tag. Letztes Jahr waren wir in Masa Alam das war viel viel schöner relaxter über und unter Wasser. Sicher nie wieder SSH, auch die anderen Taucher mit denen wir gesprochen haben waren genauso enttäuscht. cfundiver waren nett und hilfsbereit eine gute Basis.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen