Schreibe eine Bewertung

IDive Athuruga, Ari Atoll

7 Bewertungen
Homepage:
Email:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

Hallo Taucher,2 Wochen im September 2015in der Ta ...

Hallo Taucher,2 Wochen im September 2015in der Tauchbasis I Dive Athuruga
waren ´Tauchen mit Spaß und kompletten Service´.
Bei meinem 3. Maledivenurlaub habe ich eine super durchorganisierte Tauchbasis mit einem gut gelauntem Team vorgefunden.
---Gut für die Urlaubslaune----
Getaucht wurde immer in kleinen Gruppen, der Ausbildung und besonderen Wünschen entsprechend, wie: fotografieren.
Hohen Stellenwert hatte die Sicherheit.

Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Die Tipps zur Optimierung meiner Tauchgänge waren treffend und habe ich gerne angenommen.
Die Tauchbasis ist super geeignet für Vieltaucher, Urlaubstaucher und Anfänger.
Es gab viele Tauchspots mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, die sich auch in 2 Wochen nicht wiederholten.
Auch das Resort, Beach- wie Wasservillen, sind zu empfehlen.
Also, nichts wie hin.


Ein Schwarm Fledermausfische beim Sicherheitsstop

Mehr lesen

Meine Frau und ich waren von 6.2.-20.2.2014 14 Ta ...

Meine Frau und ich waren von 6.2.-20.2.2014 14 Tage auf Athuruga zum Tauchen und Genießen. Sowohl die Tauchschule und die Insel/Hotel haben uns sehr gut gefallen.
Wir hatten einen Strandbungi, Wasser haben wir beim Tauchen genug. Die Wasserbungis sind teurer und exquisiter. Die Wasserbungi Bewohner speisen in einem extra Restaurant (a la carte), welches von den Gästen sehr gelobt wurde. Im Mainrestaurant der Beachbungis (Buffet) ist die Qualität der Speisen jedoch ebenfalls sehr gut und das Service super freundlich.
Zur Bungiauswahl: Die Insel hat hinsichtlich Strand eigentlich keine schlechte Seite. Wir hatten einen Einzelbungi, die meisten Bungies sind jedoch Doppelbungis, was aber nicht wirklich stört. Unser Bungi Nr24 war auf der Windseite (ist aber Jahreszeit abhängig), wodurch die ersten Tage mit starkem Wind im Schatten etwas kühl waren.

Athuruga war unser 6ter Malediven Aufenthalt (2009 Safari Nautilus2,2010 Villamendoo, 2011 Angaga,2012 Lily Beach,2013 Ellaidhoo. Auf den Inseln hatten wir Beachbungis. Wenn man in den Foren liest bzw. mehrere Inseln besucht, ist man natürlich immer in Versuchung Vergleiche zu ziehen. Safariboot und Inseln kann man natürlich nicht vergleichen. Jede der Inseln hatte ihre tollen Besonderheiten!
Für uns ist Athuruga leicht in Führung, weil die Mischung aus Qualität und Lockerheit passt. Athuruga ist jedoch keine 5 Sterne Insel, wie etwa Lily Beach.
Das all inclusive Konzept ist überzeugend. Ungewöhnlich, aber nachdem wir uns daran gewohnt hatten, sehr nett war die Musikanimation sowie eine verstärktere Präsenz der Animateure insgesamt.

Zum Tauchen:
Wie schon in vorherigen Beiträgen beschrieben werden um 9:30 und um 15:00 Uhr mit dem Tauchboot die Spots angefahren. Am Vormittag sind eher die anspruchsvolleren Spot mit mehr Großfisch am Nachmittag tendenziell eher small things.

Ich gebe zu, uns machen Haie mehr Freude als Schnecken, daher waren wir immer am Vormittag dabei. Wir waren von den Spots und der Tauchbasis begeistert! Besonders Warren Thila ist ein super Spot für Grauhaie. Himandhoo Thila mit guten Chancen auf Manta haben wir 2mal betaucht, einmal davon mit Mantaglück, aber auch ohne Manta ist der Tauchgang sehr schön.

Ca. 1mal wöchentlich wird in Abstimmung und Wunsch der Gäste ein 2 tank eingeschoben. Wir waren beim 2 tank auf Maaya Thila und Fish Head. Zwei sehr bekannte und schöne Tauchplätze im Nord Ari. Da macht der 2 tank dann auch Sinn, da es von Athuruga nach Maaya Thila 1,5h Fahrzeit sind. Besonders hat mir gefallen, dass der 2te Spot eben auch ein sehr guter Tauchplatz war, und nicht halt ein mittlerer Spot, der gerade mal am Weg zurück zur Insel liegt!
(Auf Ellaidhoo wurde am Vormittag immer ein 2Tank gemacht, was uns nicht so gut gefallen hat. Wir hatten mit dem 2ten Tauchgang meist eher aus genannten Gründen Pech gehabt. Ansonsten hat mir die Insel Ellaidhoo und die Tauchbasis aber sehr gut gefallen. Die Mauer hat uns kaum gestört.)

Ich hatte bereits vor Urlaubsantritt in den Foren gelesen, dass es auf Athuruga nur guided touren gibt, was auch für das Tauchen am Hausriff gilt. Ebenso ist Hausriff und Boot gleich teuer. D.h. ein unlimited Tauchpaket mit vielen Hausrifftauchgängen gibt es auf Athuruga nicht bzw. macht auch keinen Sinn.
Wir waren auf den anderen Inseln auch jeweils nur 1mal am Hausriff tauchen, daher hat uns das auch nichts gemacht. --> In Athuruga ist Tauchen Doni einfach besser und kostet ja nicht mehr. Für uns ist ein schönes Hausriff für das Nachmittagsschnorcheln viel wichtiger. Athuruga hat zum Schnorcheln ein sehr schönes Hausriff, weil sehr gut erhaltene Korrallen und viele Rifffische bis ca.15m Tiefe. Zum Tauchen ist das Riff aber ohnehin nicht so spannend.
Tauchen nur mit Guide, ich war skeptisch: Hier könnte man als halbwegs erfahrener Taucher sich in seinem Stolz gekränkt fühlen. Oder zumindest hatte ich keine Lust, mir von einer Prozession hinter dem Guide die Haie verscheuchen zu lassen.
Tatsächlich aber genial!! Luca, der Leiter der Basis, gibt immer so viele Guides mit, daß maximal 3 Taucher auf einen Guide kommen. Also eine Art personal Trainer.
Der große Vorteil dieses Konzepts ist, dass der Tauchgang wirklich perfekt durchgeführt wird. Ich habe noch nie so viel/regelmäßig Großfisch auf den Malediven gesehen, wie diesmal. Die Guide kennen halt die Stellen genau und sehen mehr. Können mit der Kleingruppe auch mal in Ruhe warten, bis was daher kommt.
Auch Kleinzeug kommt nicht zu kurz, Luca zeigt auch am Ende eines Haitauchgangs Minishrimp, die ich selbst nie gesehen hätte.

Wir sind meistens mit Luca getaucht, danke für die tollen Tauchgänge. Es wirken alle Guides sehr kompetent und sind sehr freundlich. Besonders Dierk, der deutschsprachige Guide, ist auch immer für ein Schwätzchen zu haben und schaut auch mal, ob deine Flasche aufgedreht ist, auch wenn du nicht in seiner Gruppe tauchst. Wir hatten das Gefühl, dass auf Athuruga nicht nur die Gäste sondern auch die Guides Freude am Tauchen haben.

Die 6 Flossen aus voller Überzeugung für sehr nette Team und das gute Konzept


Mehr lesen

HAllo zusammen,sind heute von unserem Urlaub von ...

HAllo zusammen,

sind heute von unserem Urlaub von den Malediven heimgekehrt. Möchte mit diesem Bericht ausdrücklich meine sehr guten Erlebnisse von der Basis wiedergeben.
War mit den Instructoren 8 x im Wasser. es werden grundsätzlich 2 Tauchgänge am Tag angeboten, der ertse Morgens um 09:30. Gefahren wird mit einem Dohni, welches hervorragent von der Crew gepflegt wird. Der zweite Tauchgang ist dann Nachmittags um 15:00. Somit ist man gerade nach den Morgentauchgänegen die vom Schwiergkeitsgrad meistens etwas anspruchvoller sind, rechtzeitig zum Mittagessen zurück und kann dann trotzdem Nachmittags auch noch den zweiten Tauchgang absolvieren. Es werden alle Plätze im Radius von bis zu 1,5 Stunden Bootsfahrt angeboten.

Die Tauchplätze bieten für jeden Geschmack etwas, egal ob Großfische oder lieber Kleinikeiten bevorzugt werden. Die Tauchgänge werden von leicht bis schwierig beschrieben.
Nach meinem Empfinden stimmte diese Einteilung auch immer.
Weiterhin ist man ja nicht alleine im Wasser sondern wird immer durch die Instructoren begleitet, keine einheimischen Guides.

Die drei Instructor die jetzt zur Zeit auf der Basis ( von denen ich mit Andrea und Philip getaucht bin) sind waren jedesmal sehr gut auf die TAuchgänge vorbereitet. Die Briefings wurden in Englisch oder wenn Philip mit war auch in Deutsch ehalten.
Die dann unter Wasser gemachten Eindrücke entsprachen immer denen des Briefings.

Die Tauchgänge sind leider wie überall auf den Malediven nicht gerade günstig, aber dafür wirde meiner Meinung nach der bestmögliche Service geleistet.
Man braucht keine eigene Ausrüstung mitbringen, die Basis ist hervorragend ausgerüstet und die Ausrüstung ist komplett im Preis für den Tauchgang enthalen. Einzige Ausnahme ist bei den Nachttauchgängen dort wird die Lampe extra berrechnet. Aber ansontsten sind es Full Sevice Preise.

Die Ausrüstung wird durch das Personal auf das Boot gebracht, und auch beim Anlegen der Ausrüstung ist das Personal sofort zur Stelle, so dass man fast nichst mehr selber machen muss. Nach dem Tauchgang hilft die Besatzung beim Ablegen der Ausrüstung und beim Verstauen. Wirklich klasse Jungs.

Nach den Tauchgängen werden Handtücher gereicht damit niemand nass auf dem Boot rumlaufen muss. Weiterhin sind auch Getränke (Softdrinks, Kaffee, Tee) und kleine Snacks im Preis inbegriffen.

Die Ausrüstung wird durch das Personal gereinigt, gepflegt und zum trocknen aufgehangen, man braucht sich um nichst zu kümmern.

Die Basis verfügt über einen modernen Kompressor, so dass auch Nitrox genutzt werden kann(kostenfrei).

Die Tauchbude macht einen sehr aufgeräumten sauberen Eindruck, alles vorhanden was der Taucher braucht. Auch sind sie in der Lage alle Tauchkurse anzubieten.

Der jetzige Tauchbasenleiter Andrea (auch Du Philip)ist sehr darauf bedacht einen persönlichen Kontakt zu den Tauchern zu pflegen der nicht nach dem Tauchgang endet (habe ich so nicht überall erlebt auf anderen Basen) um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen.

Also insgesamt kann ich mich nur bei den Instructoren für die geleistete Arbeit und die netten Gespräche bedanken, und wünsche euch immer genügend Luft im Tank.

Liebe Grüße
Axel




Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
Ausrüstungsverkauf:
NIcht spezifiziert.
Werkstatt:
NIcht spezifiziert.
Regler-Revisionen:
NIcht spezifiziert.
Neoprenarbeiten:
NIcht spezifiziert.
Behindertengerecht:
NIcht spezifiziert.
Tauchclub vorhanden:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung analog:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung digital:
NIcht spezifiziert.
Kreditkartenzahlung:
NIcht spezifiziert.
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Trockenraum:
NIcht spezifiziert.
Spülbecken Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Schulungsraum:
NIcht spezifiziert.
Schliessfächer:
NIcht spezifiziert.
Lampenlademöglichkeit:
NIcht spezifiziert.
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
Hausriff:
NIcht spezifiziert.
Aufenthaltsraum:
NIcht spezifiziert.
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Kameraverleih:
NIcht spezifiziert.
Videoverleih:
NIcht spezifiziert.
Computerverleih:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherverleih:
NIcht spezifiziert.
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
NIcht spezifiziert.
Flaschenmaterial:
NIcht spezifiziert.
Gase
Nitrox:
NIcht spezifiziert.
Trimix:
NIcht spezifiziert.
Argon:
NIcht spezifiziert.
Rebreathersupport:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
Schnuppertauchen:
NIcht spezifiziert.
Nitroxausbildung:
NIcht spezifiziert.
TEK-Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherausbildung:
NIcht spezifiziert.
Fotoausbildung:
NIcht spezifiziert.
Kinderausbildung:
NIcht spezifiziert.
Behindertenausbildung:
NIcht spezifiziert.
Pool für Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
Halbtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Tagestouren:
NIcht spezifiziert.
Mehrtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Nachttauchen:
NIcht spezifiziert.
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
Erste Hilfe Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen