Der Tauchgang findet auf einem kleinen Felsvorsprung südlich der Insel Pinzon statt. Ein sandiger Abhang, an dem Rotlippen-Fledermausfische sogar tagsüber gefunden werden können, führt zu einer dramatischen Wand. Seelöwen, Schildkröten, Rochen und Haie sind die üblichen Bewohner dieser Gegend. Große Schulen von Grunzern, Stachelmakrelen, Thunfischen sowie die tropischen Halfterfische, Kalifornische Engelfische und Papageienfische machen dies zu einem unvergesslichen Tauchgang von der Reise. Danke an Galapagos Shark Diving für die Infos!

Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Freiwassereinstieg auf 20 Meter und dann weiterer Abstieg auf 30 - 35 Meter; Freiwasseraufstieg
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
max 40m (Gebiet max 50 - 60m)
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Puerto Ayora auf Santa Cruz

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

JennyGalapagosDive Master (PADI)500 TGs

Mein erster Rotlippen-Fledermausfisch

Hauptgrund warum viele Taucher in Pinzón tauchen wollen, ist der Rotlippen-Fledermausfisch. Ein seltsam aussehnder Fisch mit wirklich roten Lippen. Meine erste Begegnung mit dem Fledermausfisch war interessant, da ich ihn irgendwie größer erwartet hätte und ich ihn fast süß fand - na, mit diesen roten Lippen. Auf unseren Tauchgang haben wir außerdem einen Hornhai und einen überraschend nicht so scheuen Oktopus. Hier gibt es immer wieder große Schulen auf Stachelmakrelen, Thunfischen und die bunten Halfter-, Engel- und Papageienfische. Verspielte Seelöwen und Grüne Meeresschildkröten sind die üblichen Besucher und natürlich lassen sich auch hier Haie immer wieder spotten. Pinzón ist immer anders und toll.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen