Savedra Great White, Panglao, Bohol (Inaktiv)

2 Bewertungen

Diese Tauchbasen ist inaktiv / geschlossen. Die Daten bleiben sichtbar, keine Informationen können hinzugefügt werden.

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe

Bewertungen(2)

Das Auswaertige Amt empfielht ...... ... nun gut ...

Das Auswaertige Amt empfielht ...... ... nun gut (oder bessser gesagt,
eben nicht gut !) , es hat in den letzten Jahren 2 schlimme Entführungsfälle
auf den Philippinen gegeben, aber wieviel Kinder werden in Deutschland
pro Jahr ermordet oder geschaendet ??? - was ist mit den Attentaten in
Ägypten ??



Das soll mitnichten keine Entschuldigung für diese schlimmen Verbrechen
sein, aber man sollte den "Bildzeitungs-Journalismus" mal ein
wenig hinterfragen !! Ich bin nun schon das dritte Mal und damit insgesamt
fast 6 Monate auf den Philis gewesen und hab mir nie Sorgen um meine Sicherheit
gemacht oder machen müssen.



Am liebsten bin ich auf Panglao gewesen. Panglao liegt in den Cental-Visayas,
sozusagen mitten in den Philippinen. Es ist eine kleines Inselanhängsel
von Bohol. Die Filipinos nennen es liebevoll "Gottes kleines Paradies".
Dem habe ich nicht viel hinzuzufuegen, ausser meinem Bericht über
meine Lieblingstauchbasis am Alona Beach. Es ist das Tauchcenter Greatwhite
Diving Corp. ( www.greatwhite-diving.de
) - ehemals Savedra & Great White. Die Basis ist grad mal 20 Meter
vom Wasser entfernt aber ausser den Guides trägt da niemand Equipment
zum Boot. Service total ! Möchtet Ihr Nitrox ? - Kein Problem ! Hausrifftauchen
? - auch das wird umeghend geregelt. Das Hausriff koennt Ihr jederzeit
und so oft Ihr wollt betauchen (Super Paket- u. Wochenpreise ! ). Das es
ja sooooo weit (ca. 100m von Strand ) entfernt ist, fährt man Euch
natürlich schnell mal eben mit dem Motorboot hin !



Was die Qualität des Hausriffs betrifft, so werden dort fast nie
grosse Haie oder Mantas gesichtet, aber wer sich die Zeit für´s
Kleine nimmt, der wird reichlich belohnt. Nacktschnecken in allen Variationen
gibt´s reichlich und mit den local Guides, die sich echt gut auskennen,
ist es auch kein Problem, Frogfische, Muränen, oder was immer Ihr
wollt zu finden. Nun ja, meine Schwärmerei kommt nicht von Ungefähr
- hab im ersten Urlaub genau an diesem Hausriff ca. 50 Stunden unter Wasser
zugebracht. Einiges von dem, was ich dort gesehen und fotografiert habe,
könnt Ihr auch unter www.harrys-diaschau.de ansehen. Was Ihr dort
auf der Basis vom Patrick - ist ein Deutscher, wenngleich er auch hin und
wieder bayerisch spricht ! -selbst machen müsst, ist das anziehen
des Anzuges und das Tauchen. Na ja, in´s Jacket hilft man Euch selbstverständlich
auch , aber das Mundstück solltet Ihr vielleicht doch selbst in die
Hand und dann in den Mund nehmen !!



Wenn man mal vom Hausriff absieht gibt`s da aber noch so einige Spots,
wo es sich lohnt zu tauchen : Doljo-Point und Puntod sind geil. Bei Strömung
viel Fisch, ansonsten jede Menge Gorgonien (aber grosse !) Batfische und
all das Zeug bei dem einem Taucher das Herz im Anzug hüpft. Balicasac
könnt ich auch noch hundertmal hinfahren - riesige Makrelenschwärme,
schwarze Korallen (Black Forest) usw. usw.



Und was noch schöner ist - keine Bleiche !! und so gut wie nichts
ist wie woanders schon von tausenden von Flossen demoliert ! Es macht einfach
Spas hier zu tauchen, wenngleich auch die Chancen auf Grossfisch nicht
so toll sind. Wollt Ihr Seeschlangen ? Sagt´s einfach, denn es gibt
da "Snake-Island" mit der Garantie für jede Menge von den
Tieren. Oder doch lieber ´nen schönen Drifttauchgang ? Den bekommt
Ihr meistens vor Pamilacan. Sandiges Gebiet, aber übersät mit
schönen Korallenblöcken. Ausserdem könnt Ihr Tauchsafaris
(meistens 3 tägig) buchen. Sehr zu empfehlen. Dabei, wie auch übrigens
auch bei fast allen anderen Tauchgängen gibt´s da nur kleine
bis kleinste Gruppen. Müsst aber nicht auf dem Schiff wohnen - man
organisiert in der Nähe der Tauchplätze angenehme Unterkünfte
in guten Resorts mit sehr gutem ! Essen. Alona Beach selbst ist eigentlich
nur ein relativ kurzer aber vernünftiger Stand von 700 Meter Länge.
Direkt am Strand liegen alle Resorts und Restaurants. Man kann also immer
am Beach essen und trinken oder beides oder noch viel mehr



Die Priese sind noch nicht versaut - man bekommt an der Bar das Bier
für 1,50 DM, Unterkunft mit Fan ab 8 US $, Marlboro im Laden für
1,20 DM, 3/4 Liter guter Rum kostet nicht mehr als 3,00 DM. So jetzt wisst
auch Ihr , warum ich gerne auf die Philis fahre. Ab 2002 kann ich Euch
auch alles vor Ort zeigen und erklären, denn ich verlege meine Wohnsitz
dorthin. Entweder findet Ihr mich dann auf Cebu oder Panglao. Wer mich
dort treffen möchte, der findet meinen aktuellen Aufenthaltsort auf
meiner Website - www.harrys-diaschau.de
Ach übrigens geb ich dann auch einen aus !



Mabuhay Harry

Mehr lesen

Wir, bärbel und ralf aus berlin, sind am fre ...

Wir, bärbel und ralf aus berlin, sind am freitag,den 17.11.00 nach
einem bei der tauchschule seebär berlin(waren am günstigsten),
http://www.tauchschule-seebaer.de
, gebuchten urlaub auf den philippinen, bohol, panglao island, alona beach
wieder in der rauhen wirklichkeit gelandet. zunächst einmal vorweg
- es war ein fantastischer urlaub, wie man ihn sich in einem tropenparadies
vorstellt. palmenbestandener weisser sandstrand, freundliche menschen,
tolle tauchplätze. die transfers klappten problemlos. wir wurden am
flughafen cebu schon erwartet und zur schnellfähre gebracht.nach 1,5
std. fährfahrt wurden wir in tagbilaran auf bohol in empfang genommen
und nach einer weiteren 1/2 std. checkten wir im hotel "alona kew
white beach" auf panglao island ein. wir hatten 18 nächte mit
frühstück gebucht. das hotel selbst, wir hatten einen einzel-bungalow
mit ventilator (vollkommen ausreichend), war sehr einfach aber gepflegt.
die küche war sehr gut ( asiatisch und international)und bot sogar
speisen wie leberkäse und bratkartoffeln an. da wir nur das frühstück
gebucht hatten, sind wir immer reihum in den verschiedenen restaurants
( ca. 5) essen gegangen. alona beach ist ein beschaulicher ort an dessem
ca. 500 m langem feinsandigem, palmenbestandenen strand sich mehrere resorts
mit tauchbasen und restaurants befinden. da wir in der nebensaison dort
waren, war natürlich weniger los. wir erfuhren dadurch eine optimale
betreung von allen seiten.



diese betreung wurde aber noch von der tauchbasis "SAVEDRA&GREAT
WHITE" getoppt. der basisleiter holger horn holte uns am tag nach
unserer ankunft persönlich von unserem bungalow ab und ließ
unser equipment von einem staffmitglied zur basis bringen. der staff und
die boatcrew boten einen so tollen service, dass wir nur noch selbst tauchen
mussten, alles andere wurde uns abgenommen. wir wurden rundherum verwöhnt.
das schien mir bei anderen tauchbasen nicht selbstverständlich zu
sein, denn durch gespräche mit tauchern von anderen basen ( seaquest,
atlantis, bohol divers ( 2 tödliche tauchunfälle während
unserer urlaubszeit), etc.) erfuhren wir, dass diese basen trotz weniger
taucher stur ihren dienst nach vorschrift abrissen, d. h. an ihren festen
ausfahrtzeiten festhielten, weiter entfernt gelegene riffe garnicht oder
nur gegen aufpreis anfuhren (lohnt sich ja nicht bei so wenigen tauchern).
wir lernten taucher kennen, die nach 3 wochen manche der riffe, die wir
betaucht hatten, noch nicht einmal vom namen kannten. z. t. hatten diese
armen leute 20 tauchgänge am hausriff ( welches allerdings sehr schön
ist) hinter sich.



wir hingegen machten fast auschließlich tagestouren mit 3 tauchgängen
(non-limit-tauchen), so konnten wir auch weiter entfernt gelegene riffe
anfahren und mussten nicht nach jedem tauchgang an die basis zurück.
die riffe stehen denen in ras mohamed oder malediven in nichts nach. sie
wurden ausserdem vom coral-bleaching verschont.wir sahen große barakuda-
und makrelenschwärme, unheimlich viel kleinfisch und anderes kleingetier
(vor allem nacktschnecken), schildkröten und eine intakte korallenwelt.
man war sehr bemüht, uns das tauchen abwechlungsreich zu gestalten
und bezog uns immer mit in die planung ein. herrliche nachttauchgänge
am hausriff (ohne aufpreis beim non-limit-tauchen) rundeten das programm
ab. insgesamt haben wir 42 wundervolle tauchgänge gemacht.die basis
bietet neben padi-ausbildung auch nitrox(eigene nitrox-füllstation)
und trimix nach iantd an."

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
Ausrüstungsverkauf:
NIcht spezifiziert.
Werkstatt:
NIcht spezifiziert.
Regler-Revisionen:
NIcht spezifiziert.
Neoprenarbeiten:
NIcht spezifiziert.
Behindertengerecht:
NIcht spezifiziert.
Tauchclub vorhanden:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung analog:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung digital:
NIcht spezifiziert.
Kreditkartenzahlung:
NIcht spezifiziert.
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Trockenraum:
NIcht spezifiziert.
Spülbecken Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Schulungsraum:
NIcht spezifiziert.
Schliessfächer:
NIcht spezifiziert.
Lampenlademöglichkeit:
NIcht spezifiziert.
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
Hausriff:
NIcht spezifiziert.
Aufenthaltsraum:
NIcht spezifiziert.
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Kameraverleih:
NIcht spezifiziert.
Videoverleih:
NIcht spezifiziert.
Computerverleih:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherverleih:
NIcht spezifiziert.
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
NIcht spezifiziert.
Flaschenmaterial:
NIcht spezifiziert.
Gase
Nitrox:
NIcht spezifiziert.
Trimix:
NIcht spezifiziert.
Argon:
NIcht spezifiziert.
Rebreathersupport:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
Schnuppertauchen:
NIcht spezifiziert.
Nitroxausbildung:
NIcht spezifiziert.
TEK-Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherausbildung:
NIcht spezifiziert.
Fotoausbildung:
NIcht spezifiziert.
Kinderausbildung:
NIcht spezifiziert.
Behindertenausbildung:
NIcht spezifiziert.
Pool für Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
Halbtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Tagestouren:
NIcht spezifiziert.
Mehrtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Nachttauchen:
NIcht spezifiziert.
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
Erste Hilfe Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.