Schreibe eine Bewertung

Divin´ Giens, Hyères

24 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
1737 route de la Madraque F- 83400 Hyeres/Giens France
Telefon:
+33 4980 45028
Fax:
Basenleitung:
Hansi Hähner
Öffnungszeiten:
April-Oktober
Sprachen:
Skype-Name Basis:
hansiplongeur
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(24)

herrroVDST-/CMAS-TL2

Danke Hansi: Tauchen für Taucher!

Seit Jahren schon fahre ich für 3-4 Wochen im Sommer zu Divin´Giens, nein: zu Hansi! - Und das ist genau eben das Besondere an dieser Tauchbasis. Hier steht der Taucher, das sichere Tauchen und der Spaß am Tauchen im Vordergrund. Deshalb komme ich, deshalb kommen soviele Stammgäste immer wieder. Man kennt sich, weiß, worauf es ankommt, packt mit an und geht zusammen tauchen. Das ist das Taucherlebnis, das leider inzwischen bei so vielen Tauchbasen verloren gegangen ist. Warum?

Komfort - 5-Sterne-Tauchen ...
Zum Glück ist Tauchen nicht mehr das, was ich - mit meinen nun 55 Jahren, inzwischen VDST-/CMAS-TL2 und rd. 900 Tauchgänge in der ganzen Welt - nur vom Hören-Sagen kenne: nur wer in den Anfängen des Tauchsports seinen Sport überlebt hatte, war ein echter Taucher. Heute ist - zum Glück - Tauchen ein Breitensport, für jeden. Immer mehr Menschen kommen in den Genuss, diese ach so wunderschöne, fremde Welt unter Wasser erleben zu können. Aber dies bringt auch mit sich, dass Tauchen von einigen missverstanden wird. Auf manchen Tauchbasen wird alles für den "Tauchkunden" gemacht: nur Tauchen muss er noch selbst - und sogar das können viele nicht einmal. Und auf manchen Tauchbasen wird eben alles für den "Taucher" gemacht.

Sicher, auch bei Hansi haben schon mal die Ventile nicht funktioniert. Aber es hat nie lange gedauert, und sie waren ausgewechselt.

Sicher: bei Hansi auf dem Boot wird es manchmal eng. Aber da halte ich es lieber mit der Devise, dass nur das gut gefüllte Restaurant wirklich gut ist und nicht jenes, in dem es immer ganz viele freie Tische gibt ... :--))

Sicher: Hansi brummelt schon mal ganz schön rum, wenn auf den letzten Drücker doch noch jemand kommt, man alles erkären muss und die alte mitgebrachte Ausrüstung durch neue Ausrüstung aus dem Tauchcenter ersetzt werden muss. Da müssen dann schon einmal die anderen Taucher warten. Aber: für Jeden der wartenden Taucher würde Hansi das Gleiche machen ... :--))

Ich habe schon viele Taucher mitgenommen, die das Tauchgebiet noch nicht kannten. Alle waren froh, dass wenigstens Einer den Weg zurück zum Boot kannte, obgleich ich mir sicher bin, dass alle den Weg auch allein zurück gefunden hätten. Aber das ist eben auch Tauchen: eigenverantwortlich ein neues Tauchgebiet entdecken. Oder dem Ortskundigen hinterhertauchen, ohne dass er es merkt und sich nachher wie ein Entdecker fühlen ... - Und wer etwas fragte, hat immer eine Antwort bekommen - selbst Unterwasser: nur telefonieren kann man nicht, zum Glück. Da muss man manchmal schon mehrmals zur Basis kommen, wenn alle tauchen gehen. Das ist nicht immer so ganz einfach ... :--))

Am schönsten waren die Tagesfahrten nach Port Cros: das highlight einer jeden Woche. Leider allzu schnell war das Boot voll, wollte doch jeder in das erste Unterwasser-Naturschutzgebiet der Welt und mit den "Zackis" kuscheln oder mit den Barracudas auf Tuchfühlung gehen. Selbst wenn das Boot voll war, machten sich nicht mehr als 25 Taucher auf den Weg. Das ist noch individuelles Tauchen!

Nicht lange, und der Sommer hält wieder Einzug. Ich freue mich schon jetzt auf die Zeit bei Hansi und euch dort zu treffen.

À bientôt, euer Roland !
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Verblichener Glanz

Die Ausstattung der Basis ist etwas in die Jahre gekommen, was durchaus auch seinen Charme hat. Positiv sind die ausreichenden und gemütlichen Sitzgelegenheiten draußen und sogar 2 Wcs sowie eine Dusche.
Für das ganze Equipment gibt es leider nur ein relativ kleines Spülbecken. Bei 25 Tauchern, die gleichzeitig vom Boot kommen, nicht wirklich ausreichend. Unsere Atemregler haben wir immer mitgenommen. Die Anzüge konnten draußen auf Ständern trocknen.

Der Transport zum Boot erfolgte in vollbeladenen, rostigen Bussen, was durchaus lustig war. Unter den zur Verfügung gestellten Flaschen waren die meisten voll, einige leer, einige mit weniger als 180 bar gefüllt und einige hatten ein defektes Ventil (Doppelventile). Da hier grundsätzlich mit zwei ersten Stufen getaucht wird, war es schon mal erforderlich, den Atemregler umzubauen.

Unangenehm war die drangvolle Enge auf dem Boot. Dieses wurde komplett ausgelastet mit der Erklärung, es sei für 25 Taucher ausgelegt. Was allerdings nicht mehr hinkommt, wenn viele Taucher mit Doppelflaschen ausgerüstet sind. Nicht jedes Equipment konnte sicher verstaut werden. Man müsse sich halt besser organisieren. Umkleiden erfolgte bei voller Fahrt im dichten Gedränge auf dem schwankenden Boot.
Wenn noch mehr Taucher da sind, greift allerdings die Kooperation mit einer befreundeten Basis (Espace Mer). Ausstattung und Boot dort waren prima in Ordnung.

Tauchen:
In Südfrankreich ist eigenständiges Tauchen üblich. Es werden alle Spots, auch die tiefen Wracks, auch die Spots im Nationalpark angefahren. Die Briefings erfolgten auf deutsch, hatten allerdings den Charakter kleiner Auffrischungen für Stammgäste, die die Tauchplätze eh schon kennen. Für Ortsunkundige nicht immer hilfreich.

Unsere Gruppe hatte eine Woche Tauchen mit Divin`Giens geplant. Wir haben nach einigen Tagen vorzeitig abgebrochen.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Keine Kommunikation möglich..

Da ich Ende Juni 2016 mit der Familie an der Côte d'Azur im Urlaub war, wollte ich die Gelegenheit nutzen und einen Tag im berühmten Nationalpark von Port Cros tauchen. Ich habe bereits mehrere Wochen vorab versucht über die auf der Homepage http://www.divingiens.com angegebenen email-Adresse und Telefonnummer mit der Basis Kontakt aufzunehmen. Nachdem innerhalb von zwei Wochen keinerlei Antwort kam, habe ich eine weitere email gesendet und auch versucht anzurufen - keine Antwort, weiterhin nur der Anrufbeantworter einer Französin. Ich habe daraufhin beschlossen nochmals kurzfristig vor Ort mein Glück zu versuchen. Wieder kein Erfolg per email/Telefon. Ich habe dann durch Zufall die Facebook-Seite der Tauchbasis entdeckt, auf der eine andere Telefonnummer angeben ist. Dort habe ich dann beim zweiten Versuch den Besitzer Hansi erreicht, der mir nur widerwillig und leicht genervt Informationen gegeben hat und mir dann verkündigt hat, dass sowieso keine Plätze mehr frei sind. Seine Empfehlung war auf gut Glück die Fähre nach Port Cros zu nehmen und die dortige Tauchbasis anzusteuern. Da mir das dann doch etwas zu abenteuerlich erschien, habe ich zwei weitere Tauchbasen auf der Halbinsel Giens kontaktiert, die mir innerhalb einiger Stunden geantwortet haben. Eine der Basen (European Diving School) hat mich sogar zurückgerufen und alles daran gesetzt eine Ausfahrt nach Port Cros an dem von mir gewünschten Tag zu organisieren (hat super geklappt, zwei sehr schöne TG).

Mein Fazit zu dieser Basis fällt auf Grund der schlechten Kommunikation (veraltete Telefonnummern / email Adressen??) bescheiden aus. Schade.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
NIcht spezifiziert.
Örtlichkeit
NIcht spezifiziert.
Angebot
NIcht spezifiziert.
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
2 Junkers, 1 Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
ehemaliges Fischerboot, 11 m
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
ca. 20
Marken Leihausrüstungen:
Cressi Sub
Alter Leihausrüstungen:
max. 2 Saison
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
50
Flaschengrößen:
10, 12, 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
1
Ausbildungs-Verbände:
VDST, FFESSM, CMAS
Ausbildung bis:
Tauchlehrer
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
auf dem Boot + in der Basis vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Toulon (20 km)
Nächstes Krankenhaus:
Hyeres (8 km)