• 3841 Fotos
  • 23 Videos

Tauchen in der Türkei

Tauchen in der Türkei heißt einerseits Schnuppertauchen für Massentouris, andererseits aber eine kostengünstige Möglichkeit spannende Tauchgänge zu erleben. Großfisch findet man an den Küsten kaum noch, dafür aber glasklares Wasser und jede Menge Kleingetier. An den zerklüfteten Felsküsten werden zahlreiche Grotten und Höhlen betaucht, einige Wracks und historische Tauchspots wie Amphorenfelder sind weitere Highlights.

Und falls ihr noch nach einem guten Reiseangebot für die Türkei sucht - schaut einfach mal in diesen Vergleich.

Aktuellste News Türkei

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Türkei

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Emel und Levent bieten einen unvergesslichen Urlaub. Wir haben hier unseren OWD-Tauchschein gemacht und sind begeistert. Emel hat die Organisation komplett im Griff. Ob der Transfer vom Flughafen zum Hotel, alles rund um den Tauchschein, Ausflüge ins Hamam, mieten eines Motorrollers etc. alles hat dank ihres Managements super geklappt. Levent, Özgür und Emre sind begnadete Taucher, von denen jeder, gleich welcher Ausbildungsstufe, noch etwas lernen kann. An Bord hat Levent alles im Griff, es gibt Snacks, Tee, Wasser und Softdrinks. Die Briefings durch Levent sind legendär, er nimmt sich zur Hand was er gerade finden kann und baut den Tauchspot an der Oberfläche nach. So wird das Briefing sehr anschaulich und jeder weiß was ihn erwarten wird. An dieser Stelle möchten wir auch Emre (unserem fantastischen Tauchlehrer) nochmals danken. Hätten wir uns im Voraus einen Tauchlehrer backen sollen, wäre dieser wohl nicht so gut geworden wie Emre. Er hat alles super verständlich erklärt und kann einen unter Wasser unglaublich gut beruhigen. Gerade für Tauchneulinge wie uns, war das sehr hilfreich und von unschätzbarem Wert. Wir können Kas Diving jedem nur wärmstens empfehlen. Egal ob Tauchausbildung oder Fun Dive, ihr werdet auf eure Kosten kommen und habt einen verlässliche Partner an eurer Seite. Nochmals vielen Dank an das gesamte Team von Kas Diving für eine unvergessliche Zeit. Wir sehen uns im Mai 2020 auf einen Kas-Trip 2.0.
Durch Zufall kamen wir auf der Suche nach einem neuen Tauchgebiet auf den Ort und wegen der guten Bewertungen auf die Tauchbasis. Zu Recht!!! Nach kurzem Mailkontakt organisierte Therese, die gute Seele der Basis, unseren gesamten Aufenthalt in Kas´mit Hotelzimmer, Transfer und einem sehr günstigen Tauchpaket. Auf dem neuen, sehr gut durchdachten,Tauchboot fühlten wir uns sehr wohl. Unser Tauchgepäck wurde vom Hotel auf das Boot gebracht und wird mussten es dort nur noch auspacken- super! Die Organisation an Bord ließ nix zu wünschen übrig. Der Tauchspot wurde dem Wetter entsprechend immer passend von der Crew ausgewählt und Murat bereitete den Tauchgang durch ein umfassendes Breeving sehr gut vor und machte auch stets auf ein sicheres Tauchprofil mit ausreichenden Sicherheitsstops aufmerksam. Er sorgte auch stets dafür, dass es auch bei vielen Tauchern an Bord ruhig war und man in kleinen Gruppen nacheinander abtauchte. Das Team an Bord war umsichtig, stets aufmerksam und immer sehr hilfsbereit- quasi ein Rundum Sorglos Paket. Als mein Tauchkomputer seinen Geist plötzlich aufgab wurde die Ursache schnell gefunden und die Batterie für nur 3,00€ sofort an Bord ausgetauscht! In den letzten Jahren waren wir in Marsa Alam tauchen und daher sehr verwöhnt. Dennoch waren wir von der Artenvielfalt und den Tauchspots in Kas´begeistert. Mehrere Riesenschildkröten und viele Schnecken waren z.B. zu sehen und auch ein versunkenes Flugzeug war für uns etwas Neues. Natürlich gibt es auch Nachttauchgänge, mit denen wird sehr zufrieden waren. Ende eines Tauchtages war meist der sogenannte 'Dekotisch' im Hotel Linda mit einem kühlen Getränke, bei dem man gemütlich zusammensitzen und die täglichen Erlebnisse austauschen konnte. Die vielen Stammgäste kannten sich teilweise schon länger, nahmen uns aber als Neulinge problemlos in die Gemeinschaft auf. Auch dies haben wir sehr genossen. Abschließend ist noch zu erwähnen, dass der Ort und die Umgebung einfach atemberaubend und die Menschen dort sehr freundlich sind. Wir waren im Hotel Kayahan und dort ebenfalls sehr zufrieden. Wir sind vom Kas´Virus infiziert und werden mit Sicherheit wiederkommen!!!
Erst Mal vorweg, meine Bewertung besteht aus zwei Teilen. Erstens ein organisierter Touristentauchgang - für brevetierte Taucher absolut nicht empfehlenswert und zweitens einem "Privattauchgang" - absolut empfehlenswert. Deshalb die mittlere Bewertung Ich habe im September 2019 über einen lokalen Veranstalter einen Tagesausflug mit 2 Tauchgängen bei dem POSEIDON DIVING Center gebucht. Für 39€ äußerst erschwinglich und mit der Zusage, dass brevetierte Taucher mit einem Guide die lokalen Spots erkunden könnten. Auf zum Boot, dort zu meiner Überraschung ca. 40 Schnuppertaucher und 3 brevetierte Taucher. In der ersten Bucht ging der Guide (bewusst nur als Guide bezeichnet, da von Tauchsicherheit keinerlei Ahnung) mit uns für exakt 30 Minuten auf 9 Metern Tiefe auf einen lustlosen Schnelltauchgang. Anschließend drehte sich alles um die Schnuppertaucher. Mittags nochmals 30 Minuten Tauchgang, mit noch etwas weniger Begeisterung vom Guide. Die beiden Tauchgänge spielten sich am gleichen Spot und der gleichen Tiefe wie die Tauchgänge der Schnuppertaucher ab. Die Divingspots waren ok, jedoch wäre etwas mehr Zeit zur Entdeckung der Unterwasserwelt nötig gewesen. Zu bemängeln sind neben dem fragwürdigen Guide zudem die mangelhafte und veraltete Ausrüstung sowie die Vernachlässigung der Sicherheit. (Gut bei 10 Metern Tiefe und Tauchzeit von 30 Minuten wird man schon überleben aber trotzdem, kein Sicherheitsbriefing vor dem Tauchgang, kein Sicherheits-Decostop. Unterm Strich, nicht empfehlenswert Da ich gelesen hatte, dass unweit vom Hafen in Kemer das Wrack eines Kriegsschiffes, der PARIS am Grund liegt, wollte ich dieses unbedingt erkunden. Ich wieder ab zum Veranstalter der mir eine Tour für den folgenden Tag organisierte. Abholung am Hotel lief perfekt, Transfer zum Hafen, dann der Schreck - wieder POSEIDON DIVING CENTER. Diesmal zu meiner Verwunderung, neues und gut gepflegtes Material, Flasche voll und nette Behandlung. SULEYMAN gab alle nötigen Erklärungen zum Wrack und dem Divespot, Sicherheitsbriefing und dann gings mit mir alleine und zwei Mann Personal zum Wrack. Das Wrack ist gut erhalten und absolut einen Besuch wert. Nach dem ausgiebigen Tauchgang der Aufstieg aus 30 Metern Tiefe unter Berücksichtigung aller Sicherheitsregeln und Decostop. Anschließend noch ein wenig fachsimpeln mit dem Divemaster während der Kapitän (sehr kompetenter Steuermann) uns zurück zum Hafen brachte. Auch der anschließende Rücktransport lief reibungslos. Der Spaß war mit 120 € nicht gerade geschenkt aber jeden Cent wert und im Gegensatz zu den 40€ des Tagesausflugs gut investiert.
Für uns (zwei Taucher in einer vierköpfigen Familie) war natürlich die Tauchbasis beim Familienurlaub im Hapimag Sea Garden Hotel interessant. Obwohl diese zwar gleich unter dem Pool liegt, ist sie organisatorisch vom Hotel getrennt. Nach einem Check-Dive in der Bucht (Rochen, Seepferdchen, Oktopus) kann man täglich mit dem Boot hinausfahren: 8:30 Uhr Treffen an der Basis, Fahrt zu zwei Tauchplätzen, 2 Tauchgänge mit einer Stunde Oberflächenpause, Rückkehr gegen 12:00 Uhr – sehr familienfreundlich! Für die Bootstouren trägt man sich in ein Buch ein, wenn man der erste für den Tag ist, kann man meist auch das Ziel bestimmen. Es wird sogar mit nur einem Taucher hinausgefahren. Auf der Basis wird sehr auf Sicherheit und Umwelt geachtet. Beim Tauchen wird kein Tintenfisch aus seiner Höhle geholt, was ich anderswo schon erlebt hatte. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, hilfsbereit und sprechen gutes englisch. Wir hatten unsere eigene Ausrüstung dabei, die wir (ausser Regler und Computer) während unseres gesamten Aufenthaltes auf der Basis deponiert hatten. Man taucht 12-er Aluflaschen, die auf der Basis vorhandene Ausrüstung sieht in Ordnung aus. Über Kurse kann ich nicht viel sagen, wir haben aber hin und wieder jemanden im Pool blubbern sehen. Nach den Poolübungen ging es aber recht schnell ins Meer, denn die Bucht hat wirklich das, was man "confined water" nennt. Fazit: wenn schon Mittelmeer, dann macht es bei Erman und seinem Team wirklich Spaß!
Emel und Levent bieten einen unvergesslichen Urlaub. Wir haben hier unseren OWD-Tauchschein gemacht und sind begeistert. Emel hat die Organisation komplett im Griff. Ob der Transfer vom Flughafen zum Hotel, alles rund um den Tauchschein, Ausflüge ins Hamam, mieten eines Motorrollers etc. alles hat dank ihres Managements super geklappt. Levent, Özgür und Emre sind begnadete Taucher, von denen jeder, gleich welcher Ausbildungsstufe, noch etwas lernen kann. An Bord hat Levent alles im Griff, es gibt Snacks, Tee, Wasser und Softdrinks. Die Briefings durch Levent sind legendär, er nimmt sich zur Hand was er gerade finden kann und baut den Tauchspot an der Oberfläche nach. So wird das Briefing sehr anschaulich und jeder weiß was ihn erwarten wird. An dieser Stelle möchten wir auch Emre (unserem fantastischen Tauchlehrer) nochmals danken. Hätten wir uns im Voraus einen Tauchlehrer backen sollen, wäre dieser wohl nicht so gut geworden wie Emre. Er hat alles super verständlich erklärt und kann einen unter Wasser unglaublich gut beruhigen. Gerade für Tauchneulinge wie uns, war das sehr hilfreich und von unschätzbarem Wert. Wir können Kas Diving jedem nur wärmstens empfehlen. Egal ob Tauchausbildung oder Fun Dive, ihr werdet auf eure Kosten kommen und habt einen verlässliche Partner an eurer Seite. Nochmals vielen Dank an das gesamte Team von Kas Diving für eine unvergessliche Zeit. Wir sehen uns im Mai 2020 auf einen Kas-Trip 2.0.
Durch Zufall kamen wir auf der Suche nach einem neuen Tauchgebiet auf den Ort und wegen der guten Bewertungen auf die Tauchbasis. Zu Recht!!! Nach kurzem Mailkontakt organisierte Therese, die gute Seele der Basis, unseren gesamten Aufenthalt in Kas´mit Hotelzimmer, Transfer und einem sehr günstigen Tauchpaket. Auf dem neuen, sehr gut durchdachten,Tauchboot fühlten wir uns sehr wohl. Unser Tauchgepäck wurde vom Hotel auf das Boot gebracht und wird mussten es dort nur noch auspacken- super! Die Organisation an Bord ließ nix zu wünschen übrig. Der Tauchspot wurde dem Wetter entsprechend immer passend von der Crew ausgewählt und Murat bereitete den Tauchgang durch ein umfassendes Breeving sehr gut vor und machte auch stets auf ein sicheres Tauchprofil mit ausreichenden Sicherheitsstops aufmerksam. Er sorgte auch stets dafür, dass es auch bei vielen Tauchern an Bord ruhig war und man in kleinen Gruppen nacheinander abtauchte. Das Team an Bord war umsichtig, stets aufmerksam und immer sehr hilfsbereit- quasi ein Rundum Sorglos Paket. Als mein Tauchkomputer seinen Geist plötzlich aufgab wurde die Ursache schnell gefunden und die Batterie für nur 3,00€ sofort an Bord ausgetauscht! In den letzten Jahren waren wir in Marsa Alam tauchen und daher sehr verwöhnt. Dennoch waren wir von der Artenvielfalt und den Tauchspots in Kas´begeistert. Mehrere Riesenschildkröten und viele Schnecken waren z.B. zu sehen und auch ein versunkenes Flugzeug war für uns etwas Neues. Natürlich gibt es auch Nachttauchgänge, mit denen wird sehr zufrieden waren. Ende eines Tauchtages war meist der sogenannte 'Dekotisch' im Hotel Linda mit einem kühlen Getränke, bei dem man gemütlich zusammensitzen und die täglichen Erlebnisse austauschen konnte. Die vielen Stammgäste kannten sich teilweise schon länger, nahmen uns aber als Neulinge problemlos in die Gemeinschaft auf. Auch dies haben wir sehr genossen. Abschließend ist noch zu erwähnen, dass der Ort und die Umgebung einfach atemberaubend und die Menschen dort sehr freundlich sind. Wir waren im Hotel Kayahan und dort ebenfalls sehr zufrieden. Wir sind vom Kas´Virus infiziert und werden mit Sicherheit wiederkommen!!!
Erst Mal vorweg, meine Bewertung besteht aus zwei Teilen. Erstens ein organisierter Touristentauchgang - für brevetierte Taucher absolut nicht empfehlenswert und zweitens einem "Privattauchgang" - absolut empfehlenswert. Deshalb die mittlere Bewertung Ich habe im September 2019 über einen lokalen Veranstalter einen Tagesausflug mit 2 Tauchgängen bei dem POSEIDON DIVING Center gebucht. Für 39€ äußerst erschwinglich und mit der Zusage, dass brevetierte Taucher mit einem Guide die lokalen Spots erkunden könnten. Auf zum Boot, dort zu meiner Überraschung ca. 40 Schnuppertaucher und 3 brevetierte Taucher. In der ersten Bucht ging der Guide (bewusst nur als Guide bezeichnet, da von Tauchsicherheit keinerlei Ahnung) mit uns für exakt 30 Minuten auf 9 Metern Tiefe auf einen lustlosen Schnelltauchgang. Anschließend drehte sich alles um die Schnuppertaucher. Mittags nochmals 30 Minuten Tauchgang, mit noch etwas weniger Begeisterung vom Guide. Die beiden Tauchgänge spielten sich am gleichen Spot und der gleichen Tiefe wie die Tauchgänge der Schnuppertaucher ab. Die Divingspots waren ok, jedoch wäre etwas mehr Zeit zur Entdeckung der Unterwasserwelt nötig gewesen. Zu bemängeln sind neben dem fragwürdigen Guide zudem die mangelhafte und veraltete Ausrüstung sowie die Vernachlässigung der Sicherheit. (Gut bei 10 Metern Tiefe und Tauchzeit von 30 Minuten wird man schon überleben aber trotzdem, kein Sicherheitsbriefing vor dem Tauchgang, kein Sicherheits-Decostop. Unterm Strich, nicht empfehlenswert Da ich gelesen hatte, dass unweit vom Hafen in Kemer das Wrack eines Kriegsschiffes, der PARIS am Grund liegt, wollte ich dieses unbedingt erkunden. Ich wieder ab zum Veranstalter der mir eine Tour für den folgenden Tag organisierte. Abholung am Hotel lief perfekt, Transfer zum Hafen, dann der Schreck - wieder POSEIDON DIVING CENTER. Diesmal zu meiner Verwunderung, neues und gut gepflegtes Material, Flasche voll und nette Behandlung. SULEYMAN gab alle nötigen Erklärungen zum Wrack und dem Divespot, Sicherheitsbriefing und dann gings mit mir alleine und zwei Mann Personal zum Wrack. Das Wrack ist gut erhalten und absolut einen Besuch wert. Nach dem ausgiebigen Tauchgang der Aufstieg aus 30 Metern Tiefe unter Berücksichtigung aller Sicherheitsregeln und Decostop. Anschließend noch ein wenig fachsimpeln mit dem Divemaster während der Kapitän (sehr kompetenter Steuermann) uns zurück zum Hafen brachte. Auch der anschließende Rücktransport lief reibungslos. Der Spaß war mit 120 € nicht gerade geschenkt aber jeden Cent wert und im Gegensatz zu den 40€ des Tagesausflugs gut investiert.

Tauchbasen in der Türkei

Zeige alle Tauchbasen in der Türkei

Tauchsafaris in der Türkei

Zeige alle Liveaboards in der Türkei

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen