Schreibe eine Bewertung

Sam`s Makro Wall

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Sam`s Makro Wall

Sam`s Makro Wall
GPS: N 07°20.307` E 134°27.255`

Wer nach einem langen Tauchtag in den königlichen Yachthafen Palaus zurückkehrt und bei Sam´s Tours anlegt, bringt seine Utensilien von Bord, trinkt etwas, isst eine Kleinigkeit und sieht auf die Uhr. Kurz vor 16:00 Uhr ist es wieder soweit. Neuer Tank, rein in die Tauchklamotten und vorsichtig ins Hafenbecken steigen, um nicht zu viel Schlick aufzuwirbeln, Kamera fertig machen.

Direkt an der Hafenmauer ist das Wasser vielleicht 2 Meter tief, selten klar, nie wirklich trüb, immer irgendwie dazwischen. Blickrichtung Mauer, in den Ritzen und Spalten beginnt Schlag 4 Uhr der Auftritt der Callionymidae. Für genau eine Stunde tauchen die berühmten Mandarinenfische auf und stellen sich den Blicken und Kameras.

Es gibt in Palau auch einen See, in dem viele dieser Leierfische leben, doch der Ausflug dahin kostet gut 100 US$. An der Hafenmauer von Sam´s Tours kostet er nichts, nicht einmal die Luft. Sobald die Mandarinenfische wieder weg sind, sollte man noch etwas bleiben, die grobe Oberfläche der Mauer bietet jede Menge anderer Lebewesen Heimstatt, zum Beispiel Seeschlangen.

Ein schöner Abschluss eines Tauchtages, den man durchaus mehrmals machen kann, man sieht eigentlich immer etwas anderes und neues.

Tauchtiefe: 1-2 Meter
Dauer: 60+ Minuten
Schwierigkeitsgrad: minimal
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen