Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

Metal24CMAS**7 TGs

Tauchwochenende von Singapur aus: Tioman Island

Ich hatte bedingt durch beruflichen Aufenthalt in Singapur ein verlängertes Wochenende Zeit, dass ich mit Tauchen genutzt habe.
Demnach Vorteile von Tioman (Malaysia):
- nahe und gut bereisbar von Singapur aus:
- Bus Singapur -> Mersing (ca. 3-3,5 h)
- Danach Fähre (alter Rappel-Kutter, etwas abenteuerlich, aber auch ein Erlebnis ) Mersing -> Tioman (ca. 3-4 h)
- wir sind Freitag abend los und in der Nacht auf Samstag angekommen, hatten dann vor dem TG noch ein paar Std. Schlaf
- komplette Tauchwochenenden dorthin werden von Tauchbasen in Singapur als Komplettpaket angeboten (ich habe über Gill-divers (gilldivers.com) gebucht, zu empfehlen, dazu noch ein extra Bericht). Man muss sich dann wirklich um nichts mehr kümmern. Kosten ca. 260 €/Wochenende inkl. Fahrt, Übernachtung, Füllen, etc., Equipment leihen: ~26€/Tag

Das Tauchgebiet:
- ist zu empfehlen, es gibt (mit Sicherheit noch mehr) an der Westküste (Ressort Tioman Genting), wo wir getaucht sind:
- 2 Wracks (eins in ca. 30m, ein anderes war glaube ich auf 18). Das 30er ist älter, ca. 20-25m lang und schön bewachsen mit viel Fisch, Abtauchen an Grundleine. Das 18er ist ein altes Fischerboot (ca. 10-15m Länge) und erst kürzlich (April 2018) versenkt worden und hat (noch) nicht allzu viel zu bieten.
- an der kleinen Insel Renggis ein sehr schönes Riff mit viel Fisch. Dort hatten wir beim Nachttauchgang auch eine Hai-Sichtung (Schwarzspitzen-Riffhai mit ca. 1,5-2 m Länge). Viele Barracudas. Sehr viele Rochen. Vereinzelte Sichtung von Feuerfisch.

Generelles:
- Die Insel (ich war in Tioman Genting, bei anderen Ressorts mag das anders sein) bietet keinen großen Komfort, ist jedoch ein kleines Paradies. Essen und andere Dinge sind für singapurianische/europäische Verhältnisse sehr günstig. Ich empfehle, seinen Aufenthalt etwas zu verlängern und nicht ausschließlich zu tauchen. Der Urwald hat wunderbare Natur, eine hohe Artenvielfalt, schöne Wasserfälle, etc. zu bieten. An Mücken-/Sonnenschutz denken (ist glaube ich Zika-Risikogebiet), v.a. weiter im Inland.
- Das Tauchgebiet ist sehr schön und besticht v.a. durch seine Nähe zu Singapur. Wer einen hohen Standard gewöhnt ist und mehr Zeit hat, findet mit Sicherheit noch schönere Tauchgebiete z.B. die im Norden der malayischen Ostküste, die Anambas, oder auch Bali.
- Tioman Genting, unser Übernachtungsort war auf Tauchen ausgelegt. Getaucht und gefüllt wurde direkt vom Boot (mit alten motorisierten Kompressoren, die Filter sahen jedoch ok aus). Einheimische verdienen sich durch Ausrüstungstransport vom Ort zum Anleger per Lade-Motorrad etwas dazu.
- Nitrox war leider bei uns nicht möglich. Andere berichteten jedoch die grundsätzliche Option auf anderen Schiffen.

Gut Luft,
Steffen
Mehr lesen

Sind im April spontan für 2Wochen nach Malaysia g ...

Sind im April spontan für 2Wochen nach Malaysia geflogen: eine Woche Borneo und eine Woche Tioman zum Relaxen und Tauchen. Hat sich gelohnt! Zunächst waren wir in Air Batang. Dort gibt es aber nur einen winzigen Strandabschnitt im Süden, mit einer netten Bar, wo man wirklich gut baden kann. Ansonsten ist die Küste eher felsig. Aber ansonsten nettes Flair. Hatten eine Unterkunft bei Johans Place, ein sehr preiswerter und extrem einfacher Bungalow (ca. 5€). Zum Tauchen und zum Ausspannen sind wir dann nach 2 Tagen nach Salang umgezogen, wo wir einen etwas schöneren Bungalow mit Aussicht für 15€ bekamen (Salang Beach Resort). Strand ist einfach netter, alles ist recht dicht beieinander. Nach Tekek hätte es mich gar nicht gezogen, habs mir mal angeschaut: kaum Nightlife, häßlicher Strand, alles extrem auseinander gezogen.
Sind dann von Salang aus mit Fishermen Dive Center getaucht: gute Preise (lassen auch mit sich handeln, was B&J nicht tut), zuverlässig und gehen auf Kundenwünsche ein. Habe pro Tauchgang ca. 16€ bezahlt. Je mehr Tauchgänge man macht, desto günstiger wird es - klar. Unterwasserwelt ist super, auch noch recht intakt. Hatten Glück mit der Sicht, teilweise >25m. Und hatten Glück, dass das recht kleine Tauchboot nicht so extrem voll war. Bei Hochbetrieb hätte ich mich auf dem Boot nicht so wohl gefühlt.
Am meisten hat mich Chebeh Island begeistert mit seinen super Swimthroughs, bewachsenen Felsen, reicher Tierwelt. Sahen sogar einen Giant Sepiah. Die Divespots Sea Fan Canyons und Unlucky Rock bei Pulau Tulai sowie Labas Island kann ich auch empfehlen. Tioman ist immer eine Reise wert!

Mehr lesen

Also, wir waren im August auf Tioman, am Salang B ...

Also, wir waren im August auf Tioman, am Salang Beach. Kurzgefasst: wohnen ist relativ einfach aber nicht preiswert (Aircon ist zu empfehlen!), Essen ist im Vergleich zum Festland auch nicht gerade ein Schnäppchen (1/2 Preis zu Deutschland).

Tauchen... die Sicht war in der Regel unter 5 m, viele Schwebeteilchen, die Wracks, nun ja sind schön aber klein. Die Unterwasserwelt als solches noch intakt. Teilweise sind die Tauchplätze direkt vor Ort, zu Fuss oder mit dem Boot in 10 min zu erreichen.
Angeblich ist im März die beste Zeit, kälteres aber klares Wasser und bis zu 20 m Sicht. In unserem Reiseführer stand August.... die Sicht ist dann aber wirklich nicht so gut.
Wir waren bei Ben´s nette Deutsch-Schweizer Truppe, Equipment ok.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen