Schreibe eine Bewertung

El Quseir - allgemein

11 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Günstig per Flieger über Marsa Alam
Örtlichkeit / Einstieg:
Super vom Steg auf dem Hotelgelände (Flaschen und Blei werden vom Personal bis zum Einstieg gebracht - kostenfreier Service!)
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Beides möglich
Max. Tiefe:
40
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Marinas Basis im Hotel
Tauchregulierung:
Gute abgestimmte Planung und Übersicht im Interesse der Sicherheit
Nächster Notruf / Kammer:
Basis im Hotel. Zu den außerhalb der Basis angebotenen realisierten Aktivitäten wurde immer ein Notfallkoffer (Sauerstoff) mitgeführt. Nächste Deko-Kammer ca. 120 km in Hurgada.

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(11)

Hallo Tauchgemeinde...Heute möchte ich mich bei S ...

Hallo Tauchgemeinde...

Heute möchte ich mich bei Sub-Aqua für einen tollen Tauchurlaub bedanken.
Letztes Jahr war ich zum ersten mal im Utpia zu Gast, auch da war ich schon begeistert vom Hausriff und auch vom Subaqua Team.
Daher hat es mich nochmals dorthin verschlagen. (bestimmt auch nicht zum letzten mal)
Das Team von Subaqua wurde ja vor kurzem fast komplett ausgetauscht aber ich muss sagen das ALLE superfreundlich und hilsbereit sind.
Egal was für Sorgen und Wünsche man hat es ist immer jemand für einen da.
Das Tauchen war klasse auch wenns mit den Delfinen nicht geklappt hat...
Dafür hat mein Liebling Hr. Napoleon sich öfters Zeit für meine Freundin und mich genommen und so für schöne Bilder gesorgt.
Wir haben sonst noch Riesenmüränen, graue Müränen, Oktopusse, Fledermausfische, große Barakudas und Thunfische, Zackis und und und... gesehen.
Korallenbestand sehr schön,- und auch beim Schnorcheln viel abwechlsungsreicher Fisch.
Hotel (Utopia) find ich vom Preis Leistungsverhältnis einfach prima.
Saubere Zimmer, lecker Essen, supernettes Personal kurzum ich komme wieder.
Auch nach dem 5 Urlaub in Ägypten wirds dort einfach nicht langweilig.
Danke an Volkmar, Erbse, Anuschka, Taki, Haroon, Ali, Gerald, Yasser und alle anderen....

Grüße von Michael und Steffi

Mehr lesen

Haben vom 02.05.2006 bis zum 22.05.2006 unseren T ...

Haben vom 02.05.2006 bis zum 22.05.2006 unseren Tauchurlaub in El Qusier verbracht. Das Fazit vorneweg: Kein allzu großer Unterschied hinsichtlich Bewuchs und Fischbestand zu anderen ägyptischen Spots wie Hurghada, Safaga, Sharm El Sheikh u.a.. Leider sind wir Taucher als Massenphänomen auch an diesem südlichen Ort nicht spurlos vorbeigegangen. Der Spot ist allerdings durchaus abwechslungsreich; vor allem lassen sich die Tauchgänge unterschiedlich gestalten (Tagesfahrt mit Tauchboot, Zodiak-Fahrten, „Zu-Fuss-Einstiege´, Tagesausflüge nach Elphinstone) und ist daher sehr flexibel. Ideal für Leute, deren Partner nicht tauchen und die nicht jeweils ganze Tage auf den Urlaubsbuddy verzichten wollen. Aber auch hard-core-Taucher kommen auf ihre Kosten. Das Hausriff bietet jeden Tag Abwechslung, wenn auch nicht jeden Tag Dramatisches zu beobachten ist. Langweilig wird es aber auch in drei Wochen nicht, weil wirklich ausreichend groß und sehr unterschiedlich betauchbar. Während unseres Aufenthaltes gab es aber immerhin Oktopusse, Napoleons, in allerdings selteneren Fällen auch mal Adlerrochen und vereinzelt Weißspitzen-Riffhaie. Aus meiner Sicht besonders empfehlenswerte Spots: Fugani und Serib Kebir (jeweils mit Tauchboot zu erreichen), außerdem sollte man sich trotz der Zusatzkosten Elphinstone gönnen (Hier begegnete uns beim Abtauchen schon ein Manta mit ca. 4,5 m Spannweite, danach mehrere Weißspitzen-Riffhaie und stattliche Napoleons) . Recht uninteressant erschien uns dagegen Tachtoni, Fische stellten sich nur in kleiner Anzahl im uninteressanten Riff ein.

Das Hotel: Unsere Unterbringung im Pensee-Hotel war in Ordnung. Wie das daneben liegende Schwesterhotel Utopia ist es ein typisches Taucherhotel. An gelegentlich in Plastikbechern dargereichten Drinks sollte man sich nicht zu sehr stören. Das all-in Paket war völlig in Ordnung, die Zimmer wie die Anlage sauber, das Personal immer äußerst um den Service bemüht. Reklamationen (kam nur einmal wegen eines verstopften Wasserablaufs vor) wurden prompt erledigt, Sonderwünsche (mehr Bügel) wurden schnell erfüllt. Von der typischen und hier oft monierten Anlagenbewässerung mit Abwässern wurden wir kaum gestört: Am Nachmittag sehr kurze und auf wenige Stellen beschränkte Geruchsbelästigungen. Wer schon einmal beim Gemüseweltmeister Holland zu Gast war hat deutlich Schlimmeres erlebt. Das Essen war auch in Ordnung, die Auswahl immer reichhaltig mit dem üblichen Büffet. Dass nach drei Wochen etwas Eintönigkeit aufkommt, ist wohl nicht ungewöhnlich. Vorteil: Gäste des Pensee können das Schwesterhotel Utopia nutzen (und umgekehrt), was etwas mehr Abwechslung bringt. Baulich gefiel uns die Utopia-Anlage wegen ihres eher arabischen Stils besser, aber das ist reine Geschmacksache. Alles in allem: Ein gutes Hotel bei sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Basis: Aus meiner Sicht wäre alles andere als ein uneingeschränktes Lob für die Sub-Aqua-Basis im Utopia unfair. Die Basis wird äußerst professionell von Detlef und Silke geführt. In 6 Jahren Tauchen habe ich noch keine Basis erlebt, in der das gesamte (!!) Personal so intensiv um die Gäste bemüht ist. Als ich mal meine Maske verbummelt hatte, wurde unter eigenhändiger Mitwirkung des Chefs die gesamte Tauchbasis mehrfach umgekrempelt, bis sie wieder da war (nochmals vielen Dank an Detlef und die anderen vom Turnbeutelvergesser!). Unaufdringlich, aber höchst aufmerksam und immer präsent wird einem beim Auf- und Abrödeln geholfen, das Team nimmt einem jeden nur möglichen Weg ab. Pressluft- und Nitrox-Flaschen sind immer in ausreichender Anzahl präpariert, Wartezeiten (z.B. bei den Zodiak-Ausfahrten und beim Pick-up-Transfer dorthin) sind nicht angefallen. Der Ablauf ist absolut reibungslos, die Basis und die Ausrüstung tip-top in Ordnung. Sehr persönliche und angenehme Atmosphäre. Es fehlt zwar noch die Kuschelecke für das Deko-Bier. Die wird aber gerade aufgebaut, bis dahin hat man auf den verschiedenen Terassen der Hotels aber auch ausreichend Gelegenheit für das Taucherlatein. Die Preise sind fair, die Abrechnungsmodalitäten transparent. Keine Spur von den mancherorts festzustellenden Abzockereien. Über den obligaten Checktauchgang kann man natürlich wie immer trefflich streiten, die pro und contra-Argumente sind aber hinreichend bekannt, also lassen wir es hier. Uneingeschränkt eine echte Premium-Basis!!

Sonstiges: Wer sich (wie ich bisher!) auf sein Plastikgeld verlässt, ist im Süden Ägyptens verlassen. Zwar kann man mit verschiedenen Kreditkarten (außer American Express) bezahlen, nicht aber mit EC-(Maestro-)Karten. Klappt die Bezahlerei mit Kreditkarte aus irgendeinem Grund nicht, geht die Hetzerei los. Einen Geldautomaten gibt es nur in El Qusier (20 km Fahrt) und auch dort ist er im Innern eines Bankgebäudes nur zur Öffnungszeit der Bank erreichbar (Geldsaugen während eines abendlichen Bummels ist nicht). Also: Entweder mit verschiedenen Karten ausrüsten oder, noch besser, mit ausreichend Barem anreisen. Es kann überall problemlos mit Euronen bezahlt werden, man bekommt sogar das Wechselgeld in vertrauter Währung.
Hinsichtlich der Boote kann ich die (früher vielleicht berechtigte) Kritik nicht bestätigen. Ich hatte drei Tagesausfahrten mit verschiedenen Booten, die technisch in Ordnung und in einem guten, wenn auch nicht überragendem, Pflegezustand waren.

Fazit: Sehr abwechslungsreiches Tauchrevier, gute Unterbringung und eine Tauchbasis der Spitzenklasse. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Unbedingt einen oder mehrere Aufenthalte wert. Fünf statt sechs Flossen, weil die ganz großen Aufregungen (Großfische, atemberaubende Korallengärten) doch eher spärlich waren. Vielleicht hat aber der Nächste schon mehr Glück!!
Mehr lesen

Marinas Diving im Flamenco Beach / El QuseirDiese ...

Marinas Diving im Flamenco Beach / El Quseir
Diese Basis möchte ich allen empfehlen, die ein gesundes Preis-Leistungsverhältnis schätzen. Sicherheit und Service, die Erfüllung von Sonderwünschen (u.a. größere Tanks ...) waren Selbstverständlichkeit für das Team. Unvergeßliche Tauchgänge, besonders auch Nachts am Hausriff regen zur Wiederholung der Visite an. Zur Basis passt auch das Hotel, vom Service über das Essen und die Sauberkeit sowie eine unaufdringliche Freundlichkeit des Personals.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen