Schreibe eine Bewertung

Orrido St. Anna / Cannobina

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Jedes Jahr fahre ich 1-2 Mal zum Flusstauchen ins ...

Jedes Jahr fahre ich 1-2 Mal zum Flusstauchen ins Tessin in der Schweiz. Von Locarno aus erreicht man den Tauchplatz Cannobio in Italien in ca. 30 Minuten Autofahrt. Der Fluss ist glasklar und sehr fischreich (Forellen, Döbel, Trüschen, Groppen). Parkieren kann man bei der Kirche, dann geht es einen steilen Weg und einige Treppenstufen zur Kiesbank runter. Dort steigt man in den Fluss und taucht gegen die Strömung ca. 250 Meter ins Valle Cannobina. Der TG ist sehr interessant, immer wieder kommt man in grössere Becken, die schluchtartig miteinander verbunden sind. Die tiefste Stelle ist ca. 14m. Der Grund ist mit Steinen und Kies übersäät, teils hat es Baumstämme und im Herbst viel Laub und Kastanien. ;) Zur Mittagszeit steht die Sonne ideal und das Lichtspiel ist faszinierend.
Wer zum ersten Mal dort taucht, sollte eine ortskundige Begleitung dabei haben. Nach Regenfällen kann die Strömung sehr stark und die Sicht getrübt sein. Der Aufstieg zurück zur Kirche ist auch ziemlich anspruchsvoll.
Leider existiert im Moment ein Tauchverbot beim Tauchplatz, da im März 2007 ein Steinschlag ins Tal runter ging. Das Tauchverbot ist ausgeschildert und wir haben 1-2 Mal bereits Polizei vor Ort angetroffen. Sobald das Tauchverbot wieder aufgehoben ist, werde ich hier einen Nachtrag machen.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen