Homepage:
http://www.sipadan.com
Email:
contact@sipadan.com
Anschrift:
Sipdan.com Tauchresort/Basis Pulau Mabul
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Hallo zusammen!Im Rahmen meiner Weltreise, deren ...

Hallo zusammen!

Im Rahmen meiner Weltreise, deren Schwerpunkt das tauchen war, besuchte ich im September die Tauchbasis bzw. das Resort ´Sipadan.com´ http://www.sipadan.com/Budget-Diving-Packages.php
Ich habe mir im Vorfeld ein paar Tauchbasen rausgesucht und angeschrieben. Da man aber für Sipadan eine spezielle Erlaubnis braucht und diese begrenzt Verfügbar ist, war es mit manchen Basen nicht möglich auf Sipadan zu tauchen, da die ´Permits´ bereits vergeben waren. Eine Basis konnte mir jedoch direkt garantieren dort zu tauchen: Sipadan.com. Ich freute mich natürlich total! Da sah ich auch, dass angeboten wird für ein paar Wochen als Dm zu bleiben und quasi mit Gästen ´umsonst´ zu tauchen. Dafür interssierte ich mich und frage genau nach den Bedingungen etc. nach und ob es möglich wäre, sich vorher ein Bild von der Basis zu machen. Wenn es gut ist, zahle ich nur meine Tauchgänge bis dahin und wenn ich nicht arneite, bleibe ich gast und zahle meinen vollen Preis. Ich bakam die Antort, dass es ok wäre und buchte ein Paket inkl. Sipadan für 1470 RM (ca 350 Euro).
Bei der Kommunikation gab es schon die ersten Probleme: Ich schrieb immer an eine Emailadresse, bekam aber von 4 verschiedenen Personen eine Antwort. Leider wussten diese Persoen untereiander nichts von dem was der andere gesagt hat und somit war es an MIR Person A zu schreiben, Person B antwortet, das nächste mal ließt die mail Person C und das übernächste mal Person D. Im Endeffekt musste ich Person A schreiben was B,C und D gesagt hat und so weiter... recht kompliziert, kostet viel Zeit und unendliche Nerven! Es scheint untereinander keine Kommunikatin zu geben (
Das hat mich im Vorfeld auch so verärgert, dass ich kurz davor war die sache zu schmeißen und nicht zu tauchen. Gerade mit dem Job-Deal gab es viele Fragen die ich vorher beantwortet haben wollte, es einfach aber wegen der schlechten Kommunikation nicht bekamm. Man kann sich das so vorstellen: Ich frage wie spät es ist und bekomme als Antwort, dass das Wetter gut ist. Und das bei 4 verschiedenen Personen.... grrrr. Einfach auf ALLE Fragen bekam ich keine korrekte Antwort z.B. ob mich ein ´scheduled´ oder ´unschedueld´ Boot abholt, wie ich mit dem Bus zum Pier komme, was es kostet etc (ich versucht den günstigsten Weg zu wählen)...
Nun wollte ich aber unbedingt dort tauchen und beschloss einfach hinzu fahren und alles mit dem Job in einem persönlichen Gespräch klären zu können. Da ich keine befriedigenden Antworten wegen dem Weg bekam, entschloß ich mich für 80 RM abholen zu lassen (das hat auch gut geklappt).
Am Pier in Semporna angekommen brachte man mich zum Office um dort meine Rechnung (Anzahlung vorher per Kreditkarte) zu begleichen. Als ich dort sagte, dass ich mit der Chafin Kontakt hatte und es um den Job geht und meine Tauchgänge direkt als ´Arbeit´ angesehen werden, wusste man von nichts. Ich wollte nicht zahlen, da ich mir dachte, wenn ich dann dort arbeite, bekomme ich mein Geld sicher nicht zurück. Nach Rücksprache mit dem Chef (sehr verwirrend wer nun wirklich der Chef ist) sagte man mir, ich müsse JETZT alles zahlen, sonst komme ich erst gar nicht auf die Insel... sehr nett...( Ich zahlte also und innerlich dachte ich mir schon, dass sei es mit dem Job wohl gewesen. Nach der Zahlung ging es dann zum Wagen, der mich zum andern Pier bringen sollte. Hierbei muss ich erwähnen, dass ich meinen 20 kg Rucksack und mein ganzes Tauchgepäck dabei habe… der Fahrer kam leider nicht auf die Idee mir beim tragen zu helfen, sondern lief fröhlich vor mir her. 
Auf dem Weg zu Pier hielten wir noch für ein paar Besorgungen und man brachte mich zu der Stelle an dem mein „unscheduled“ Boot extra für mich zur Abholung kommen sollte (das kostet natürlich extra). Der nächste Knaller… man lud mich mit meinem Gepäck am Pier ab und sagte, ich solle nun auf das extra für mich bestellt Boot warten. Das dauerte 2 Stunden und ich saß über die Mittagszeit alleine auf dem Anlegersteg! Von Schatten nicht zu sehen und auch der Fahrer war weg! Irgendwann kam das Boot und brachte mich nach Mabul. Die Überfahrt war so holprig und ich dachte auch das Boot fällt jeden Moment auseinander. Ich und mein Gepäck wurden KOMPLETT nass! Endlich angekommen, wurde ich von einer Angestellten mit einem Getränk begrüßt.
Ich frage nach der Chefin um alles zu klären, aber die war gerade nicht da, also wartete ich… am nächsten morgen ging es zu Sipadan. Das tauchen wurde von einer anderen Basis durchgeführt, da Sipadan.com selber nicht dort hin fährt. Man sagte uns wir sollen um 7h morgens fertig zur Abfahrt sein. Am nächsten morgen standen wir um 7h an besprochener Stelle, doch unser Bootsfahrer war noch nicht da… der kam erst um 7:30h … an der anderen Basis angekommen, wurden wir von einer Mitarbeiterin komisch angeguckt und gefragt was wir jetzt schon hier machen, denn es ginge doch erst nach 9h los. Prima!! Wir liefen also zurück zu unserer Basis (das Rüberfahren war eigentlich sinnlos, da die andere Basis auch innerhalb von 10 Min zu Fuss erreichbar ist). Angekommen war es Sipadan.com egal das wir zu früh losgeschickt worden sein…ausser einem müden lächeln kam da nichts. Schade, denn wir hätten gut noch 2h länger schlafen können. Also warten bis 9h und wieder rüberlaufen. Dort erhielten wir das Equipment (nicht wirklich ausreichend da und ich musste bei Größe S einen kaputten Shorty in L anziehen). Weiter nach Sipadan mit dem Boot. Der Trip wurde von der Basis „Billabong“ ausgeführt und ich kann über unseren Guide nur ein Wort sagen: GRAUENHAFT! Kurze Beschreibung: Ihm wurde kalt nach 45 Minuten, also ging er ohne ein Wort an die Oberfläche und wartete auf uns. Uns etwas unter Wasser zeigen? Fehlanzeige! Nach Luft fragen? Wird eh überbewertet. Obwohl ich DM (400 TG) bin und mein Buddy Rescue-Diver (60 TG), war das ein schlechter Scherz! Und so kam es auch zu einer brenzlichen Situation nach dem 3 TG. Mein Buddy war schusselig und hatte gegen Ende 23 Minuten Deco. Der Computer war neu und sie konnte es nicht richtig lesendas Problem: nur noch 10 bar! …(ganz klar Fehler ihrerseits) Der Guide war mal wieder zurück auf dem Boot! Ich ließ ihr mein tank & BCD da um aufzutauchen und Hilfe zu holen, doch das Boot war super weit weg und erkannte auch nicht meine Zeichen, dass ich Hilfe brauchte und es zu mir kommen soll. Es dauerte ewig bis sie verstanden haben, dass sie zu mir kommen sollten und auch an Board wurde nicht gehandelt, sondern doof geguckt. Ich griff mir also die Ausrüstung des Guides und ging wieder runter auf 3 Meter zu ihr… irgendwann folgte auch der Guide mit Schnorchel & Maske. Die Sache ist aber gut ausgegangen und es muss auch gesagt werden, dass der Fehler bei meinem Buddy lag. Nur darf eine solche ohne Luft Situation erst gar nicht auftreten, wenn man mal nach Luft fragen würde. Naja und dann von den Handlungen des Guides ganz zu schweigen! Zur Info: ich habe den Guide dann irgendwann mal gefragt, was er nun sein, DM oder Instructor und es kam als Antwort: „I am just a diver!“…. Ich glaube dem ist nichts weiter hinzu zu fügen….

Über das weitere Tauchen mit Sipadan.com kann man sagen, dass das was auf der Internetseite angepriesen wird zu 75% nicht stimmt!
• Groups limited to a max of 5 divers (warden die Gruppen größer, müssen erfahrenere Taucher ohne Guide ins Wasser. So auch wir)
• Personalized Service ( Absolute Fehlanzeige! Nur die Angestellten waren nett)
• Emphasize on Quality rather than Quantity (Abfertigung würde ich sagen!)
• State-of-the-art Diving Gears (Sorry, aber es war ALLES SCHROTT!!!! Blubbernde Jackets, Abblasende Automaten, Wetsuits die mehr Fetzen als alles andere waren. Fast alle Booties hatten Löcher an den Zähen und Flossen waren verbogen und haben gedrückt! Ich hatte das Glück mein eigenen Zeug zu haben, aber mein Buddy musste mehrmals das Equipment wechseln))
• Friendly, caring, multi-cultural staff (es gab genau einen englischen Instructor)
• Experienced Divemasters from England and Spain (es gar gar keinen)
• Experienced Instructors from England and France
• Clean, Smart and Comfortable Mabul Backpackers ( Clean? Nein… Es hat nach Benzin und Insektenmittel in den Zimmern gestunken! Die Basezimmer waren verschimmelt und notdürftig geflickt! Das war schon weniger als BackpackerBudget)

Man hat uns immer alleine tauchen lassen, da zum einem nicht genug Personal da war und zu andern weil keiner mit uns länger als 45 Minuten unten bleiben wollte. Mit meinem Job wurde es nichts! Kein einziges Mal hat die Chefin mich mal begrüßt, noch mit mir gesprochen. Von einem „Good Morning“ am Morgen ganz zu schweigen! Statt dessen hat man den englischen Instructor im Auftrag zu mir geschickt, der mich überreden sollte dort zu bleiben. Er war sehr nett und erzählte mir offen über die vorherrschende Situation. Es gibt ganz klar Personalmangel beim tauchen! Jedoch war es der Chefin selber nicht möglich sich mal mit mir zu unterhalten, wenn man unbedingt DMs braucht. Statt dessen lag sie auf dem Sofa und hat TV geguckt. Als ich da war bekam ich eine Situation mit, dass 2 Gäste einen Kurs gebucht hatten und dann absagen wollten, da zum einen der eine Instructor keine Zeit für sie hatte und zum andern sie immer lange auf die nächste Lektion warten mussten (ein Instructor und er muss unterrichten, organisieren und guiden… das kann nicht gut gehen). Die Gäste waren sehr unzufrieden und es gab noch eine lange Diskussion ob sie ihr Geld überhaupt zurück erhalten.

Ich sollte am ersten Ankunftstag bereits einen Tauchgang machen, damit ich am letzten Tag nur noch 2 habe und so dann pünktlich das reguläre (günstige) Boot nach Semporna bekomme. Da man mich aber so ewig am Steg hat warten lassen, war es zu spät noch zu tauchen und ich musste am letzten Tag entweder auf einen Tauchgang verzichten oder eine nacht länger (bezahlen) bleiben und am nächsten morgen erst fahren. Da ich persönlich keinen Weiterflug o.ä. gebucht hatte, wollte ich meine 9 bezahlten TGs auch haben und fuhr erst am nächsten morgen. Da dieses Boot aber auch MALWIEDER zu spät war, verpasste ich meinen Bus nach Sandakan…. 4 Staunden Wartezeit extra!

Man erkennt an dem Bericht wohl, dass ich mich schwarz geärgert habe. Ich war schon mit so vielen Basen in allen Herren Ländern tauchen, aber so was habe ich noch nie erlebt! Von Anfang bis Ende eine Katastrophe! Ich habe viel zu viel Geld für den Transport ausgegeben, weil ich keine richtige Auskunft bekam. Essen gab es jeden Tag das gleiche und nur sehr mager. Es wurde so gut wie nichts von dem eingehalten, was vorher versprochen wurde. Katastrophale Kommunikation… A weiß NIE was B macht, Unterkunft ekelhaft, Equipment reinster Schrott und dafür bezahlt man so viel Geld! Das einzig gute waren die wirklich netten Angestellten! Sehr hilfsbereit aber einfach auch überfordert… :/


Keine einzige Flosse für so etwas…

Ich hoffe, es fällt niemand mehr auf den Laden rein… paar Kröten mehr ausgeben und was anständiges haben….
Ja, genau wie beschrieben hab ich meinen Aufenthalt dort erlebt.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen