Schreibe eine Bewertung

Dahme

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

FinasTMX 65

Der Tauchplatz Dahme lieg am nördlichen Ende der ...

Der Tauchplatz Dahme lieg am nördlichen Ende der Lübecker Bucht. Anders als in den geschützten Buchten und Förden hat man hier häufig eine leichte Strömung und damit entsprechend viel Leben unter Wasser.

Anfahrt:
Von der A7 die Ausfahrt 12 (Lensahn) nehmen, dann rechts abbiegen. Durch Kabelhorst durchfahren und weiter Richtung Cismar. In Cismar links auf die B503 einbiegen. Weiter fahren Richtung Dahme.

In Dahme links auf die Memelstraße einbiegen und gleich wieder rechts in die Haakestraße. Am Ende der Straße nach rechts auf die Leuchturmstraße. Ca. 100 Meter hinter der Bebauung ist links ein gebührenfreier Parkplatz (Wiese) direkt an der Ostsee: Ziel erreicht.

Navi-Zieleingabe: Dahme (Schleswig-Holstein), Leuchtturmstraße

Infrastruktur:
Parkplätze: Ja
Stadtmobiliar: Mülltonnen
WC: Nein
Kiosk: Nein
Füllstation / Tauchbasis: Nein

Tauchplatz:
Vom Parkplatz führt ein Sandweg den kleinen Steilhang direkt zum Einstieg herunter. Dort kann man links oder rechts der verfallenen Steinmole ins Wasser gehen. So ca. 70-80 m hat man im Wasser aber vor sich, bevor man die Sandbänke hinter sich hat und abtauchen kann. Der Weg ist teilweise steinig, aber nicht weiter hinderlich.

Der Grund besteht aus Sand, Steinen und Findlingen, Seegraswiesen und Mergelbänken. Die Steine sind durchweg mit Muscheln bewachsen, so dass hier große Muschelbänke anzutreffen sind. Algenbewuchs findet man fast garnicht an den Steinen. Sehr schöne anzusehen sind auch die Mergelbänke.

Der Bereich links von der Mole ist abwechslungsreicher, rechts der Mole sind dafür die Mergelbänke. Wenn man geradeaus taucht (Peilung ca. 100°, also in etwa nach Osten), gewinnt man nur langsam an Tiefe. Ich war nur bis 7 Meter und dazu muss man schon ein Stück raustachen. Tiefer als 6 Meter war nur noch Sand anzutreffen. Man soll hier bis 9 m tief kommen. Ob sich das lohnt, weiß ich nicht.

Der Tauchplatz Dahme ist nicht nur bei Tauchern beliebt, sondern auch bei Anglern, Seglern und sonstigen wassersportlern. Es empfiehlt sich daher, eine Boje dabei zu haben. Man muss auch mit Stellnetzen von Fischern an diesem Tauchplatz rechnen und im Hochsommer vermutlich auch mit Badegästen.

Wie bei allen Ostsee-Tauchplätzen, sollte man den Tauchplatz bei auflandigem Wind meiden. Dieser verringert die Sicht drastisch.

Tauchbedingungen: (September 2012)
Sichtweite: 12-15 m (ablandiger Wind ca. 4 Bft)
Strömung: Mäßig
wassertemperatur: 14°C (wof), 13°C (5 m)
Max. (sinnvolle) Tiefe: 6-7 m

Flora und Fauna: (September 2012)
Roter Horntag, Seegras.

Muscheln, Strandkrabben, Quallen, Seesterne, Grundeln, Seenadeln, Seeskorpione, Dorsche, Flundern und teilweise große Schwärme Kleinfisch.

Gefahren:
Bootsverkehr.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen