Schreibe eine Bewertung

Meinhardsee

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Aus Richtung Norden oder Süden: A7 bis Ausfahrt A38 auf B 27 bis Eschwege; dann Ausschilderung B 249 Ri. Mühlhausen bis Grebendorf. Dort erste Ampelkreuzung links bis Freizeitzentrum.
Örtlichkeit / Einstieg:
Direkt am Campingplatz sind zwei Seen; beide über Ufereinstieg (flach abfallender Grund)
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
5 m
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
am See keine Füllmöglichkeit vorhanden
Tauchregulierung:
Tauchen wird geduldet
Nächster Notruf / Kammer:
Kassel
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Um nach einer kurzen Winterpause wieder ein wenig ...

Um nach einer kurzen Winterpause wieder ein wenig Übung im Freiwasser zu bekommen, sind wir kurz entschlossen an den Meinhardsee gefahren. Der See ist sehr gut zu erreichen und ohne Gebühren zu betauchen. Nach einer kurzen und formlosen Anmeldung am Campingplatz stehen einem der Badesee und direkt gegenüber ein zweiter (das ist soweit ich weiss der Meinhardsee) zur Verfügung. Die Sichtweite Mitte April betrug gute 3 Meter (Die Tiefe auch..). Zu sehen gibt es neben Hechten und vielen Barschen viele Wasserpflanzen und allerlei verlorenes Anglerzubehör... Wir haben beide Seen betaucht, wobei der Meinhardsee die deutlich besseren Bedingungen hat. Tieftauchübungen kann man hier natürlich nicht machen, aber als Alternative zum Schwimmbad lohnt es sich allemal..
Mehr lesen
Michael NörtemannPADI IDC-Staff Instr

Der Meinhardsee liegt in Eschwege, Ortsteil Grebe ...

Der Meinhardsee liegt in Eschwege, Ortsteil Grebendorf an einem Campingplatz. Dort ist bequemes Parken möglich; Einstieg einfach: es geht über eine kl. Wiese direkt ins Wasser, welches sanft bis auf eine max. Tiefe von 4,60 m abfällt. Die Uferbereiche sind mit zahlreichen Unterwasserpflanzen relativ dicht bewachsen. Da es sich um einen See handelt, wo Angeln erlaubt ist, sollte ein Messer beim Tauchen mitgenommen werden (Angelschnüre besonders rund um die Einstiege der Dauercamper). Es gibt 2 Seen, die betaucht werden können; beide liegen am Campingplatz. Man trifft Hechte, Barsche, Krebse, Rotfedern und (nach Dämmerung) Aale im See.
Vielleicht nicht der tiefste See Hessens; aber für mich einer der entspanntesten Tauchrevieren, da nicht überlaufen. Meldung beim Campingplatzwart erwünscht; dieser erlaubt dann auch Zutritt zu den Sanitärräumen / Umkleidemöglichkeiten.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen