Schreibe eine Bewertung

Mafia Island

5 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Im September habe ich auf Mafia Island 10 Tage ve ...

Im September habe ich auf Mafia Island 10 Tage verbracht. Ich bin am Chole Bay gewesen, von wo aus auch die meisten Tauchausfahrten losgehen. Die Meremeta Lodge ist sehr zu empfehlen: Super Preis-Leistungs-Verhältnis und grandioses Essen! 
Der einzige Nachteil am Chole Bay ist, dass dieser Ort genau im Marine Nationalpark liegt und somit eine täglich Parkgebühr von 20 $ anfällt. Trotzdem es lohnt sich!
Meine Tauchgänge habe ich mit dem Team vom Big Blu gemacht. Eine Super Tauchschule mit guten Tauchlehrern, die wissen, was sie tun.
Mit einem etwas wackeligen  Boat geht es dann raus zu den Tauchplätzen, die sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Bays liegen. Aufgrund der Tide ist die Sicht im Bay eher mäßig, dafür außerhalb um so besser. Wer leicht Seekrank wird, sollte sich allerdings genügend Tabletten mitnehmen, da es draußen recht schaukelig werden kann.
Hat man sich aber ersteinmal durch die hohen Wellen gekämpft und ist sicher Unterwasser angekommen, wird man mit großen Fischwärmen (snapper, trevallies, badfishes ect.), bis zu 2 Meter großen Zackenbarschen, Schildkröten und große Stachelrochen belohnt. Gerade in den strömungsreicheren Gebieten tummeln sich die größeren Fische.
Zudem ist Mafia Island viel weniger überlaufen als Sansibar, also noch ein Geheimtipp und das tauchen ist hier auch um einiges besser. Allerdings geben die Strände nicht so viel her, also für Strandurlaub eher weniger geeignet und es ist allgemein sehr ruhig auf der Insel.

Ich werde auf jeden Fall nicht das letzte Mal auf Mafia Island getaucht sein!
Mehr lesen

Mafia Island Marine ParkBetaucht Anfang Jänner 20 ...

Mafia Island Marine Park

Betaucht Anfang Jänner 2014.
Weltklasse Tauchgebiet mit einer sehr hohen Artenvielfalt und vor allem für Makrofetischisten ein wunderbarer Ort. Getaucht wird in der Chole Bay und leider sehr selten (wegen großer Abhängigkeit von Wind und Gezeiten) am Aussenriff.

Beim Reinspringen am Aussenriff (1. TG vor Ort) gleich mal 2 Napoleons. 3 weitere im Verlauf des TGs. Schildkröten, viel Fisch, Spanish Dancer, und noch weitere Highlights gleich in einem einzigen TG. War echt beeindruckt, was bei mir nicht so leicht ist.

Die Korallen im inneren Bereich der Chole Bay sind relativ gut erhalten und abwechslungsreich. In Absprache mit den Tauchbasen kann man drauf schauen, daß man auch mal ohne Gruppe vom Strand ins Wasser geht. Ist sehr zu empfehlen für Liebhaber der kleineren Dinge.

Kosten: 10 TG etwa 390 US$ plus Equipment. Relative teure Unterkünfte innerhalb des Marine Parks, gleich vor dem Tor allerdings eine sehr zu empfehlende preiswerte. 30 $ pro Nacht mit tollem Essen. Auskunft dazu gibts von den Tauchbasen.

Mehr lesen

Komme gerade von Mafia IslandIst mit dem Roten Me ...

Komme gerade von Mafia Island
Ist mit dem Roten Meer schwer zu vergleichen, da die Anreise ein kleines Abenteuer ist (kleine Propellermaschine auf staubiger Piste und dann standesgemäße Land Rover) und Fauna/Flora am Land (Kokos, Mango, Papaya, Bananen neben Affen und Flughunden)neben den supernetten Menschen einfach in jeder Beziehung weit vom Sinai entfernt sind.
Zugegeben: Die Korallen sind am Ras Mohammed und an den Brothers bunter und größer, aber gegen die ostafrikanische Unterwassertiervielfalt und -menge ist das Rote Meer ein Totes Meer. Wie im Aquarium, man kommt aus dem Knipsen und Kucken nicht mehr raus.
Taucherisch ist die Chole Bay einschliesslich der Aussenriffe nicht sehr anspruchsvoll, das meiste spielt sich auf 10-15 m Tiefe ab, für 23 m muss man schon den Computer-Arm in ein Loch stecken. Etwas Strömung durch relativ starken Tidenhub, aber das wissen die Jungs von Marios BigBlu schon und planen die Ausfahrten danach.
Vier Walhaie gabs beim abschliessenden WhaleWatching hautnah; da diese im Kanal zwischen Festland und Insel leben, sind die eigentlich immer zu sehen.

Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen

Aktuellste News Mafia Island

Zeige alle Nachrichten