Schreibe eine Bewertung

Port Cros, Südfrankreich

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Ein Tauchhighlight im Mittelmeer!Das Naturschutzg ...

Ein Tauchhighlight im Mittelmeer!

Das Naturschutzgebiet Port Cros bietet rund um die Insel einige sehr interessante Tauchspots.

Das Tauchen ist (sinnvoll) reglementiert. Wer dort frei tauchen möchte, braucht seit 2004 eine Genehmigung der Nationalparkverwaltung. Die gibts -kostenfrei- bei der Capitanerie im Hafen von Port Cros gegen eine Verpflichtungserklärung, die bestehenden Regelungen zum Schutz des Nationalparks einzuhalten. Wer mit einer Basis taucht (z.B. Sun Plongee auf Port Cros), braucht sich um die Genehmigung nicht zu kümmern.

Tauchen ohne Basis ist (mit eigenem Boot) sehr komfortabel. An den Tauchspots sind ausreichend Festmachebojen (bis 40 t) angebracht.

Wir haben im Juli die Stellen ´la pointe de Montrémian´ (Boje nordwestlich der vorgelagerten Insel Bagaud) und ´la Gabinière´ (großer Felsen an der Südküste Port Cros) betaucht.

Insbesondere la Gabinière hat uns so begeistert, dass wir dort noch einen zweiten Tauchgang nachgelegt haben. Große Zackenbarsche (in 15-25 m Tiefe), Drachenköpfe (Rascasse) im XXL-Format, unter jedem zweiten Stein eine Muräne, große rote Gorgonien (ab 35 m Tiefe) und größere Fischschwärme im 10 m Bereich sind neben den interessanten Felsformationen die nennenswertesten Beobachtungen.

Leichte Strömung (von Ost nach West Richtung Porquerolles) ist zu beachten.

Nähere Beschreibungen einschließlich Tauchkarten gibts unter http://scubaspot.free.fr
Mehr lesen
Armini.a.c. TL ***

Der Unterwasser-Nationalpark Port Cros liegt in d ...

Der Unterwasser-Nationalpark Port Cros liegt in der Nähe der
Stadt Toulon in Südfrankreich, an der Halbinsel Giens, neben der Insel
Porquerolles. Die Grenzen des Nationalpark liegt um die Inseln Port Cros
und Bagaud herum. Der Park wurde 1963 gegründet und umfaßt eine
Fläche von 1800ha.



Zum Tauchen werden Ganztagesfahrten von den ansässigen Tauchbasen
in das Schutzgebiet angeboten, die meißt 2 oder mehr Tauchgänge
beinhalten. Der Fischreichtum ist recht hoch, man merkt, das die Insel
seit längerem ein geschüzer Bereich ist. Wenn man Glück
hat, kann man auch sehr große Zackis beobachten.



Um die Insel herum giebt es zwei verschiedene Arten von Tauchgebieten
: einmal eine Felsige Steilküste, welche bis 20m Tiefe steil abfällt,
und dann ein interessantes Felsenprofil bis an die 60m Tiefe bietet, aber
auch flach abfallende Seegras-Terassen.



Am Interessantesten sind die Riesenmuscheln, die Grande Nacre, die
aber leider nur noch selten zu sehen ist. Diese "stecken" im
Sand und erreichen eine Länge von bis zu einem Meter (siehe Bild).
Weitere Arten, die zu beobachten sind : Tintenfische, viele Seeigel, Zackenbarsche
(auch recht große) und sehr schöne Korallen.



Alles in allem ist Port Cros ein sehr schönes Tauchgebiet, und
man sollte sich auf jeden Fall einen ganzen Tag zum Tauchen dort Zeit nehmen.
Und man sollte beim Tauchen nicht vergessen, daß, obwohl der Park
unter Naturschutz steht, durch den Tourismus schon einige Schäden entstanden
sind.

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen