Homepage:
http://www.risingsun-zanzibar.com
Email:
bookings@risingsun-zanzibar.com
Anschrift:
Rising Sun Diving c/o Breezes Beach Club Sansibar Tanzania
Telefon:
+255 774 440885 43
Fax:
+255 24 224 0450
Basenleitung:
Paul Shepherd
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
Rising Sun Diving
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

Matthias208461PADI RESCUE DIVER300 TGs

Ein Halbtagesausflug mit 2 TG im August 2018...

Im August 2018 war ich für 6 Tage im Breezes Beach Club und habe zusammen mit meinem Sohn (14 Jahre, OWD 45 TG) einen Halbtagesausflug mitgemacht. Die Tauchbasis ist klein aber sehr professionell, freundlich und zuvorkommend. Einzig auf Taucher mit eigener Ausrüstung ist man nicht vorbereitet – entsprechende Boxen und Verstaumöglichkeiten gibt es nicht, die Ausrüstung wird dann halt zusammen mit der Ausrüstung der Basis gelagert. Das ist nicht schlimm, aber beim Check-Out sucht man etwas mühsam sein Zeug im Lager der Basis wieder zusammen.
Eigentlich wollten wir 2-3 Halbtagesausflüge mitmachen, der Preis von 160 USD pro Ausflug mit 2 TG hat mich dann aber doch etwas abgeschreckt, zumal wir die Woche davor schon weiter nördlich auf Sansibar 6 Tauchgänge bei Mnemba Island gemacht hatten (zum Preis von 110 USD pro Ausflug). Hinzu kam, dass bei Check-In am Montag die Touren am Dienstag und Donnerstag bereits voll waren; auf unserem Ausflug am Freitag dann waren wir die einzigen Gäste.
Zanzibar ist den Gezeiten ausgesetzt; dementsprechend verschieben sich die Zeiten und der Ablauf der Tour täglich leicht. Unser Ausflug startete bei Hochwasser vom Hotelstrand aus mit dem Basis-eigenen Dhow, Rückkehr erfolgte bei Niedrigwasser über einen anderen Strand und kurzer Autofahrt. Der gesamt Ablauf der Tour war reibungslos, Ausrüstung war schon an Board und fertig montiert (was ich persönlich eigentlich lieber selbst mache); die Tauchplätze wurden zielsicher angefahren, es gab ein ordentliches Briefing zum Tauchplatz, auf die Tiefenbeschränkung meines Sohnes (OWD – 18 Meter) wurde sauber geachtet. Unser holländischer Guide mit 2.000+ Tauchgängen hat gut geführt und sich alle Mühe gegeben, alles zu zeigen, was es zu sehen gibt (Lionfish, Frogfish, Leaffish, Scorpionfish, Octopus, Baby-Boxfish, Geistermuräne…); Großfisch kommt vor Zanzibar praktisch nicht vor. Tauchgang 2 an einem der 15 anderen Spots nach 60 Minuten Oberflächenpause mit frischem Obst, Saft und Wasser war vergleichbar.
Das angesteuerte Tauchrevier ist eine Mischung aus Korallenriff (Hart- und Weichkorallen), Sandflächen und Felsblöcken. In der ersten Riffzone liegt die Tiefe bei maximal 20 Meter (also perfekt für OWD’ler), fällt dann aber weiter ab Richtung 40+ Meter. Die Sicht war jahreszeiten- und vollmondbedingt eingeschränkt mit „nur“ 15-20 Meter; dazu kam eine recht ordentlicher Wellengang, der uns selbst auf 17 Meter Tiefe noch ganz ordentlich durchgeschaukelt hat - Strömung war kaum, ändert sich ggf. aber flott mit den Gezeiten.
Wer schon im Roten Meer, Malediven oder Indonesien tauchen war, wird jetzt nicht völlig verzückt vom Tauchen zurückkehren – schön ist es aber allemal. Den Preis von 160 USD finde ich aber weder dem Tauchrevier noch dem Land angemessen – mangelnde Konkurrenz macht’s möglich, garantiert aber im Gegenzug, dass man keine anderen Taucher am Riff findet.
Mehr lesen

Rising Sun Diving Zanzibar März 2017

Wir sind grad zurück aus Zanzibar, wo wir die Tage im Breezes Beach Club verbrachten.
Angeschlossen an das schöne Resort ist die Tauchbasis Rising Sun Diving.
Wir haben die Berichte unserer Vorgänger gelesen und können uns den Kritikern nicht anschliessen!
Die Basis wird in der Zwischenzeit neu von der Österreicherin Rebecca mit viel Liebe und Professionalität geführt.
Alles ist super sauber, freundlich und sehr gut organisiert.
Getaucht wird von einer traditionellen Dow aus mit der 14 verschiedene Tauchplätze angefahren werden.
Die Plätze sind alle in maximal 15 min Bootsfahrt erreichbar und sehr artenreich. Wir sind bei guter Sicht in kleiner Gruppe getaucht, hervorragend betreut durch den sehr aufmerksamen Dive Guide Axu, der uns alles zeigte was die Riffe zu bieten hatten - und das war eine Menge.
Es werden in der Regel zwei Tauchgänge gemacht, unterbrochen durch eine Oberflächenpause an Bord.
Früchte und Wasser waren immer vorhanden, auch die Bootscrew war sehr aufmerksam und wechselte immer unsere BCD und die Regulatoren.
Zudem zeigten sich nach einem der tollen Tauchgänge auch noch ein paar Bottlenose Delphine, Was will man mehr!
Wir hatten unser eigenes Equipment dabei, aber auch das Leihequipment unserer Dive Buddys machte einen sehr guten und gepflegten Eindruck.
Alles in allem super Tauchgänge in entspannter und professionellen Umgebung!
Wir würden dort jederzeit wieder einchecken und können die Tauchbasis allen empfehlen, die einen entspannten und erlebnisreichen
Tauchurlaub verbringen wollen.
T+D AOW 180 TG
Mehr lesen

Wir waren im Juli 2013 eine Woche im Breezes, und ...

Wir waren im Juli 2013 eine Woche im Breezes, und sind bei der Gelegenheit auch im Rising Sun Dive Center Tauchen gegangen. Offenbar scheint sich hier einiges zum Besseren gewendet haben. Die Tauchbasis ist unter neuer Leitung (Julien und Evelyne), und sämtliche Dive Guides sehr kompetent und nett! Am Material gibt es auch nicht viel auszusetzen. Wir hatten einen Teil der Ausrüstung selber dabei, der Rest (BCD und Flossen) wurde uns kostenlos überlassen!
Fazit: das Dive Center ist aus unserer Sicht durchaus (wieder) zu empfehlen.

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Jinukka (20 pax), Moody (10 pax)
Entfernung Tauchgewässer:
20 min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2-5
Anzahl Guides:
2-5
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Indischer Ozean
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
2 DAN-Koffer
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
25 Min. mit dem Auto
Nächstes Krankenhaus:
Dar Es Salam

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen