Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
bis max 65m
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Tauchen im Rursee setzt eine VDST-Mitgliedschaft voraus.
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Hinab in die Dunkelheit

Wir waren zu zweit am 25.5. Tauchen am Rursee. Genauer gesagt an der Bank zwei.
Nachdem wir am Parkplatz unser Tauchgepäck in den Transporter verladen hatten, wurden wir auch direkt zur Bank2 gefahren.
Kurz noch die schöne Aussicht genossen, ein paar Radfahrern und Wanderern einen schönen Tag gewünscht und schon ging es die Böschung hinab ins Wasser. Hier zeigte sich leider die schwäche des Tauchplatzes. Der Absteigt war steil und man musste aufpassen wo man hintritt. Alles in allem ist dies aber nicht so schlimm, nur leider nicht perfekt.
Der Charme des Tauchspots liegt eindeutig in der Tiefe. Die Sicht war für einen See in Ordnung. Die Dunkelheit aufgrund der Tiefe für mich erst einmal Gewöhnungsbedürftig.
Für mich war es dort nicht der letzte Tauchgang. Ich bin gespannt auf das nächste mal.

Alle Infos und aktuelle Regelungen sind hier zu finden: http://www.tsvnrw.de/tauchen/anmeldung-tauchseen-nrw/rursee/

Mehr lesen
CutchemistCMAS***; TDI Trimix

Als Mitglied eines ansässigen Tauchvereins profit ...

Als Mitglied eines ansässigen Tauchvereins profitiere ich von der kostenlosen Nutzung des Gewässers. Getaucht werden darf generell nur mit nachgewiesener VDST-Mitgliedschaft. Der Eintritt beträgt 5€ p.P.

So schön der Rursee auch ist. Der Weg zum Tauchplatz ist dann doch recht umständlich. Jeweils an den Wochenenden zwischen April und Oktober hält sich ab 10Uhr ein Fahrdienst am nahgelegenen Parkplatz bereit. Nachdem Brevet, Versicherung und Tauchtauglichkeit überprüft wurden, wird man samt Ausrüstung die ca. 1,5km bis zum Tauchplatz ´Bank II´ gebracht. Mit dazu gehört eine Einweisung in das Funkgerät, welches im Notfall zur Alarmierung der Rettungskette dient.
Am Tauchplatz ´Bank II´ gilt die 4-Sterne-Regel, an ´Bank I´ die 6 Sterne Regel!

Je nach Wasserstand des Sees ist der Abstieg zur Wasserkante mal mehr mal weniger anstrengend. Auf festen Tritt sollt jedoch unbedingt geachtet werden, da der Untergrund aus teilweise spitzem Schiefer besteht.

Unter wasser dominiert wie an der Oberfläsche das dunke Schiefergestein. Fische sind eher selten zu sehen wobei das sicherlich nicht an den Sichweiten liegt. Diese bewegen sich konstant im Bereich zwischen 5m und 10m.

Zusammengefasst ist es ein schönes Tauchgewässer, welches allerdings recht umständlich zu erreichen ist. Darüber hinaus machen es die Restriktionen wie die 6-Sterne-Regelung, VDST-Mitgliedschaft und die eingeschränkten Tauchzeiten insbesondere für Tauchanfänger wenig attraktiv.

Trotzdem vergebe ich gerne 5 Punke, da das Tauchen am Ende für alle Strapazen entschädigt!
Mehr lesen
tauchwollyInstructor

Hallo zusammen,am 23.06.07 war ich nach längerer ...

Hallo zusammen,
am 23.06.07 war ich nach längerer Zeit mal wieder am Rursee an der VDST-Tauchstelle in Eschauel tauchen. Die Regularien sind wie in den vorherigen Postings beschrieben.

War waren an Bank 2 tauchen. Zwei Tauchgänge haben wir absolviert und einiges gesehen. Beim ersten Tauchgang ´nur´ einen (recht großen, ca 70 cm) Hecht. Beim zweiten TG dann einen großen Zander, einen großen Hecht, einen Barsch und einen Aal. Alle im Tiefenbereich von ca. 3-5 m. Die Sicht war gut. Dunkel ist der See wegen des Untergrundes (Schiefergestein) immer. Also Lampe nicht vergessen. Derzeit ist der See sehr gut gefüllt. Das ´Kraxeln´ vom Weg zur Einstiegstelle ist daher zur Zeit kein Problem.

Der Andrang an der VDST-Tauchstelle hält sich sehr in Grenzen. Wir waren an dem Samstag vormittag die einzigen Taucher. Vermutlich fahren die meisten Taucher der Aachener Region an den bequemer und in den Regel schneller zu erreichenden Blausteinsee bei Eschweiler.

Ich kann den Tauchplatz Eschauel sehr empfehlen. Man muss halt etwas Zeit für die Anfahrt und den Vor- und den Nachlauf (Transfer mit VDST Bus vom Parkplatz zur Tauchstelle und später retour) mitbringen und wegen des Aufwandes sollte man 2 Tauchgänge durchführen.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen