Schreibe eine Bewertung

Karafuu Diving (Wimbi Diving), Zanzibar

4 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Karafuu Beach Resort & SPA PO Box 71 Zanzibar Tanzania
Telefon:
+255 777 413647/8
Fax:
+255 777 419915
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Tauchen auf Sansibar 2016

Wir waren im Juli 2016 in dieser Basis tauchen. Alles was "uweyyy" in seiner Bewertung 2015 geschrieben hat können wir zu 100 % bestätigen.
Sensationell auch die Preise, wo auf der Welt gibt es noch für 20 TG einen Preis von 500,00 US Dollar.
Wir kommen auf jeden Fall wieder. !!!
Mehr lesen
uweyyyPADI AOWD

Ich war vom 18. Februar bis zum 4. März 2015 auf ...

Ich war vom 18. Februar bis zum 4. März 2015 auf Sansibar und dort im Karafuu Beach Resort (Karafuu = ´Nelke´, das Gewürz). Das Hotel ist in einem sehr schönen tropischen Garten mit Bungalows und Reihenhäusern angelegt. Die Reihenhäuser (8er-Einheiten) liegen im hinteren Bereich, ca. 3 Minuten Fußweg zum Strand. Die Zimmergröße ist dort mehr als ausreichend, und wer meist am Strand oder Pool liegt, ist hier gut untergebracht. Die Technik ist allerdings renovierungsbedürftig, vor allem die Klimaanlagen streiken ab und zu. Aber die Behebung war in Ordnung, also Schwamm drüber.

Die Basis heißt ´Wimbi Diving´ und gehört dem Eigentümer des Hotels. Deshalb kann man anschreiben lassen und über die Hotelkasse, z.B. mit Kreditkarte, bei der Abreise bezahlen. Die Ausrüstung scheint ziemlich neu zu sein, nur die 1. Stufe weist bei fast allen Sets ein paar braune Flecken auf (INT-Anschluss). Das Boot bietet geschätzt auch 12 Tauchern Platz, wir waren nie mehr als 5, Sonnenschutz ist vorhanden. Der Preis wird in Tansania-Shilling und in Dollar angegeben, wobei der Umrechnungskurs eine Unverschämtheit war (1430 Shilling für 1 Dollar, Wechselkurs offiziell >1800 Shilling). Aber 29 Dollar (angeblich 43.000 Shilling) bei >10 TG _MIT_ Ausrüstung ist schon in Ordnung . Leider rechnet die Kasse zu dem idiotischen Kurs in Dollar um und belastet die Kreditkartkart dann mit Dollar, plus 5% Kartengebühr. Reine Abzocke!!! Barzahlung ist deutlich günstiger, also Euro mitnehmen.

Das Riff ist gigantisch und zieht sich fast um die ganze Insel herum. Die Spots liegen auf der Außenseite meist bei 15-20m Tiefe, sind in höchstens 30 Minuten mit dem Boot erreichbar und ideal zum Fotografieren. Zweimal waren wir auf 30m, da sahen wir dann Schildkröten, einen richtig großen Napoleon, Haie und auf einer Sandfläche Unmengen von Rochen. Sonst findet man Rotfeuerfische, Drachenköpfe, Muränen, Krokodilfische, etliche Oktopusse und den ganzen tropischen Rest. Nach 45 Minuten ist Schluss, egal wieviel Luft man noch hat. Da machen die dann auch mal nur mit <180 Bar gefüllten Flaschen kein Problem. Schnorcheln geht auch, aber man muss ca. 400m vom Strand wegschwimmen, bis es interesant wird. Wir haben dann dort ebenfalls Feuerfische, Drachenköpfe, Muränen, Seesterne und sogar einen Fledermausfisch gesehen. Anemonen sowieso, also durchaus befriedigend.

Dreimal war ich alleine mit Daniel oder Edee alleine unterwegs, war klein Problem. Insgesamt also super entspannendes Tauchen und dazu noch wirklich günstig.

Mehr lesen

Hallo, waren im April 2013 für drei Wochen im Kar ...

Hallo, waren im April 2013 für drei Wochen im Karafuu Hotel auf Zanzibar. Das Hotel hat eine kleinere überschaubare Basis die vom Hotel selbst betrieben wird. Die Leihausrüstungen sind durchweg von namhaften Hersstellern und in tadellosem Zustand. Die Basis verfügt über zwei landestypische Holzboote auf denne gut und gerne 12 Tauche unterkommen. Das Personal ist durch die Bank sehr freundlich und zuvorkjommend. Die Profesionalität lässt nichts zu wünschen übrig. _Obwohl wir in der Nebensaison dort waren und ich zeitweise der einzige Taucher war wurde der Betrieb voll aufrecht erhalten. Nahezu alle Platze wurden angefahren. Die Plätze bieten sehr gute Sicht. Fast alle Dives sind Driftdives. In der Regel werden Two-tank Ausfahrten gemacht. Es gibt auch gut was zu sehen. Nicht nur Großfische wie Weißspitzen, Große Stechrochen, Delphine oder Nopoleon sondern auch einige Schnecken und krabben sind zu finden.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
ein Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2 landestypische Holzboote
Entfernung Tauchgewässer:
1-25km
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
ca 30
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro
Alter Leihausrüstungen:
ca 2 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
?
Flaschengrößen:
12
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
Padi,SSI
Ausbildung bis:
?
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Notfallkofffer auf jedem Boot und Basis
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
Zanzibar City

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen