Schreibe eine Bewertung

Coraline interna oder auch Capo di Fonza, Elba

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Am Besten per Auto bis zum Ausgangshafen Piombino. Die Fähren fahren etwa stündlich von 05:30 bis 22:30 Uhr. Die Überfahrt dauert genau eine Stunde. Der Ankunftshafen ist Portoferraio und von da geht die Straße ca. 15 km in Richtung Marina di Campo. Der Wegweisung “TUTTE LE DIREZIONI“ folgen. Am dritten Kreisverkehr geradeaus weiter in Richtung Procchio, das ist die nächste Ortschaft nach Portoferraio. In Procchio geht es links nach Marina di Campo. Ungefähr einen Kilometer vor Marina di Campo ist auf der rechten Seite eine „api“-Tankstelle und links ein kleiner Flugplatz. Unmittelbar nach der Zufahrt zum Flughafen nach links abbiegen in Richtung Marina di Campo bzw. Lacona und Porto Azzuro. Weiterfahren bis zum Kreisverkehr und dann in Richtung Lacona, Porto Azzurro bzw. der Campingplätze abbiegen. Nach ca. 500 m geht es rechts ab zu den Campingplätzen Ville degli Ulivi, Del Mare und La Foce. Direkt an dieser Straßenecke vor Erreichen des ersten Campingplatzes ist das DIVE CENTER SPIRO SUB Elba - zu Erkennen an der PADI-Flagge und der schönen Oleanderhecke. Die Straße heißt "Via Della Foce".
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
42
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
SPIRO SUB Elba; Marina di Campo
Tauchregulierung:
max. 40 m; keine Deko
Nächster Notruf / Kammer:
118

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Das Capo di Fonza ( bitte nicht verwechseln mit F ...

Das Capo di Fonza ( bitte nicht verwechseln mit Fonza aussen = Secca di Fonza ) ist ein sehr langer Riffgrat, der teilweise bis an die Oberfläche reicht und bis auf 40m steil abfällt. Die Steilwand die auf der Ostseite des Riffs bis auf 40 m abfällt, hat auf 28 Meter eine sehr schöne Höhle mit Edelkorallen. Viele Schwämme und gelbe Gorgonien machen die Wand zu einem Schmuckstück. Im 30 Meter Bereich, nach der Höhle sind wieder Edelkorallen zu finden. Zackenbarsche, Meeraale und Muränen und diverse Schwarmfische sind immer anzutreffen Der Blick ins freie Wasser wird immer wieder durch Barrakudas, Zahnbrassen und manchmal auch Adlerrochen belohnt.
Weiter im Süden wo das Riffdach auf ca. 30-35m mit Seegras bedeckt ist, setzt sich die Wand fort und man findet nochmals auf ca. 37 m eine Höhle. An der Höhlendecke sind viele Garnelen zu finden.
Auch hier ist die Orientierung relativ einfach. Ca. 25 Min. Bootsfahrt von Marina di Campo: Tauchschule vor Ort: SPIRO SUB ELBA


Languste mit Edelkorallen


Barracudas


Muräne mit Putzergarnele


Tauchplatzkarte

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen