Schreibe eine Bewertung

Enfola Diving (Elba)

6 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Enfola Diving Center Loc. Enfola 57037 Portoferraio Italien
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

IcetigerRescue, ( 110 TG )

Hallo Dreams of Diving Team,ich möchte mich erst ...

Hallo Dreams of Diving Team,

ich möchte mich erst mal bei Mickele bedanken, mich/ und meiner Frau eizuladen mit nach Elba zu kommen, um dort mich als Pro zum angehenden Divemaster hinein zu schnuppern. Ich danke dir für dein Vertrauen.

Ich möchte mich natürlich für das ganze Team von Organisatoren, ob nun auf Deutscher so wie auch auf Italienischer Seite bedanken, ihr seid SUPER gewesen!

Rescue/Deep Ausbildung
Babett, Magda und ich , durften unsere Ausbildung zum Rescue Padi Diver natürlich auf Elba absolvieren. Von wegen nur mal eben den Test schreiben und ein paar Pool/und Freiwasser Übungen, ne ne, ich muss immer noch lachen, nach bestandener schriftlicher Prüfung wurden wir eingeladen auf den wohlverdienten Kaffee, dieser Kaffee wurde von anderen getrunken, es wurde von Mickele ein Vorfall inszeniert der sich in unserer Bucht abgespielt hatte, ein Taucher in Not, ein Taucher irgendwo auf Grund ohne Luft...... also wir hatte da einiges zu tun . Mickele, du hast Ideen.
Die Deep Ausbildung war sehr einfach und doch hatten wir da so einiges zu tun....Paaaaaaalsteg, sag ich mal salopp....

Divemaster Ausbildung
Da ich noch meinen Divemaster mache, wurde ich von Mickele und Giacomo komplett in die Tauchschule integriert und durfte so einiges selbst Hand anlegen, es wurde mir alles gezeigt, vom Flaschen füllen bis zur Vorbereitung an Land, zu Wasser, unter Wasser und wiederrum an Land was alles so zu tun ist.
Zusätzlich, habe ich alle Tauchgänge und Theorie Einheiten von angehenden OWD´s sowie AOWD´s , die von Mickele und begleitend von Sven unterrichtet worden sind, stets begleiten müssen.
Ich muss ehrlich gestehen, einfach ist es nicht, aber es hat unglaublich Spaß gemacht, und ich freue mich bei euch, Dreams of Diving meinen Divemaster erfolgreich zu bestehen.

Tauchplätze
Wir sind in den 2 Wochen unzählige Tauchplätze angefahren, im Süden, von Gemeni bis nach Pomonte, an 2 Tagen waren wir auf der Nordseite der Insel, Enfola.
Ihr wusstet immer wo es genau richtig war zu tauchen.
Wenn es zu den Doppel Tauchgängen ging, wurde vom Tauchcenter und von dem klasse Personal von Morcone Beach, leckeres zubereitet.

Ausrüstungen
Zu den Ausrüstungen ist nicht viel zu sagen, alles auf neusten Stand, wenn was kaputt gegangen ist, Giacomo hatte alles da. Das Mandel Diving Center in Morcone/Elba und zu dem bestens zu empfehlen, klasse Team ;)

Essen
Abends nach en Tauchgängen trafen wir uns dann erst mal zu einem leckeren Cappu oder Kaffee, und dann ging es schon los, wo gehen wir zum Essen hin, wer wusste wo hin? Mickele!
Wir fuhren kreuz und quer über die Insel, da eine kleine leckere Pizzeria (Portofferraio), da ein leckeres Restaurant in Marina di Campo und und, und nein sie lagen nie irgendwo an der Promenade ;)

Fazit
Dreams of Diving ist in Sachen Aus- und Weiterbildung, Organisation, Durchführung absolut ein Muss, für jeden der was lernen will und Tauchen möchte.

Wir haben eine wunderschöne Zeit auf Elba verbracht, ich bedanke mich nochmals an alle, die dabei waren, ihr wart eine klasse Truppe,

wir freuen uns schon aufs nächste Jahr 

Danke Mickele
Danke Sven
Danke Truppe
Grazie Giacomo
Grazie Claudia Christian


Euer Romano
Mehr lesen

Im September habe ich ein paar Tage auf dem wunde ...

Im September habe ich ein paar Tage auf dem wunderschönen und wahrscheinlich Elbas tollstem Zeltplatz in Enfola verbracht. In unmittelbarer Nachbarschaft am Strand befindet sich die Enfola Tauchbasis. Ursprünglich hatte ich vor, zwei bis drei TG zu machen. Da zu diesem Zeitpunkt täglich nur ein TG angeboten wurde, habe ich erstmal nur einen gebucht. Dieser hat 40 € gekostet (mit Material und Guide), der Preis geht leider aus der Homepage nicht hervor. Gestartet sind wir dann um 9 h. Material musste jeder selber zusammenbasteln und zum Boot (Bootsanleger in unmittelbarer NÄhe, ca 30m) tragen. Dann ging´s mit dem Boot zum Tauchplatz (ca. 10 min Fahrt). Unser Guide war nett, das Briefing enthielt alle nötigen Informationen. INsgesamt habe ich mich sicher betreut gefühlt.
Der TG ging dann über 45 min. Leider fand ich den Tauchplatz nicht besonders spannend... Klar waren ein paar Fische und einige (wenige) Korallen zu sehen, aber es hielt sich doch im äußerst überschaubaren Rahmen. Mein Freund hat im Anschluss noch einen Schnuppertauchgang belegt. Dieser hat 60 € gekostet und gefühlt nur sehr kurz gedauert. Leider hat er auch keine - wie ich finde - ordentliche Einweisung bekommen.
Fazit: Das Preis-/Leistungsverhältnis ist m.E. nicht zufriedenstellend. Vllt ist die Tauchbasis nur für Tauchfreaks geeignet (ich selber würde mich eher als ´Schönwettertaucherin´ bezeichnet). Ich habe es dann jedenfalls bei dem einen TG belassen.
Mehr lesen

Mein Tauchurlaub fand im September 2010 statt: Ze ...

Mein Tauchurlaub fand im September 2010 statt: Zelturlaub auf dem Campingplatz Enfola.

Wenn man außerhalb von Deutschland tauchen lernt, muß man zwangsläufig Abstriche von der Ausbildungsdisziplin machen. Insofern würde ich eine Tauchausbildung bei Enfola diving auch nicht mit einer in Deutschland nach deutschen Standards durchgeführten vergleichen wollen. Das heißt, hier wird - wie woanders im Ausland in der Regel auch - im Wesentlcihen das praktische Tauchen im Meer beigebracht, ein schriftlicher Test erfolgt nicht. Wie auch, nicht jeder versteht so gut Englisch, als das er Fragen schriftlich beantworten könnte.

Dessen ungeachtet habe ich jedoch bei Enfola diving hervorragend ausgebildete, gut organisierte und äußerst freundliche und hilfsbereite Inhaber der Tauchbasis (Claudia, Alex und Chaco) sowie Aushilfsguids (Andrea, er war wirklich klasse und hat den noch so kleinsten interessanten Sachverhalt unter Wasser aufgespürt) angetroffen. Die Tauchgänge (2 x täglich) waren gut organisiert, gingen (außer zu Beginn einer Tauchausbildung) immer mit dem Boot zu den Tauchplätzen. Das Boot (in der Regel ein kleiner Kutter, aber für weitere Ausflüge auch schnelles Schlauchboot) liegt unmittelbar an einem Steg am Strand der Basis, also kein langes Schleppen. Das Briefing erfolgte an Bord (in Englisch) in einem ruhigen Ton und war sehr umfangreich, sachlich, informativ und klar. Auf alle Fragen wurde immer geantwortet. Die Tauchgründe (alle sehr interessant!) liegen von wenigen Boots-Minuten um die ´Ecke´ bis zu gut einer Stunde mit dem Schlauchboot (240 PS) auf der anderen Seite der Insel entfernt. An Bord ist auf beiden Booten ausreichend Platz für 12 Taucher. Die Ausrüstung in der Basis (ich nutzte meine eigene) hinterließ einen ordentlichen und gepflegten Eindruck. Ich hätte keine Bedenken, mir etwas auszuleihen. Die Preise sind meines Erachtens nach angemessen und üblich (bei 11 Tauchgängen habe ich 28 € / Tauchgang bezahlt, bei dem Nachttauchgang und dem weiter entfernte Wracktauchgang fielen nochmals zusätzlich je 10 € an).

Die Tauchgründe sind alle durchweg sehr interessant und abwechslungsreich, die üblichen Tauchtiefen betragen zwischen 12 m (Wrack) bis deutlich über 40 m. Die Sichtverhältnis sind hervorragend (bis ca. 40 m), das Wasser absolut klar. Eine Lampe benötigt man grundsätzlich nur zum Ausleuchten von Höhlen etc. Der Nachttauchgang fand nach einer Bootsfahrt an einem vorgelagerten Felsen im Meer statt.

Im Wasser gibt es das Übliche zu bestaunen: viele, unterschiedliche Korrallen, jede Menge Fische (Baracudas, Muränen, Tunfische, Aale und jede Menge bunter kleinerer und mittlerer Fischsorten. Einfach klasse!

Die unmittelbare Nähe zum Campingplatz (terrassenförmige Anlage, teuer (sicherlich gehobenes Niveau, insbesondere was die Mobilhomes anbetrifft), aber teilweise super Parcellen mit einem traumhaften Blick auf das Meer) ist ein weiterer Pluspunkt für die Basis. Man hat einfach keine langen Wege!

Fazit: Ich war zwar das erste Mal dort, aber sicherlich nicht das letzte Mal. Wer entspannte Tauchgänge ohne viel Getöse und aufschneiderischem Gerede sucht, findet hier genau das Richtige. Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht und kann die Basis uneingeschränkt empfehlen.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Nitrox for free
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
1 großes Schlauchboot & 1 Tauchboot
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
15
Marken Leihausrüstungen:
Mares
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
35
Flaschengrößen:
10, 12, 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
3
Anzahl Guides:
5
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Strand
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
immer dabei
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Portoferraio, ca. 5 km
Nächstes Krankenhaus:
Portoferraio, ca. 5 km

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen