Schreibe eine Bewertung

Strand Diving Services, San Pauls Bay

5 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
STRAND DIVING SERVICES Ramon Perellos Street, St. Pauls Bay, SPB 3101 Malta
Telefon:
+356-21574502
Fax:
00356 21 577480
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Hi!Ich habe hier im Februar 2003 auf Empfehlung v ...

Hi!

Ich habe hier im Februar 2003 auf Empfehlung von Kommillitonen einen PADI OWD-Kurs begonnen, und das ich, ein Wasser-Angsthase.

Zur Verfügung stehende Tauchlehrer waren zu meiner Zeit ein Schotte und der maltesische Besitzer, sowie aushilfsweise ein Deutscher. Ein ärztliches Tauchtauglichkeitsattest wurde nicht verlangt, es genügte die Selbstauskunft.
Das Schnuppertauchen war in St.Paul`s Bay wetterbedingt nicht möglich, weswegen es in Qawra Point (da wo die Fähren nach Gozo abfahren) stattfand. Die Einführung war kurz, der Einstieg für Flossen-unerfahrene wie mich schwierig, aber möglich. Wir waren zu zweit mit einem Lehrer.
Jeder der beiden Neulinge hatte gewisse Schwierigkeiten, wie sich lösende Flosse oder Wasser in der Maske, wobei wir instruiert waren, unten am Grund (ca. 3m Tiefe) auf den Lehrer und den gerade mit Problemen abgelenkten Schüler zu warten. Ich weiß nicht, ob das so usus ist (für den ersten Tauchgang), aber wir empfanden es als schwierig.
Die sonstige Betreuung unter Wasser war gut, als ich nicht in einen ruhigen Atemrhythmus finden konnte, nahm der Tauchlehrer mich an der Hand, so daß auch ich mich entspannen und den Schnuppertauchgang genießen konnte.

Der theoretische Teil des Kurses bestand darin, daß wir zu zweit in einem Raum saßen und das Video ansahen (auf deutsch oder englisch), dazu bekamen wir Fragebögen auszufüllen, die wir gemeinsam lösen konnten oder auch während des Films -> Lerneffekt gleich null. Hinterher wurden etwaige immer noch falsch beantwortete Fragen aber so lang erklärt, bis alles klar war.

Die Übungen fanden mangels eines schuleigenen Pools allesamt im Freiwasser statt, nichts für die Hasenfüßigeren unter uns, die bei frühlingshaft rauher Brandung die einem Tauchanfänger unsympathischsten Übungen wie Brille fluten trainieren sollen. So kam es dann auch, daß ich an dieser einen Übung scheiterte, während meine Freundin den Schein machte. Man legte mir nahe, entweder das Tauchen aufzugeben oder in einem Swimming-Pool erst einmal Schnorcheln zu lernen. Um es vorweg zu nehmen: Ich habe den Kurs knapp vier Wochen später in einer anderen maltesischen Tauchschule erfolgreich absolviert. Es geht also hier nicht darum, meinen Frust über meinen Mißerfolg anderen in die Schuhe zu schieben.

Weitere Kritik konnte ich erst im Vergleich mit meiner anderen Tauchschule (AquaWorld, Sliema, siehe dort) üben. Die Leihausrüstung in "the Strand" war löchrig, teilweise fleddrig (Schuhe), das richtige Reinigen der Ausrüstung zeigte mir zufällig ein in unserem Minibus mitfahrender, auf eigene Faust Tauchender, nicht etwa mein Lehrer, wie überhaupt die Ausrüstung in einer mehr oder weniger schlammigen Wasserwanne einmal untergetaucht wurde, statt unter fließendem Wasser ausgewaschen zu werden.

Manche von PADI vorgesehene Übungen wie erschöpften Buddy abschleppen, Jacket aus- und wieder anziehen, Kompaß/Navigation wurden gar nicht geübt, manche nur ein einziges Mal (alternative Luftversorgungen). Schnorchel (ein unverzichtbarer Bestandteil der Basisausstattung!??) gab es an der Leihausrüstung überhaupt nicht, weswegen der Umgang damit natürlich auch nicht geübt wurde.

Als mir dann nahegelegt wurde, den Kurs aufzugeben, bekam ich aber fairer- und korrekterweise nur den halben Kurspreis (mit Studentenermäßigung) berechnet.

Alles in allem möchte ich sagen, daß die Betreuung freundlich war, aber alles eher unter Zeitdruck stand (vielleicht eine Belgeiterscheinung der Pauschalpreise). Ich fand kein Vertrauen zu dieser Basis und würde sie höchstens erfahrenen Tauchern für Aufbaukurse oder Tauchgänge empfehlen (besonders solchen mit eigener Ausrüstung) oder eher draufgängerischen Naturen.
Mehr lesen

Hallo an alle Malta Urlauber!!!Ich sitze hier ger ...

Hallo an alle Malta Urlauber!!!
Ich sitze hier gerade in Buggiba und war heute mit Strand tauchen. Es sind momentan nur englische und schottische Guides da, alle sehr sehr nett und spassig. Die Basis hat einen klasse shop und echt gute Preise. Tragen musste man gar nichts es wurde einen immer sofort geholfen, ueber die Kleinbusse kann man eigentlich nicht meckern, denn die Fahrzeuge sehen auf Malta ja fast alle so aus. Es wurde viel Wert auf Sicherheit gelegt und zwischen den Tg ging man zusammen was essen und hatte ne Menge fun!

Freue mich auf morgen..
P.S. Also ich durfte sofort den Schlauch benutzen und das Wasser war total frisch. Fuer maltesische Verhaeltnisse supi!!!!!!!!!
Mehr lesen

Ich habe im April 2003 dort 4 Tauchgänge gemacht ...

Ich habe im April 2003 dort 4 Tauchgänge gemacht (Specialty Wracktauchen) und muß sagen, daß für Mittelmeerbegriffe Malta ein Paradies ist; vor allem in bezug auf Wracks und Höhlen. Beim nächsten Besuch werde ich dort (oder auf Gozo) sicherlich wieder tauchen.
Ich zweifle jedoch, ob ich das bei derselben Basis machen werde, denn neben den positiveren Aspekten (Preis, Freundlichkeit des Lehrers) gab es auch einige weniger positive Sachen. Es sah danach aus, daß das Leihmaterial seit des Besuchs meiner Vorgänger nicht erneuert worden war. Das Wasser in der Wanne, in der die Tauchsachen gewaschen werden mußten, stank dermaßen, daß man sehr schnell fertig war (wahrscheinlich benutzte einer der Lehrer für seine eigenen Sachen gerade deshalb einen Gartenschlauch). Obwohl ich mit meinem (englischen) Tauchlehrer sehr gut zurecht kam, war auch eine anderer (gleichfalls englischer) Tauchlehrer dort, der es immer eilig zu haben schien; und das merkte man (auch sofort vor und nach dem Tauchen). Von einem kurzen gemütlichen Zusammensein nach dem Tauchen war deshalb sowieso nie die Rede.
Das Problem mit den Kleinbussen gilt leider auch für viele andere Tauchschulen.
Schließlich ein letztes freundliches Wort. Als das Wetter sehr schlecht zu werden schien (passierte dann zum Glück doch nicht) und mein letzter Tauchgang des Kurses ins Wasser zu fallen schien, wurde sehr schnell noch ein wenig improvisiert, so daß ich später Nachmittags doch noch meinen Kurs absolvieren konnte.
Trotzdem leider nur vier Flossen (müßte sich jedoch mit ein bisschen gutem Willen seitens der Basis leicht auf fünf Flossen anheben lassen).
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen