Schreibe eine Bewertung

Scuba Iguana, Puerto Ayora, Santa Cruz, Galapagos

10 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Avenida Charles Darwin Puerto Ayora Santa Cruz Galapagos Ecuador
Telefon:
+593 5 2526497
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
08:00 - 18:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(10)

Im Rahmen meines Galapagosurlaubs war ich mit zwe ...

Im Rahmen meines Galapagosurlaubs war ich mit zwei Tauchbasen (Sope Diving und Scuba Iguana) tauchen. Diese war die eindeutig bessere der beiden.
Hier stimmt einfach alles. Es gibt gutes Equipment und als dann doch mal das Jacket gezickt hat, wurde das Problem schnell erkannt und gelöst. Das Briefing vor dem Tauchgang ist exzellent, so dass man bestens über den Tagesablauf und die Tauchgänge informiert ist. Der Service auf dem Tauchboot ist super. Man wird freundlich umsorgt und kann entspannt tauchen. Und zu guter letzt kann man mit einem kompetenten und motivierten Guide einen tollen Tauchgang erleben.
Mehr lesen

Wir waren im November auf Galapagos und hatten un ...

Wir waren im November auf Galapagos und hatten uns schon sehr auf die Tauchgänge gefreut. Die ersten fanden auf St. Cruz, Puerto Ayora, mit Scuba Iguana statt. Schon im Vorwege hatte man von dort Unterlagen verlangt und für den ersten Tauchtag, zwei Tauchgeänge bei Gordon Rock, benötigte man mindestens 30 Tauchgänge.
Scuba Iguana ließ uns schon einen Tag vorher das Equipment anprobieren.
Am Tauchtag gab es erst eine Einführung in der Basis, dann eine weitere detaillierte auf dem Boot direkt am Tauchplatz.
Die insgesamt 8 Taucher wurden in 2 Gruppen aufgeteilt, jeweils 4 erhielten also einen Guide. Die Guides waren sehr professionel und kannten die Tauchplätze extrem gut. Sie hatten den Blick für alles Wichtige und zeigten die ´Sehenswürdigkeiten´ der ganzen Gruppe: Hammerhaie, Mantas, Schildkröten, Fischschwärme ohne Ende....
Das Boot war gut ausgestattet und schnell zur Stelle um die Taucher wieder einzusammeln. An Bord gab es Snacks und nach dem zweiten Tauchgang ein richtiges Mittagessen.
Insgesamt ein professionelles Team, gute Vorbereitung und alle sehr nett.
Nur die Preise sind völlig überzogen - aber das ist ein allgemeines Galapagos Problem und nur so bleiben die Inseln so wunderbar idyllisch.
Mit Scuba Iguana würden wir jederzeit wieder tauchen.
Das ist leider nicht bei allen Basen auf Galapagos so (siehe meinen Bericht zu Isabela Dive Center).
Mehr lesen

Die ReiseIm Rahmen einer Südamerikareise im Juni ...

Die Reise

Im Rahmen einer Südamerikareise im Juni 2012 musste selbstverständlich auch ein Tauchausflug auf den Galapagos Inseln eingeplant werden. Zunächst galt es von zu Hause aus zu recherchieren: Welche Tauchspots kommen infrage? Welche Tauchbasis hat gute Referenzen und hohe Sicherheitsstandards? Das Internet (auch taucher.net) bot leider nur wenige Informationen über Tauchbasen in knapp 11.000km Entfernung. Entweder waren bisher nur sehr wenige deutsche Taucher dort oder hatten wenig Lust ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Die Vorbereitung

Empfohlen wurde uns „Scuba Iguana“ in Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz. Eine sehr gute Empfehlung, wie ich heute bestätigen kann. Die Reservierung und Vorabstimmung erfolgte per Email, ein Formular mit wichtigen Angaben zu Person, Taucherfahrung, Gesundheit etc. musste vorab ausgefüllt und gemailt werden. Da aufgrund unserer Rundreise nur Tauch-Computer, ABC Ausrüstung mit Flossen und Boots (unterwegs in Südamerika sollte an Stränden oder vom Boot aus schon mal geschnorchelt werden) in der Reisetasche Platz fand, musste alles Weitere Vorort ausgeliehen werden und wurde somit ebenfalls per Mail vorreserviert. Da ich unbedingt zu Hammerhaie tauchen wollte um diese beobachten zu können, bot sich für einen Tagesausflug nur der Gordon Rock an. Das wurde auch bestätigt, allerdings mit dem Hinweis, dass bei extremen Wetterbedingungen eine Anfahrt nicht möglich und damit „eine Änderung des Programms vorbehalten“ sei. Vernünftig wie ich meine, denn Gordon Rock zählt mit seiner (Jahreszeit abhängig) relativ schlechten Sicht (wir konnten max. 10-12 mtr. weit sehen) in Verbindung mit sehr starken und auch kalten Strömungen (Sprungschicht auf ca. 18/20 mtr. Tiefe) und hohem Wellengang ohnehin zu den extremeren aber auch spannenderen Tauchplätzen der Welt.

Die Tauchgänge…

waren überwältigend: ich kann mich an keinen Tauchgang erinnern, so viele unterschiedliche Seebewohner in einem einzigen Tauchgang wie hier am Gordon Rock gesehen zu haben (trotz schlechter Sicht, denn wir wissen nicht, was noch alles um uns herum war und mangels Sicht übersehen haben). Nennenswert sind: Seehunde, unzählige Schildkröten, Languste (riesig), Barrakuda-Schulen und weitere, teils riesige Schwärme. Rochen (versch. Arten), Haie (versch. Arten) zu Greifen nah – und insbesondere die Hammerhaie machten die durchaus anspruchsvollen Tauchgänge zu einem unvergesslichen Erlebnis. Zu guter Letzt kam sogar noch ein Mondfisch vorbei, was wohl dem Klimawandel zu verdanken sei, da diese, wie man uns sagte, sonst nur viel weiter nördlich zu finden wären.

Die Tauchgänge waren in der Tat nicht einfach, 50TG und Erfahrung mit Offshore Boots-TG sollte man und frau m. E. schon mitbringen um Stress zu vermeiden und die Unterwasserwelt genießen zu können. Der starke Wellengang war bis in eine Tiefe von über 12 mtr. spürbar, die Strömungen so extrem, dass man nicht dagegen anschwimmen konnte. Als wir uns zur besseren Beobachtung der Hammerhaie uns an vulkanischem Gestein in ca. 23 mtr. Tiefe festhalten wollten (die Haie kommen näher, wenn man statt in der Strömung zu zappeln ruhig im Wasser liegt) wurden wir von den wechselnden Strömungen weggerissen. Es war nicht möglich sich festzuhalten, auch nicht mit beiden Händen festzukrallen - die Wucht der Strömung war stärker und riss uns einfach weg. Waschmaschinen Effekt nennt man das, ich nannte es ´Schleudergang´.

Mein Fazit

Um es kurz zu machen: alles lief zur vollen Zufriedenheit. Es waren die Tauchgänge, die ich erwartet hatte, sowohl den Schwierigkeitsgrad betreffend als auch die Hai Beobachtungen. Die Tauchbasis „Scuba Iguana“ hat mich durch ihre Professionalität voll überzeugt. Das Leih-Equipment war in einwandfreiem Zustand, der Service rund ums Tauchen inkl. Mittagessen auf dem 2x200PS-Boot von ´Begeisterungsqualität´. Das ausgiebige, unmissverständlich klare Briefing (in englischer Sprache), die Abstimmungen vor den Tauchgängen sowie die Begleitung von zwei Buddy-Teams durch einem Guide dienten der Sicherheit und waren dem Schwierigkeitsgrad dieses herausragenden Tauchspots angemessen.

cyber-dive; Juli 2012


Scuba Iguana


Basis+Briefing


Boot mit 2x 200 PS


Gordon Rock


man sollte keinen schlafenden Hai wecken


schon der Hammer so ein Hai...


was macht denn der hier?


mitten im Humboldt Strom


Stärkung an Bord zwischen den TG


Ende der Tauchfahrt - Abendstimmung in Porto Ayora

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
genügend
Marken Leihausrüstungen:
diverse
Alter Leihausrüstungen:
teilweise neu bzw. rel. neu
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
genügend
Flaschengrößen:
12+15
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
4-6
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Pazifik
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Puerto Ayora
Nächstes Krankenhaus:
Puerto Ayora besser: Guayaquil (3 Std.!)

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen